Was war wann >> Personen >> Journalisten >> Tom Buhrow

 

Tom Buhrow Lebenslauf

Leidenschaftlicher Lokaljournalist, engagierter Auslandskorrespondent, Moderator der "Tagesthemen", Intendant des Westdeutschen Rundfunks: Tom Buhrow hat kontinuierlich Karriere gemacht. Am 29. September 1958 im nordrhein-westfälischen Troisdorf geboren, brachte es Buhrow auch als Autor zu Ehren. Mehrere Bücher hat er gemeinsam mit seiner Frau Sabine Stahmer verfasst. Nach über 20-jähriger Ehe trennte sich das Paar im April 2016.
Der gebürtige Rheinländer besuchte in Siegburg das Anno-Gymnasium und sowie von 1974 bis 1976 als Austauschschüler eine Highschool im US-Bundesstaat Wisconsin. Während seines Magisterstudiums an der Universität Bonn (Politologie, Geschichte, Rheinische Landeskunde) war Tom Buhrow bereits für verschiedene Tageszeitungen tätig, so auch für den Bonner General-Anzeiger. 1985 absolvierte er beim WDR ein Volontariat - und dachte nicht im Traum daran, einmal der mächtigste Mann der größten Sendeanstalt innerhalb der ARD zu werden.
Schon im Jahr darauf wurde Buhrow Redakteur und Reporter beim Kölner Sender und trug zum Aufbau der Nachrichtensendung "WDR 3 Aktuell" bei. Von 1990 bis 1992 moderierte die "Aktuelle Stunde", um dann als Redakteur und Reporter das Team des ARD-Nachrichten-Flaggschiffs "Tagesschau" zu verstärken. Eine ausgiebige und prägende Station des Journalisten sollte das Studio des "Ersten" in Washington werden.
1994 bis 2000 wirkte Buhrow in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten als Korrespondent der ARD, von 2002 bis 2006 war er Leiter und TV-Chef des Washingtoner Studios. In den Jahren dazwischen lebte Buhrow mit seiner Familie vorübergehend wieder in Europa: Diesmal war die französische Metropole Paris der zentrale Einsatzort des Korrespondenten. Die Auslandsarbeit endete mit der Berufung zum Nachfolger Ulrich Wickerts als Anchormann der "Tagesthemen".
Im September 2006 war Tom Buhrow erstmals Moderator des halbstündigen Nachrichtenjournals - und sollte es fast sieben Jahre bleiben. Was erwachsenen Zuschauern
schon nicht immer eingängig ist, erklärte Buhrow einige Zeit besonders sehr jungen Menschen: komplizierte Sachverhalte wichtiger (Tages-)Themen. Die Telefon-Radiosendung "Tim fragt Tom" beim Sender SWR 3 erfreute sich großer Beliebtheit. 2008 erschien ein Extrakt daraus in Buchform.
Zusammen mit seiner Ehefrau Sabine Stahmer hat Tom Buhrow unter anderem Bücher über die Zeit in den USA geschrieben: ""Mein Amerika - Dein Amerika" (2006) und "Gebrauchsanweisung für Washington" (2010). Als die Werke auf den Markt kamen, waren die Autoren noch ein Paar. Buhrow und Stahmer (Jahrgang 1956) hatten sich 1985 beim WDR kennengelernt und 1993 geheiratet. Sie haben zwei Töchter. Die angeblich einvernehmliche Trennung erfolgte im Frühjahr 2016.
Zu diesem Zeitpunkt war Tom Buhrow bereits seit fast drei Jahren Intendant des WDR. Im Mai 2013 gewählt, war er im Mitte Juni zum letzten Mal als "Mister Tagesthemen" zu sehen. Schon im März 2018 wurden die Weichen für eine zweite sechsjährige Amtszeit gestellt. Buhrow, der keinen Gegenkandidaten hatte, wurde vom WDR-Rundfunkrat mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt..
Tom Buhrow Seiten, Steckbrief etc.
n.n.v. - Die offizielle Tom Buhrow Homepage
Tom Buhrow Seiten, Steckbrief etc.
 
Tom Buhrow