Biografie Karlheinz Böhm Lebenslauf

Karlheinz Böhm, geboren am 26. März 1928in Darmstadt, in den 50er, 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts, einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, später engagierter Kämpfer für Stabilität und Wohlstand in Äthiopien.
Bekannt wurde Böhm besonders durch die beliebten Kino-Filme über die österreichische
Kaiserin Sissi in den 50er Jahren, in denen er ihren Mann Franz Joseph verkörperte. Seine Beliebtheit, die er auch durch einige Filme mit dem Regisseur Rainer Werner Fassbinder erlangte, nutzte er später, um sich der humanitären Hilfe in Äthiopien zu widmen.
1976 kam Böhm zum ersten Mal nach Afrika. Er litt unter einer Krankheit und seine Ärzte rieten ihm an, sich in Kenia auszukurieren. Dort wurde er erstmals mit der Armut der Kenianer konfrontiert und beschloss schnell, dass er etwas daran ändern wollte. Zurück in Deutschland wurde er 1981 zu „Wetten, dass...?“ eingeladen. Er wettete, dass nicht einmal jeder dritte Zuschauer der Sendung eine Mark an Bedürftige im Sahelgebiet spenden würde. Falls doch, versprach er, selbst nach Afrika zu gehen, um humanitäre Hilfe zu leisten. Leider gewann Böhm die Wette.
Allerdings hinderte ihn das nicht daran, noch im selben Jahr nach Äthiopien aufzubrechen. Dort gründete er am 13. November 1981 die Hilfsorganisation „Menschen für Menschen“, die noch heute erfolgreich agiert.
Böhm ist bis zu seinem Tod der Kopf und Repräsentant der Organisation, und man kann sagen, dass ohne ihn wohl kaum die immense Menge an Spendengeldern zusammen gekommen wäre. Die etwa 250 Millionen Euro wurden für den Bau von Brunnen, Krankenhäusern oder Schulen verwendet. Der äthiopische Staat zeigte Böhm seine Dankbarkeit, indem er ihm die Ehrenstaatsbürgerschaft des Landes verlieh.
Aber auch nach jahrzehntelanger Hilfe für Äthiopien sah Karlheinz Böhm seine Arbeit noch nicht als beendet an. Er hatte sich Menschen für Menschen zur Lebensaufgabe gemacht, und wollte nicht gehen, bevor seine Hilfe nicht mehr gebraucht werde, und das Land auf eigenen Füßen stünde.
Am 29. Mai 2014 starb Karlheinz Böhm in Gröding bei Salzburg im Alter von 86 Jahren. Bereits im Februar 2013 war seine Alzheimer-Krankheit bekannt geworden.
Karlheinz Böhm Seiten, Steckbrief etc.
Karlheinz Böhm Filme
1948 - Der Engel mit der Posaune
1952 - Alraune
1952 - Haus des Lebens
1952 - Der Weibertausch
1953 - Salto Mortale
1954 - … und ewig bleibt die Liebe
1955 - Dunja
1955 - Schwedenmädel
1955 - Sissi
1956 - Sissi – Die junge Kaiserin
1956 - Kitty und die große Welt
1956 - Die Ehe des Dr. med. Danwitz
1957 - Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin
1957 - Das Schloß in Tirol
1957 - Blaue Jungs
1958 - Das haut einen Seemann doch nicht um
1958 - Man müßte nochmal zwanzig sein
1958 - Das Dreimäderlhaus
1959 - La Paloma
1960 - Augen der Angst
1960 - Der Gauner und der liebe Gott
1962 - Schicksals-Sinfonie
1962 - Die wundervolle Welt der Brüder Grimm
1962 - Die vier apokalyptischen Reiter
1963 - Flieg mit mir ins Glück
1969 - Traumnovelle
1972 - Verdacht gegen Barry Croft
1973 - Schloß Hubertus
1974 - Martha
1974 - Faustrecht der Freiheit
1974 - Fontane Effi Briest
1975 - Mutter Küsters’ Fahrt zum Himmel
1978 - Tatort - Schwarze Einser
1980 - Ringstraßenpalais
2009 - Oben
Karlheinz Böhm Biographie
Karlheinz Böhm Bücher
Karlheinz Böhm - mein Weg