Biografie Tsitsi Dangarembga Lebenslauf

*14. Februar 1959 in Mutoko (Simbabwe)

Die Bekanntgabe, dass Tsitsi Dangarembga den Friedenspreis des deutschen Buchhandels bekommt, hat die Schriftstellerin und Filmemacherin aus Simbabwe im Juni 2021 auf einen Schlag deutschlandweit bekannt gemacht. Schon vorher galt die Tsitsi Dangarembga als eine der bedeutendsten Regisseurinnen Afrikas. Ihren Debütroman „Nervous Conditions“ veröffentlichte sie im Jahr 1988. Ihr 1988 erschienener Debütroman „Nervous Conditions“ (dt. „Aufbrechen“, 2019) wird 2018 von der BBC in die Liste der 100 wichtigsten Bücher aufgenommen, die die Welt geprägt haben. Ein Jahr später wurde der Roman mit dem Commonwealth Writers‘ Prize als bestes Erstlingswerk Afrikas ausgezeichnet. Ende der 1970er Jahre absolvierte Tsitsi Dangarembga zunächst ein Medizinstudium in Cambridge. Drei Jahre später kehrte sie in ihr Heimatland zurück und begann hier ein Psychologiestudium. In ihrer Freizeit schloss sie sich einer Theatergruppe an.


Tsitsi Dangarembga Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Tsitsi Dangarembga Homepage / Instagram / Facebook Seite

Movies Tsitsi Dangarembga Filme

n.n.v.