Biografie Anthony Quinn Lebenslauf

Der amerikanische Filmschauspieler wurde am 21. April 1915 in Mexiko geboren. Anthony Quinn, welcher eigentlich Anthony Rudolph Oaxaca Quinn getauft wurde, begann seine Karriere als Bildhauer, später studierte er Architektur. Der damals 17. jährige Anthony musste wegen einen Sprachfehler an der Zunge operiert werden.
Bei seinen ersten Filmrollen 1936 lernte er seine erste Frau „Katherine DeMille“ kennen, welche er im Jahre 1937 heiratete und mit Ihr vier Kinder bekam. Jedoch wurde die Ehe 1965 geschieden. Der erstgeborene Sohn ertrank 1941 in einem Swimmingpool.
Ab 1936 spielte er in vielen Filmen wie „Der Glöckner von Notre-Dame“, „Sie fürchten weder Tod noch Teufel“, „Der alte Mann und das Meer“, „dem Himmel so nah“ und vielen anderen Filmen als Darsteller mit.
1958 führte Quinn im Film „König der Freibeuter“ das erste mal Regie. Er selbst spielte in dem Film eine Nebenrolle, doch der Film wurde kein Erfolg, Anthony Quinn versuchte nicht seither nicht mehr als Regisseur. Es folgten Filme wie 1959  "Letzter Zug von Gun Hill" mit Kirk Douglas.
Später lernte er dann seine zweite Frau „Yolanda Addolori“ kennen, welche er 1966 heiratete und mit ihr 3 Kinder hatte. Mit seiner zweiten Frau war er bis 1997 verheiratet.
Danach lernte er Kathy Benvin kennen, mit welcher er bis zu seinem Tode zusammen war und auch mit Ihr hatte er zwei Kinder.
Am 3. Juni 2001 verstarb Anthony Rudolph Oaxaca Quinn im Alter von 86 Jahren in Bosten, Massachusetts.