Lebenslauf Tim Wiese Biografie

Fußballer und Neu-Wrestler Tim Wiese wurde am 17. Dezember 1981 in Bergisch Gladbach geboren. In seinem Heimatort absolvierte er die Realschule; seine Fußballkarriere startete er als Stürmer bei der DJK Dürscheid. 1989 wechselte Tim Wiese in die Jugendmannschaft von 
Bayer 04 Leverkusen. Hier begann seine Laufbahn als Torhüter – anfangs mehr oder weniger initiiert durch Probleme mit der Achillessehne.
Im Jahr 1999 startete er seine Profikarriere zunächst beim SC Fortuna Köln. Nach drei Kölner Jahren wechselte Wiese zum 1. FC Kaiserslautern. 2005 wurde er Torhüter beim Bundesligisten Werder Bremen. Mit dem SV Werder hatte Tim Wiese 2009 den DFB-Pokal gewonnen. Im gleichen Jahr stand er im Endspiel um den UEFA-Pokal.
Wiese wurde in den Kader der deutschen Fußballnationalmannschaft aufgenommen. Seinen unbestritten guten Leistungen als Torhüter bei Werder zum Trotz reichte es hier allerdings immer nur zur Rolle des Ersatzkeepers. Dabei hatte Wiese bei der Europameisterschaft 2012 seinen letzten Auftritt als Torwart im Nationalteam.
Mitte des Jahres 2012 wechselte Tim Wiese noch einmal den Klub: Er kokettierte zwar mit einem Wechsel zu Real Madrid oder zum FC Barcelona, trat dann aber in die Mannschaft des TSG 1899 Hoffenheim ein. Sein Glück als Keeper fand er in Hoffenheim nicht - beachtlichen Querelen zum Trotz steht er beim TSG Hoffenheim aber offiziell noch bis Mitte 2016 unter Vertrag. Nach einer Abfindung ist Tim Wiese vom Spiel- und Trainingsbetrieb allerdings freigestellt.
Spekulationen gab es en masse – erklären konnten sich viele die Verwandlung des Ex-Nationaltorhüters in einen 122-Kilo-Bodybuilder nur schwerlich. „Ich bin bald so breit, dass kein
Ball mehr an mir vorbeipasst“, sagte er und dokumentierte damit seine weitergehende Affinität zum Fußball. Schließlich hatte Wiese zwischen 2008 und 2012 insgesamt 6 Länderspiele für Deutschland bestritten. Wenn auch als Ersatzmann - er war 2010 WM-Dritter geworden.
Andererseits erschien es unwahrscheinlich, dass er wieder im deutschen Profifußball auftauchen würde. Denn inzwischen hatte der weitläufig tätowierte und muskelbepackte Mann das Profil eines Bundesligafußballers verloren.
Offensichtlich sind heute vielmehr Tattoos die flamboyante Attitüde des Rheinländers und die vom Bodybuilding gestählten Muskeln. Das alles machte Tim Wiese vermeidlich kompetent für einen Karrierestart beim World Wrestling Entertainment (WWE). Sollte Tim Wiese einen WWF-Vertrag unterschreiben, wird er zunächst als Nachwuchs-Wrestler in der Entwicklungsliga NXT mit Sitz in Orlando (US-Staat Florida) ausgebildet.
Danach kann Tim Wiese u.a. in den weltweit bekannten „WWE Monday Night Raw“ auftreten.

Tim Wiese privat

Im Jahr 2010 hatte Tim Wiese seine mittlerweile langjährige Freundin Grit Freiberg geheiratet; seine Tochter Alina war bereits 1997 geboren worden.
Tim Wiese Autogrammadresse
Steckbrief Tim Wiese Seiten
Tim Wiese Bücher