Biografie R.E.M. REM  Bandhistorie

Eine der bekanntesten und wohl auch schillernden Bands unserer Zeit ist mit großer Wahrscheinlichkeit die amerikanische Band R.E.M.
Die einzigartige Musik der Band ist schlecht in eine Kategorie einzuordnen, obwohl R.E.M. als Pop /
Rockband bezeichnet werden, doch die musikalischen Einflüsse reichen bis in den Country und auch Folkbereich zurück.
Wer kennt ihn nicht, ihren wohl inzwischen kultigsten Song "Losing my religion", der ihnen im Jahre 1991 zu großen Durchbruch verhalf und auf keiner Party fehlen darf???
Auch die Songs wie "Man on the moon", "Everbody hurts" oder auch Shining happy people" sind uns noch sehr im Gedächtnis und haben Ohrwurmqualität.
Gegründet wurde die heute nur noch drei köpfige Rock / Popband im Jahre 1980, wobei zu erwähnen wäre, dass sich die ersten Erfolge zwischen den Jahren 1982 und 1987 einstellten.
Die heutige Besetzung setzt sich aus den folgenden Personen zusammen. Dem charismatische Sänger Michael Stipe, an der Gitarre Peter Buck und am Bass Mike Mills.
Bis 1997 saß Bill Berry am Schlagzeug der inzwischen legendären Formation, doch aus gesundheitlichen Gründen musste er schließlich die Band verlassen.
R.E.M. wurden bereits mehrmals mit der größten Musikauszeichnung geehrt, die man als Künstler erhalten kann, nämlich dem Grammy. Des weiteren erhielten sie MTV Music Awards und auch den Comet.
Am 21. September 2011 gaben R.E.M. die "friedliche" Trennung der Band bekannt.

R.E.M. Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
R.E.M. Lyrics
R.E.M. Discografie
1983 - Murmur
1984 - Reckoning
1985 - Fables of the Reconstruction
1986 - Lifes Rich Pageant
1987 - Document
1988 - Green
1991 - Out of Time
1992 - Automatic for the People
1994 - Monster
1996 - New Adventures in Hi-Fi
1998 - Up
2001 - Reveal
2004 - Around the Sun
2008 - Accelerate
2011 - Collapse into Now
R.E.M. MP3
Die Hits von REM
 als MP3-Downloads
MP3 Downloaden
R.E.M. MP3
R.EM. CDs
rem CDs