Biografie Astrid M. Fünderich Lebenslauf

*27. September 1963 in Düsseldorf

Nach einem abgebrochenen Geologie-Studium (1991) hat Astrid M. Fünderich ihre Schauspielausbildung an der Ecole Philippe Gaulier in London sowie bei Hollywood Acting Workshop in Los Angeles absolviert. Fünderich hatte 1994 ihr TV-Debüt mit einem kleinen Auftritt in der Serie „Notaufnahme“. Es folgten zahlreiche Rollen in unterschiedlichen Serien. Die erste durchgehende Rolla als Schwester Ina erhielt sie 1994 in der Sat.1-Kinderkrankenhaus-Serie „Hallo, Onkel Doc!“. In der Krimiserie „SOKO Stuttgart“ spielt Fünderich seit 2009 die Hauptrolle der Ersten Kriminaloberkommissarin Martina Seiffert, die die SOKO leitet.
Astrid M. Fünderich Privat
Fünderich lebt mit ihrer Familie in Stuttgart. Sie ist seit 1997 verheiratet.

Astrid M. Fünderich Wiki, Infos, Geburtstag, verheiratet, Kinder etc.
n.n.v. - Die offizielle Astrid M. Fünderich Homepage
Movies Astrid M. Fünderich Filme
1995–1998 - Hallo, Onkel Doc!
1996 - Balko
1998 - Twiggy – Liebe auf Diät
1998 - Mobbing Girls
1998–2001 - Der Fahnder
1998–2002 - Die Cleveren
1998 - Zerschmetterte Träume – Eine Liebe in Fesseln
1998–2002 - Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei
2000–2001 - Küstenwache
2000 - Polizeiruf 110 - La Paloma
2001 - Die Frau, die Freundin und der Vergewaltiger
2001 - Todeslust
2002–2009 - SOKO 5113
2003–2009 - In aller Freundschaft
2003 - Sabine!
2003 - Im Namen des Gesetzes
2003 - Sperling - Sperling und die Angst vor dem Schmerz
2004–2009 - Ein Fall für zwei
2005 - Tatort - Der Name der Orchidee
2006 - Pfarrer Braun
2006 - Wilsberg - Callgirls
2009 - Notruf Hafenkante
2009 - Der Alte
seit 2009 - SOKO Stuttgart