Was war wann >> Sport >> Biografien >> Fußballspieler >> Sami Khedira

 

Lebenslauf Sami Khedira Biografie

Der deutsche Profi-Fußballer Sami Khedira wurde am 4. April 1987 geboren und verbrachte seine Kindheit und Jugend in einer Vorstadt von Stuttgart. Durch seinen tunesisch-stämmigen Vater besitzt er neben der deutschen auch die tunesische Staatsbürgerschaft. Schon in seiner frühen Kindheit war Khedira ein leidenschaftlicher Fußballer. Nachdem er im Alter von sechs Jahren mit dem Fußballspielen begann, wurde er im Zuge eines Spiels bereits im Jahr 1995 von Scouts des VfB Stuttgart als neues Talent entdeckt und wechselte daraufhin zu diesem Verein in die Juniormannschaft. Nach der
Schulausbildung begann er eine Lehre zum Industriekaufmann bei der Firma Kärcher, die er jedoch nach eineinhalb Jahren abbrach, um sich auf eine Laufbahn im Fußballsport zu konzentrieren. Neben seinem Aufstieg beim VfB Stuttgart absolvierte der bekennende Pazifist und Wehrdienstverweigerer seinen Zivildienst, die Entlohnung der monatlichen 600 Euro spendete er regelmäßig dem Berufsbildungswerk Waiblingen. Bald galt Khedira als ein Mitglied der „Jungen Wilden“, jener jungen Fußballer, die sich im schwäbischen Team und in Folge in der Bundesliga schnell etablierten. Er galt früh als technisch hochbegabter Spieler, dessen Qualität aus einer Kombination aus Offensiv- und Defensivstärke bestand. Seine torgefährliche Eigenart, immer in den freien Raum oder bis in die Spitze durchzulaufen und dabei mit ungewöhnlich hohem Druck in die Flanke zu gehen, war maßgeblich an seinem kometenhaften Aufstieg in die Top-Riege der internationalen Fußballer beteiligt.
In der Saison 2006/07 berief ihn der Trainer Armin Veh schließlich von der A-Juniormannschaft des VfB Stuttgarts in den Profikader. Nach einem wenig aufregenden Bundesliga-Debüt im Oktober jenes Jahres im Berliner Olympiastadion, bei dem er ohne Ballkontakt blieb, erzielte das Team in der darauf folgenden Woche einen Heimsieg mit 3:0 gegen Bayer 04 Leverkusen. Ende Oktober schoss Khedira seine ersten beiden Bundesliga-Tore gegen FC Schalke 04.
Anfang 2007 wurde er von VfB Stuttgart als Profi unter Vertrag genommen, der 2009 auslief, jedoch bis 2011 verlängert wurde. Im Dezember 2008 wurde er zum Bundesliga-Fußballer und
zum Torschützen des Monats ernannt.
Im August 2007 wurde er in die deutsche Nationalmannschaft berufen und qualifizierte sich für die U-21-Europameisterschaft in Schweden 2009.
Seine Laufbahn als Starfußballer begann, als ihn der Bundestrainer Löw in das Aufgebot der Weltmeisterschaft in Südafrika im Jahr 2010 bestellte. Im Zuge eines WM-Spiels vertrat Khedira den wegen einer Verletzung ausgefallenen Michael Ballack und spielte an der Seite von Bastian Schweinsteiger im defensiven Mittelfeld. Im Spiel gegen Uruguay schoss er das entscheidende Tor um Platz drei seiner Mannschaft. Seine herausragenden Leistungen wurden im selben Jahr mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet. Der Trainer José Mourinho wurde auf Khedira im Zuge der WM aufmerksam und holte ihn daraufhin zu Real Madrid, wofür er Ende Juli 2010 einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieb.
Im Jahr 2013 hatte Khedira einen geschätzten Marktwert von 22 Millionen Euro.
Autogramm Sami Khedira Autogrammadresse
Steckbrief Sami Khedira Seiten
 - Die offizielle Sami Khedira Homepage
Sami Khedira Fanartikel / Merchandise
   
Sami Khedira Bücher