Was war wann >> Personen >> Deutsche Journalistinnen >> Sarah Kuttner

 

Sarah Kuttner Lebenslauf

Sarah Kuttner wurde am 29. Januar 1979 in Ostberlin geboren. Ihr Vater ist der Radiomoderator Jürgen Kuttner. Schon während ihrer Schulzeit in Berlin traf sie auf Personen, die auch heute noch mit ihr befreundet sind. Auch bei ihnen handelt es sich teilweise um Musiker oder in anderen künstlerischen
Bereichen tätige Menschen. Nach dem bestandenen Abitur zog Sarah Kuttner nach London, wo sie
zunächst als Au-pair lebte, anschließend jedoch ein halbjähriges Praktikum in der dortigen Redaktion des deutschen Magazins „Der Spiegel“ aufnahm. Zurück in Deutschland widmete sie sich ab dem Herbst 2000
der eigenen Karriere als Radiomoderatorin, womit sie beim Potsdamer Sender „Fritz“ zu arbeiten begann. Auch hier verhalf ihr zunächst ein Praktikum zu den ersten Einsichten der Tätigkeit. Sie war fortan als freie Moderatorin tätig und dabei vorrangig für Reportagen verantwortlich. Ihre Redegewandtheit und ihr frech-charmanter Stil fielen damals bereits auf und fanden Anklang bei den Zuhörern. So war es nicht verwunderlich, dass Kuttner im November 2001 aus einem Casting des Fernsehsenders „Viva“ siegreich hervorging und nun auch hier als Moderatorin ihre Arbeit parallel zur Radiotätigkeit aufnehmen konnte. Insbesondere die Sendung „Interaktiv“ leitete sie auf dem Sender und erlangte dadurch mehr Bekanntheit.
Große Anerkennung erntete sie zudem für ein Fotoshooting des Magazins „Playboy“ im Juli 2003. Über weitere Formate auf unterschiedlichen TV-Kanälen wurde Kuttner somit  auch einer breiten Öffentlichkeit
bekannt. So waren es insbesondere humorige Reportagen, die sie entweder alleine oder mit Kollegen erarbeite, mit denen sie mehrfach im Fernsehen zu sehen war. Das wiederum brachte ihr eine Nominierung für die Bambi-Verleihung ein, bei der sie jedoch nicht erfolgreich war. Neben ihrer Tätigkeit als Moderatorin für das Fernsehen sowie das Radio widmete sich Sarah Kuttner nun auch verstärkt ihrer Neigung als Schriftstellerin. So begann sie Ihre Arbeit als Kolumnistin verschiedener Zeitungen und Magazine, ehe ein Auszug der dabei verfassten Texte alsbald auch in Buchform erschien.In den Jahren 2007, 2009 und 2011 wurden zudem weitere literarische Werke Kuttners veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um Romane, in denen die Autorin ihr eigenes Leben sowie jenes ihrer Generation reflektiert.
Daneben widmete sie sich weiteren Projekten für Fernseh- und Radiostationen. Im Mai 2012 erhob ein früherer Kollege Kuttners erhebliche Rassismusvorwürfe gegen die Moderatorin. Der Anlass dazu ergab sich aus einer vermutlich humorvoll gemeinten, aber abwertend aufgefassten Aussage während einer Lesung, die Sarah Kuttner für einen ihrer Romane abhielt. Sie selbst vermied dazu allerdings jede weitere Stellungnahme und verzichtete zunächst auf weitere Auftritte in der Öffentlichkeit.
Autogramm Sarah Kuttner Autogrammadresse
 - die offizielle Sarah Kuttner Homepage
Sarah Kuttner Seiten, Steckbrief etc.
Namensbedeutung Sarah

Sarah Kuttner Bücher
Sarah Kuttner Biografie