Biografie Roland Garros Lebenslauf

*6. Oktober 1888 in Saint-Denis (Réunion)

Der französische Luftfahrtpionier Roland Garros ist in Asien aufgewachsen. Von seiner Geburtsinsel Réunion zog er mit seiner Familie nach Saigon, heute besser bekannt als Ho-Chi-Minh-Stadt. Aus der einstmaligen französischen Kolonie Cochinchina ging es für Roland Garros mit zwölf Jahren allein nach Paris. Nach seinem Schulabschluss studierte er zunächst Musik.
Jedoch entdeckte er schon während dem Studium seine Faszination für moderne Flugzeuge. Daher brach er sein Studium ab, kaufte sich 1910 sein erstes Sportflugzeug und brachte sich selbst das Fliegen bei. In der Folgezeit gewann er mehrere Luftfahrtrennen und stellte Rekorde wie für die Flugüberquerung des Mittelmeeres auf. Als Pilot im Ersten Weltkrieg entwickelte er zusammen mit Raymond Saulnier das erste Jagdflugzeug mit vorwärtsfeuerndem Maschinengewehr. Der Fliegerheld war Kriegsgefangener, konnte nach seiner Flucht weitere Luftsiege erringen, wurde aber im Oktober 1918 abgeschossen und starb. Nach ihm ist seit 1927 das französische Tennisturnier French Open benannt.


Roland Garros Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v - Die offizielle Roland Garros Homepage


Roland Garros Fernsehsendungen