Biografie Coldplay Bandhistorie

Die Jungs von Coldplay - Chris Martin, Jonny Buckland, Will Champion und Guy Beryman lernten sich Mitte der neunziger Jahre an einer Londoner Universität kennen. Kurz darauf konkretisierten sie ihre
Pläne, gemeinsam Musik zu machen - zuerst unter dem Namen Starfish, erst später benannten sie sich in Coldplay um.
Zu diesem Zeitpunkt hatte wohl noch keiner von ihnen geahnt, was für ein Erfolg auf sie zukommen würde: Das erste Album "Parachutes" verkaufte sich weltweit über acht Millionen Mal und heimste der Band 2001 einen Grammy ein. Ganze 33 Wochen hielt es sich auf Platz eins den britischen Top Ten. Stilistisch gesehen ist das Album dem Akustik-alternative Pop zuzuordnen.
Mit ihrem zweiten Album "A Rush of Blood to the Head" bewiesen die vier politisch engagierten Briten, dass intelligente Musik und hohe Verkaufszahlen sich nicht ausschließen müssen. Das 2002 erschienene Album verkaufte sich sage und schreibe zwölf Millionen Mal.
Das bislang aktuellste Album "X&Y" begeistert durch sphärische Synthie-Arrangements und gewohnt qualitativ hochwertigem Songwriting. Obwohl die Plattenfirma die Band unter enormen zeitlichen Druck stellte, nahm sich die Band die Zeit, Stücke mehrmals umzuschreiben und zu verwerfen - Coldplay wollte nur das Material veröffentlichen, mit dem sie auch hundertprozentig zufrieden waren. Das Album erschien 2005.
Seit 2006 wird wieder fleißig an einem neuem Studioalbum gearbeitet. Man darf gespannt sein, ob auch dieses Album die lange Liste der bisher gewonnenen Awards ergänzen wird.


Autogramm Coldplay Autogrammadresse

Coldplay Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
 - Die offizielle Coldplay Homepage
Coldplay MP3 Downloads
Coldplay MP3 Download
Coldplay Diskografie

Nachrichten Coldplay News
...>>>