Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Katie Price

 

Biografie Katie Price Lebenslauf Lebensdaten

Katie Price ist eine britische TV-Celebrity sowie Model, Fashion-Unternehmerin und Buchautorin. Populär wurde die Engländerin in den 1990er Jahren durch ihre enorme Oberweite und ihre bizarren PR-Auftritte bei Formel 1-Veranstaltungen. In dieser Zeit erhielt sie von den Medien den Spitznamen Jordan, den sie auch als Künstlername verwendete, ihn jedoch später wieder ablegte.
Geboren wurde Katie Price am 22. Mai 1978 als Katrina Alexandra Infield im englischen Seebad Brighton
an der Küste des Ärmelkanals. Nach der Adoption durch ihren Stiefvater nahm sie dessen Familiennamen Price an. Ohne Highschoolabschluss in ihrer Heimatstadt Brighton startete sie früh eine Modelkarriere und ging nach London. Bereits mit 13 Jahren machte Price erste Modeaufnahmen für Kataloge.
Ihren Karrieredurchbruch hatte das Nachwuchsmodel in den 1990er Jahren durch eine Aufnahme als Seite-3-Girl im britischen Massenblatt The Sun, wo sie erstmals ihre überproportional großen Brüste in Szene setzte. Nach mehreren öffentlich dokumentierten Brustvergrößerungen wurde der operativ vergrößerte Busen zum Markenzeichen von Katie Price. In diese Zeit fallen auch ihre PR-Aktivitäten als sogenanntes Boxenluder der Formel 1 mit dem zeitweiligen Markennamen Jordan. Es folgten Nacktaufnahmen im Playboy, für den sie mehrfach posierte und eine Lingerie-Linie promotete.
Seit 2000 profilierte sich Katie Price im Bewusstsein vor allem der britischen Öffentlichkeit als TV-Celebrity. So drehte die BBC mehrere Dokumentationen über sie, sie war prominenter Stargast in populären Fernsehshows und 2004 Dschungelcamp-Teilnehmerin der britischen Ausgabe von Ich bin ein Star - holt mich hier raus! Zudem versuchte sich Katie Price als Modedesignerin und gab eine eigene Kollektion für Reiter-Fashion und weitere Modelinien heraus, die vornehmlich im Vereinigten Königreich und in Spanien vertrieben werden. Mehrere Versuche von Katie Price, auch als Sängerin dauerhaft Fuß zu fassen, waren wenig erfolgreich. Ein 2006 gemeinsam mit ihrem damaligen Ehemann Peter André veröffentlichtes Album sowie eine gleichnamige ausgekoppelte Single mit dem Titel „A Whole New World“ waren nur mäßig erfolgreich.
Ihre Schreibversuche als Autorin waren hingegen von Erfolg gekrönt. Gemeinsam mit einer Ghostwriterin verfasste Katie Price mehrere Kinderbücher über einen Ponyhof, erotische Romane sowie autobiografische Bücher. Ihre 2004 veröffentlichte Autobiografie „Beeing Jordan“ wurde ein Bestseller.
Neben ihren Auftritten als Model und TV-Celebrity sorgt Katie Price regelmäßig für Schlagzeilen mit ihrem Privatleben. 2005 heiratete sie den aus Zypern stammenden britischen Schlagersänger Peter André, den sie im TV-Dschungelcamp kennengelernt hatte. Aus der 2009 wieder geschiedenen Ehe gingen ein Sohn und eine Tochter hervor. Eine zweite Ehe mit dem Mixed Martial Arts Sportler und Cagefighter Alex Reid dauertevon 2010 bis 2011 und blieb kinderlos. Katie Price hat zudem einen ältesten unehelichen Sohn aus einer Beziehung mit dem ehemaligen Fußballnationalspieler von Trinidad & Tobago, Dwight Yorke. Der 2003 geborene Junge ist von Geburt an blind.
Katie Price Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Autogramm Katie Price Autogrammadresse
Bilder Katie Price Poster Fotos Kunstdrucke etc.
Katie Price Filme Katie Price Filme Katie Price Filme
Diskografie Katie Price Alben
2006 - A Whole New World
Movies Katie Price Filme
2002 - Jordan - The Truth About Me
2002 - Tour of Erotica
2004 - Jordan - You Don't Even Know Me
2004 - Jordan - The Model Mum
2005 - The Jordan Workout
2010 - What Katie did next
Katie Price Filme
Katie Price Filme