Was war wann >> Bands >> Steckbriefe O >> Ohio Express

 

Biografie Ohio Express Lebenslauf Lebensdaten

  • Herkunft: Atlanta Mansfield (US-Bundesstaat Ohio)
  • Gründung: 1967
  • Genre: Bubblegumsound
  • Mitglieder (original): Joey Levine (Gesang), Tim Corwin (Schlagzeug), Dean Kastran (E-Bass), Dale Powers (Gitarre), Doug Grassel (Gitarre, †2013), Jim Pfayler (Keyboards)

Sechs Schulfreunde, die eine gemeinsame Leidenschaft hatten - die Musik! Das waren Joey Levine, Tim Corwin, Dean Kastran, Dale Powers, Doug Grassel und Jim Pfayler. Diese unbekannte Band wurde 1967 in Mansfield (Ohio) gegründet und erlebte ihren Erfolg, als Buddah Records eine junge, flippige Band suchte und gefunden hatte. Diese Band machte den neuen Bubblegum-Sound, der sich durch eingängige Melodien, lebhafte Rhythmen und viele Wiederholungen auszeichnet, weltbekannt.
In den Jahren 1968/69 erlebte die Band „Ohio Express“ den Höhepunkt ihrer Karriere. Einige ihrer größten Erfolge waren „Yummy Yummy Yummy“, „Chewy Chewy“ und „Down at Lulu´s“. Da die Band viel durch Europa tourte, erschien unter dem veränderten Bandname „OHIO X PRESS“ ihre letzte Single in Deutschland.


Ohio Express Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Alan Parsons Project Homepage

Videos Ohio Express Diskografie

n.n.v.
Ohio Express Bilder