Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Farrah Fawcett

 

Biografie Farrah Fawcett Lebenslauf Lebensdaten

Die US-amerikanische Schauspielerin Farrah Fawcett wurde unter ihrem bürgerlichen Namen Mary Farrah Leni Fawcett am 2. Februar 1947 in Corpus Christi, im US-Bundesstaat Texas geboren. Farrahs Mutter war Hausfrau, der Vater verdiente sein Geld im Ölgeschäft. Farrah Fawcett wuchs als jüngste
von zwei Töchtern auf. In ihrer Kindheit zeigte Farrah viel sportliches Talent, das von ihrem Vater gefördert wurde. Sie besuchte die John J. Pershing Middle Scholl in Houston und schloss im Jahre 1965 die W. B. Ray High School ab, um ein Studium an der University of Texas in Austin aufzunehmen.
Als Schauspielerin wurde Farrah Fawcett im Jahre 1969 durch einen Talentscout entdeckt. Ihre Laufbahn vor der Kamera begann sie mit TV-Werbespots und Auftritten in diversen Fernsehserien. Einem breiten Publikum wurde Farrah Fawcett durch die zwischen 1976 und 1981 ausgestrahlte Serie „Drei Engel für Charlie“ bekannt. Während dieser Zeit wurde die Schauspielerin für den Emmy und den Golden Globe nominiert, konnte jedoch keine der beiden begehrten Auszeichnungen für sich verbuchen.
Um den Fokus auf anspruchsvollere Rollen zu richten, schied Farrah Fawcett nach der ersten Staffel der Fernsehserie aus. Eine ihrer bemerkenswertesten Rollen spielte Farrah Fawcett in dem Thriller „Extremities“, in dem sie ein Vergewaltigungsopfer verkörperte, das grausam Rache nimmt. Die Lacher hatte die Schauspielerin in „Dr. T and the Woman“ auf ihrer Seite, als sie an der Seite von Richard Gere zu erleben war. Im Jahre 1995 wurden Nacktaufnahmen von Farrah Fawcett im „Playboy“ veröffentlicht, die dem Blatt Rekordauflagen bescherten.
In Farrah Fawcetts Privatleben gab es etliche Höhen und Tiefen. Zwischen 1973 und 1982 war die Schauspielerin mit ihrem Kollegen Lee Majors verheiratet. Mit ihrem späteren Partner Ryan O` Neal hat Farrah Fawcett den gemeinsamen Sohn Redmond, der im Jahre 1985 geboren wurde. Als die Schauspielerin im Jahre 1998 einen Heiratsantrag von Schauspieler James Orr ablehnte, wurde sie von ihm tätlich angegriffen und verletzt.
Im Jahre 2006 wurde bei Farrah Fawcett ein Analkarzinom diagnostiziert. Die eingeleitete Therapie brachte nur kurzzeitig Erfolg, denn bereits ein Jahr später trat der Krebs erneut auf.
Farrah Fawcett starb am 25. Juni 2009 im kalifornischen Santa Monica. Begraben liegt die Schauspielerin im Westwood Village Memorial Park Cemetery in Los Angeles.
Farrah Fawcett erhielt im Jahre 1980 den Goldenen Bravo Otto, wurde sechs Jahre später als Beste Darstellerin mit dem Jupiter geehrt und besaß seit dem Jahre 1995 einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood.
Farrah Fawcett Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Bilder Farrah Fawcett Poster Fotos Kunstdrucke etc.
     
Farrah Fawcett Filme
1970 - Myra Breckinridge
1976 - Flucht ins 23. Jahrhundert
1976–1981 - Drei Engel für Charlie
1978 - Rendezvous mit einer Leiche
1979 - Heiße Hölle Acapulco
1980 - Saturn-City
1981 - Auf dem Highway ist die Hölle los
1984 - Das brennende Bett
1986 - Die Trennung
1986 - Extremities
1986 - Verfolgt und gejagt
1987 - Armes reiches Mädchen
1989 - Zweites Glück
1989 - Blick in den Abgrund
1994 - Eine Frau für meinen Mann
1995 - (K)ein Vater gesucht
1997 - Apostel!
2000 - Dr. T and the Women
2002–2003 - The Guardian – Retter mit Herz
2004 - The Cookout
2006 - So noTORIous - als sie selbst
Farrah Fawcett Biographie
Farrah Fawcett Filme
Burt Reynolds