Biografie Boney M Bandhistorie

Die Pop-Gruppe Boney M setzte sich aus den Mitgliedern Bobby Farrell, (* 6. Oktober 1949) Marcia Barrett ((* 14. Oktober 1948), Liz Mitchell (* 12. Juli 1952)  und Maizie Williams (* 25. März 1951) zusammen, und wurde von Frank Farian 1975 gegründet.
Boney M war in den späten 70 ger und Anfangs der 80er Jahren eine der Top-Bands in Deutschland. Zu dem Hit "Daddy Cool" hat eine ganze Generation in den Diskos getanzt.
Allerdings ist die erste Single der Band "Baby, Do You Wanna Bump" relativ unbekannt. Auf dem Cover der Schallplatte war noch nicht einmal ein Bild der Gruppe. Trotzdem erreichte diese Scheibe schon die Top 10 in den Niederlanden.
Außer der Single "Daddy Cool" hatte die Formation insgesamt acht Nr. 1-Hits in Deutschland. 1978 erschien ihr Album "Nightflight to Venus", übrigens die einzige LP von Boney M, der eine Notierung in den US-Charts gelang. In dieser LP ersetzte die Gruppe den traditionellen Disko-Sound immer mehr durch eingängigen Pop. Der Titel "Rivers of Babylon" wurde dann auch ihr größter Hit.
Die Texte Von Boney M kann man nicht nur mit "Schlager" abtun, oft beinhalten ihre Texte einen historischen oder politischen Hintergrund. "Rivers of Babylon" bezieht sich auf die Bibel, in "Plantation Boy" setzt sich die Band mit Sklaverei und Unterdrückung auseinander.
Auch berühmte Menschen werden in den Songs von Boney M gewürdigt, wie z.B. Ma Baker, Eleuterio Sanchez Rodriguez und Grigori Jefimowitsch Rasputin.
Im Gegensatz zu der Band "Milli Vanilli" wurde nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass die meisten Mitglieder nicht selbst gesungen haben. Besonders für den Tänzer der Gruppe Bobby Farrell wurde das immer mehr zu einem Problem. 1982 wurde es zunehmend stiller um die Diskowelle und somit auch um die Band Boney M.
Am 12. November 2010 erschien mit "Feliz Navidad" das erste Weihnachtsalbum von Boney M das sicher seine Berechtigung hat, da jedes Jahr zu Weihnachten Boney M Hits wie "Mary's Boy Child" im Radio gehört und gewünscht werden. Auf dem Album finden sich ebenso klassische Weihnachtslieder wie Coverversionen wie z.B. "Heart of Gold" von Neil Young.
Leider konnte Bobby Farrel den Erfolg des Albums nicht mehr miterleben, da er am 30.12. 2010  im Alter von 61 Jahren an Herzversagen in St. Petersburg verstorben ist.


Boney M Lyrics
Ma Baker
Boney M Diskografie
1976 - Take the Heat off Me
1977 - Love for Sale
1978 - Nightflight to Venus
1979 - Oceans of Fantasy
1981 - Boonoonoonoos
1981 - Christmas Album
1984 - Ten Thousand Lightyears
1985 - Eye Dance
2010 - Feliz Navidad