Was war wann >> Musik >> Bands R >> Red Hot Chili Peppers

 
Biografie Red Hot Chili Peppers Bandhistorie
Die Band Red Hot Chili Peppers wurde im Jahr 1978 in Los Angeles gegründet und sind eine Funkrockband. Man schreibt dieser Band die Entstehung des Crossover zu. Die Schulfreunde Michael Balzary (Bassist), Anthony Kiedis (Sänger), Jack Irons (Schlagzeuger) und Hillel Slovak (Gitarrist) traten zum ersten Mal gemeinsam in Los Angeles in dem Club Rhythm-Lounge auf. "Tony Flow and the Miraculously Majestic Masters of Myhem" war der ursprüngliche Name der Band. Mit dem Song "Out in L.A.", einer Mischung aus Funk, Punk, Rock und Rap erregten sie die Aufmerksamkeit des Clubbesitzers, der sie daraufhin für eine Woche buchte. Der Club war bereits beim zweiten Auftritt der Band voll besetzt.
Die Band benannte sich um in "Red Hot Chili Peppers". 1984 erschien das von Andy Gill
produzierte Debütalbum "The Red Hot Chili Peppers". Irons und Slovak wurden bei der Produktion des Albums durch Jack Sherman (Gitarre) und Cliff Martinez (Schlagzeug) ersetzt aufgrund dessen, dass sie bereits anderweitig vertragliche Verpflichtungen eingegangen waren.
Bei der Produktion von "Freaky Styley" wurde Hillel Slovak als Gitarrist wieder unter Vertrag genommen. Das folgende Album "The Uplift Mofo Party Plan" sorgte für größeren Erfolg als "Freaky Styley". Die Produktion übernahm Michael Beinhorn. Es ist das einzige Album in Originalbesetzung.
Slovak und Kiedis waren heroinabhängig. Hillel Slovak starb im Juni 1988 an einer Überdosis Heroin. Die restlichen Bandmitglieder standen unter Schock, und Jack Irons trennte sich von der Band. Kiedis, selbst heroinabhängig, entschloss sich zum Entzug, woraufhin er fünf Jahre ohne Einnahme von Drogen lebte.
Kiedis entschloss sich, die Band neu zu gründen und konnte Peligro und Dwayne McKnight als Schlagzeuger bzw. Gitarrist gewinnen. Da die Bandmitglieder jedoch nicht miteinander auskamen, wurde erneut eine Neubesetzung vorgenommen. Als Gitarrist trat der 18jährige John Frusciante der Band bei. Den Part des Schlagzeugers übernahm Chad Smith.
Mother's Milk", die erste Aufnahme in der Neubesetzung, ließ die Red Hot Chili Peppers
Goldstatus in den USA erreichen und endgültig zu Superstars werden. "Bood Sugar Sex Magik", produziert von keinem gerineren als Rick Rubin, trug 1991 endgültig zum Durchbruch der Band bei. John Frusciante verließ die Band 1992 nach diesem unerwarteten Erfolg, mit dem er nicht rechnete. Er wollte lieber vor einem kleinen Publikum auftreten.
1993 kam Dave Navarro als Gitarrist zu den Peppers. "One Hot Minute" wurde 1995 unter seiner Mitwirkung aufgenommen. Das Album konnte allerdings nicht an den Erfolg seines Vorgängers anschließen. Er trat 1998 aus der Band aus. Eine Zusammenarbeit mit den anderen Bandmitgliedern schien aufgrund seines Drogenkonsums nicht mehr möglich.
"By the Way" wurde 2002 aufgenommen und veröffentlicht. Zwei Jahre späte folgte eine Veröffentlichung des Live-Albums im Hyde Park. Das Doppelalbum "Arcadium" erschien im Mai 2006.
Im selben Jahr, Anfang September, wurde Ihnen in der Kategoie Best Art Direction der MTV Video Music Award 2006 verliehen für den Titel "Dani California". Im November erhielten sie für ihr Album "Arcadium" den MTV Europe Music Award und die Auszeichnung für das beste Album des vergangenen Jahres.
Red Hot Chili Peppers zelebrierten am 13. Februar 2008 ihr nunmehr 25jähriges Jubiläum. Laut ihrer Aussagen seien jedoch derzeit keine weiteren Veröffentlichungen geplant.
Red Hot Chili Peppers Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Red Hot Chili Peppers Lyrics
Red Hot Chili Peppers Discografie
1984 - The Red Hot Chili Peppers
1985 - Freaky Styley
1987 - The Uplift Mofo Party Plan
1989 - Mother’s Milk
1991 - Blood Sugar Sex Magik
1995 - One Hot Minute
1999 - Californication
2002 - By the Way
2006 - Stadium Arcadium
2011 - I’m with You
2016 - The Getaway