Biografie James Hunt Steckbrief
-->
 

Biografie James Hunt Lebenslauf Lebensdaten


*29. August 1947 in Belmont (Sutton, Großbritannien)
†15. Juni 1993 in Wimbledon (London, Großbritannien)

James Simon Wallis Hunt war ein britischer Automobilrennfahrer der 1970er Jahre, der besonders durch seinen exzentrischen Lebensstil und sein Erscheinungsbild ein popstarähnliches Image besaß. Nach einigen Jahren in der Formel 3 (ab 1969) und der Formel 2 (ab 1972) fuhr er von 1973 bis 1979 in der Formel 1. Während dieser Zeit gewann er zehn Grand-Prix-Rennen. Höhepunkt seiner Karriere war der Weltmeistertitel im Jahr 1976. Immer wieder erregte er durch Unfälle Aufsehen und erhielt den Beinamen „Hunt the Shunt“, also „Hunt, der Schrotter“. Charakteristisch waren seine Zweikämpfe mit Niki Lauda. Nach dem Ende seiner aktiven Rennfahrerzeit arbeitete er als TV-Kommentator. James Hunt war zwei Mal verheiratet und starb im Jahr 1993 an einem Herzinfarkt im Alter von 47 Jahren.