Biografie Stooges Bandhistorie

Die stark von der Rockmusik der 1960er Jahre geprägte Band „The Stooges“ wurde 1969 in der US-amerikanischen Kleinstadt Ann Arbor gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern der „Stooges“ gehörten Iggy Pop (Gesang), Ron Asheton (Gitarre), Scott Asheton (Schlagzeug) und Dave Alexander (Bass). Die Band, die sich zunächst „The Psychedelic Stooges“ nannte, verkürzte im Laufe der ersten Tour ihren Namen auf „The Stooges“, da die beteiligten Musiker diesen Namen griffiger und prägnanter fanden.
Die Musik der Stooges klang von Beginn an sehr roh, oft nahezu dilettantisch und laut, wobei
sich die Musiker sowohl an rauen Garagenrock- und Hardrockklängen als auch am reinen Blues orientierten. Charakteristisch für die „Stooges“ war der leicht nasale und ungehobelte Gesang von Iggy Pop.
Iggy Pop beabsichtigte bereits früh, Musiker zu werden. Er spielte zunächst Schlagzeug, erkannte dann aber seine Qualitäten als Frontmann. Als Sänger der „Stooges“ machte er durch seine wilde und unberechenbare Bühnenshow auf sich aufmerksam. Der Sound der „Stooges“ lebte in der Anfangszeit von scheppernden Drums, sägenden Gitarrenriffs und verwaschenen Rockbassläufen. Im Laufe der Zeit wurde der Bandsound ein wenig prägnanter und die Songs in sich schlüssiger und runder.
Das erste Album der Band trug den Titel „The Stooges“ und wurde im Jahr 1969 veröffentlicht. Es umfasste insgesamt 7 Songs, von denen die Songs „I Wanna Be Your Dog“ und „1969“ wohl die bekanntesten sind. Das Album erreichte Platz 106 der amerikanischen Billboard-Album-Charts und hatte insbesondere auch wegen Ron Ahsetons kreativer Gitarrenarbeit großen Einfluss auf die Rockmusik der Zeit. Das Musikmagazin „Rolling Stone“ wählte das Debütalbum der Band auf Platz 185 der „500 besten Alben aller Zeiten“. Das zweite Album der Band trug
den Titel „Fun House“ und erschien im Jahr 1970. Mit dem 7 Songs umfassenden Album konnten „The Stooges“ zunächst keinen kommerziellen Erfolg erzielen. Mit der Zeit aber entstand ein wahrhafter Kult um das Album, das von Fans als energiegeladener Geniestreich gefeiert wurde. Die letzte Veröffentlichung vor der Auflösung im Jahr 1974 war das 1973 veröffentlichte Album „Raw Power“. Das Album enthielt 8 Songs (unter anderem „Search And Destroy“ und „Gimme Danger“) und beeinflusste Bands wie „Guns 'N' Roses“, „Red Hot Chili Peppers“ und „Def Leppard“. Nach einer langen Pause kam es im Jahr 2003 zu einer Wiedervereinigung der „Stooges“. Zwei weitere Albumveröffentlichungen folgten: „The Weirdness“ erschien 2007 und „Ready To Die“ im Jahr 2013. Die „Stooges“ gehören zu den wichtigsten und einflussreichsten Punkbands der Rock- und Popgeschichte. Folgerichtig wurde die Band 2010 in die prestigeträchtige „Rock and Roll Hall Of Fame“ aufgenommen. Am 15. März 2014 starb der Schlagzeuger und Gründungsmitglied der Band, Scott Asheton. Im Jahr 2009 war sein Bruder Ron verstorben. Scott Asheton war 64 Jahre alt geworden.
Stooges Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Stooges Lyrics
Stooges MP3 Downloads
Stooges MP3 Download
Stooges Diskografie
1969 - The Stooges
1970 - Fun House
1973 - Raw Power
1976 - Metallic K.O.
2007 - The Weirdness
Stooges Mp3
Stooges MP3
Die Hits der legendären  Stooges als MP3-Downloads
MP3 Downloaden
Stooges CDs
Stooges CDs