Biografie Eva Habermann Lebenslauf

Die deutsche Schauspielerin Eva Habermann wurde am 16. Januar 1976 in Hamburg geboren. Sie wuchs in der Elbmetropole auf und blieb ihrer Heimatstadt bis heute treu.
Bereits während ihrer Schulzeit nahm Eva Habermann Gesangs- und Tanzunterricht.
Im Jahre 1994 bestand die angehende Schauspielerin ihre Abiturprüfung und feierte im selben Jahr in der TV-Serie „Immenhof“ ihr Fernsehdebüt. Ein Jahr darauf stellte sie ihr Talent als Moderatorin
in den Kindersendungen „Ferienfieber“ und „Pumuckl-TV“ unter Beweis. Es folgten weitere Rollen, vorwiegend in Fernsehserien, wie 1996 in „Klinik unter Palmen“ und ein Jahr später in der „Küstenwache“. Nach der Rosamunde Pilcher-Verfilmung „Zwei Schwestern“ folgte mit Eva Habermanns Einsatz bei der „Strandclique“ eine weitere Serienrolle.
Einem breiten Publikum wurde Eva Habermann 1997 als Zev Bellringer in der kanadischen TV-Serie „Lexx-The Dark Zone“ bekannt. Habermann spielte in sechs Episoden mit.
Ab 1999 nahm Eva Habermann dann professionell Schauspiel- und Sprechunterricht und war in renommierten Fernsehserien, wie „Tatort", „Die Kommissarin“ oder „Der Ermittler“ zu sehen. Daneben sahen die Fernsehzuschauer Eva Habermann auch immer wieder in Fernsehfilmen, welche der leichten Unterhaltung zuzuschreiben sind. Darunter waren die Inga Lindström-Verfilmung „Sehnsucht nach Marielund“ im Jahre 2004 und im Jahr
2005 der Spielfilm „Lockruf der Vergangenheit“ nach einem Roman von Barbara Wood. Einen Höhepunkt in der filmischen Arbeit stellten die Episoden der „Schwarzwaldklinik“ dar, welche zum 20jährigen Bestehen der Serie im Jahre 2005 ausgestrahlt wurden.
Im selben Jahr begeisterte die Schauspielerin in dem Kino-Film „Der Clown - Payday“ ihr Publikum. Mehrmals stand Eva Habermann mit Schauspielkollege
Erol Sander vor der Kamera.
Zu den größten Projekten, welche Eva Habermann als Schauspielerin bislang realisierte, zählt die TV-Serie „Unsere Farm in Irland“, welche in acht Episoden in den Jahren 2007 bis 2010 entstand. Eva Habermann bewies in ihren Rollen stets Vielseitigkeit. Im Sommer 2010 schlüpfte sie bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg in die Rolle der Kitty La Belle. Regisseur Michael Söth inszenierte mit ihr „Bauernfrühstück“. Eva Habermann verkörperte hier einmal nicht die perfekte Schöne, sondern wurde bewusst hässlich geschminkt. Ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen konnte Eva Habermann auch bei den Jedermann-Festspielen im Jahre 2010 im Berliner Dom, wo sie die Buhlschaft verkörperte. Auch in der beliebten TV-Reihe „Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei“ bewies Eva Habermann schauspielerisches Talent und Wandlungsfähigkeit.

Eva Habermann privat

Privat widmet sich die Hamburgerin gerne dem Verfassen von Gedichten oder schmökert in esoterischen Büchern. Eva Habermann ist sehr musikalisch und beherrscht Klavier, Flöte oder Gitarre. Sport ist ebenso ein wichtiger Bestandteil im Leben der Schauspielerin. Sie spielt gern Tennis, verausgabt sich beim Inline Skaten oder macht Aerobic.

Eva Habermann Autogrammadresse

Eva Habermann Fanclub - c/o Jens Schmigowski - Kapuzinerring 30 - 59457 Werl

Eva Habermann Bilder Seiten etc.

Eva Habermann Filme

1995 - Gegen den Wind
1996 - Hochwürdens Ärger mit dem Paradies
1996 - Klinik unter Palmen
1998 - Die Friseuse und der Millionär
1997–1998 - Lexx – The Dark Zone
1998 - Angel Express
2001 - Feuer, Eis und Dosenbier
2001 - Jenseits des Regenbogens
2001 - Cut Diamond – Hart und Unerbittlich
2003 - Der alte Affe Angst
2003 - Wilde Engel
2004 - Sehnsucht nach Marielund
2005 - Die Schwarzwaldklinik
2005 - Der Clown
2006 - Im Himmel schreibt man Liebe anders
2007 - Unsere Farm in Irland
2007 - Ossi's Eleven
2007 - Utta Danella - Tanz auf dem Regenbogen
2007 - Kreuzfahrt ins Glück
2008: Ossi's Eleven
2008: Rebecca Ryman: Wer Liebe verspricht
2008: Vier Tage Toskana
2009: Die Jahrhundertlawine
2009: Da kommt Kalle
2009: Das Glück ist eine ernste Sache
2011 - Bauernfrühstück – Der Film
2011 - Rosamunde Pilcher
2012 - Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei
2013 - Eifersucht – Der Film
2013 - Dora Heldt: Ausgeliebt
2013 - In aller Freundschaft - Im Banne der Dunkelheit
2013 - Hammer und Sichl
2015 - Mara und der Feuerbringer