Was war wann >> Personen >> Models >> Micaela Schäfer

 

Biografie Micaela Schäfer Lebenslauf

Das ungewöhnliche Model Micaela Schäfer hat sich durch zahlreiche Auftritte in diversen TV-Formaten
einen gewissen Bekanntheitsgrad erarbeitet. Geboren wurde Micaela Schäfer am 1. November 1983, noch zu Zeiten der DDR, in der ostdeutschen Stadt Leipzig. Ihr Vater ein brasilianischer Arzt ist, der die Familie allerdings früh verließ. Micaela Schäfer hat keinen Kontakt zu ihm.
Nach dem Gymnasium begann sie eine Ausbildung als pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte. Parallel dazu arbeitete sie jedoch schon als Model und errang dabei unter anderem die Titel „Miss Maxim“ und „Miss Ostdeutschland“. Der nächste Schritt war konsequenterweise die Teilnahme an der auf ProSieben ausgestrahlten TV-Casting Show „Germany’s Next Topmodel“ von Heidi Klum. Dort belegte sie in der ersten Staffel dieses TV-Formats Platz 8.
Ihr Hang zum Exhibitionismus machte es ihr leicht, sich auch im Bereich Erotik zu bewegen. Sie fiel mehrfach durch freizügige Fotos auf und begann, ihre Karriere immer mehr auf die Erotik-Schiene zu verlagern. Um ihren Bekanntheitsgrad noch weiter zu steigern, nahm sie daher 2010 mit „Big Brother“ an einem weiteren TV-Format teil und machte dabei durch ihre nackten Duschszenen und durch einige
Zickereien auf sich aufmerksam. Das Format „Big Brother“ verließ sie allerdings schon nach zwei Wochen und wandte sich neuen Projekten zu.
So war sie in kleineren Nebenrollen als Schauspielerin in den TV-Serien „R.I.S. – Die Sprache der Toten“ und in „Der Kriminalist“ sowie in „Anna und die Liebe“ zu sehen. Dazu tritt sie seit 2011 als fast nackte DJane LaMica auf und versuchte sich außerdem beim RTL Supertalent als Sängerin. Dieser Versuch scheiterte jedoch ebenso gnadenlos wie mehrere Singles, die sie alleine oder im Duett mit Franziska Czurratis aufgenommen hatte. 2012 erfolgte der bisherige Höhepunkt ihrer TV-Karriere mit der Teilnahme und letztlich Platz 4 beim RTL Dschungelcamp in „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“.
Micaela Schäfer Seiten, Steckbrief etc.
www.micaela-s.de - die offizielle Micaela Schäfer Homepage
Autogramm Micaela Schäfer Autogrammadresse


Micaela Schäfer CDs
Micaela Schäfer Biografie