Was war wann >> Personen >>     >> Annemarie Eilfeld

 

Annemarie Eilfeld Lebenslauf

Annemarie Eilfeld ist eine erfolgreiche Sängerin, Schauspielerin und Moderatorin. Geboren wurde sie am 2. Mai 1990 in Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt). Ihr Vater ist Immobilienmakler und ihre Mutter arbeitet als Musiklehrerin.
Bereits im Alter von sieben Jahren begann Eilfeld mit einer musikalischen Ausbildung in klassischem
Gesang. Sie nahm Tanzstunden und lernte Keyboard spielen. Schon als Kind nahm sie an diversen Gesangswettbewerben und Castings teil. Im Jahre 2004 schaffte sie es bis in die Endrunde der Show „Star search“, einem von dem privaten Sender Sat. 1 ausgetragenem Casting. Unter dem Pseudonym „Anne Marie“ veröffentlichte sie im selben Jahre die Single „C the light“, die jedoch nicht den erhofften Erfolg brachte.
Mit 15 Jahren wurde Eilfeld die jüngste Frontsängerin der Rockband „Six“, die eine der erfolgreichsten ihrer Art in ganz Deutschland war. Als Vorband, unter anderem für die Sängerin Christina Stürmer und auch für die US-amerikanische Gruppe „Bloodhound Gang“, sammelte sie erste Erfahrungen vor großem Publikum und gewann an Popularität. Ebenso konnte sie als Solokünstlerin überzeugen und wurde anschließend für viele Auftritte gebucht. So trat sie unter anderem mit Haddaway, Johnny Logan, Angelo Kelly, Paul Young und Martin Kesici auf. In der Sendung „Hit Giganten“ war sie mit der „George Baker Selection“ und auch mit Robin Gibb zu sehen. Außerdem war Eilfeld Sängerin von „Right Now“, einer Coverband aus Berlin und der Gruppe „Roof garden“. Zudem absolvierte sie in Berlin eine anderthalb Jahre dauernde Ausbildung zur Schauspielerin.
Nationale Popularität gewann Annemarie Eilfeld schließlich im Jahre 2009 durch ihre Teilnahme an der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“, in der sie den dritten Platz belegte. Anschließend konnte sie sich in zahlreichen Veranstaltungen, wie beispielsweise „OK! Style Award“ oder auch die im
Fernsehen übertragene Musikveranstaltung „The Dome“, profilieren, bei der sie zudem als Reporterin hinter den Kulissen Stars interviewte. Im selben Jahr präsentierte sie als Model Melrose-Wintermode für den Otto-Katalog. Zusätzlich übernahm sie, ebenfalls im Jahre 2009, eine Gastrolle in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, einer Daily Soap von RTL, in der sie sechs Wochen lang im Fernsehen zu sehen war.
Im Jahr 2010 begann Eilfeld, deutschsprachige Popsongs aufzunehmen, nach dem sie einen Plattenvertrag bei Kristina Bach unterschrieben hatte. Ihre erste Single „Seele unter Eis“ kam 2011 auf den Markt. Fernsehauftritte folgten und der Kreis ihrer Fans wurde größer. Das ihr angedichtete „Zicken-Image“ aus der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ verblasste zusehends, denn die Künstlerin konnte sich durch ihre Leistungen die Gunst des Publikums erobern. Der bisherige Höhepunkt ihrer Laufbahn war das Erscheinen ihres ersten eigenen Albums „Die Großstadtprinzessin“, das im Oktober 2011 in den Handel kam. Kurze Zeit später, am 7. Dezember 2011 erhielt Eilfeld eine der begehrtesten Auszeichnungen in der Kategorie „Castingstar-Comeback einer Großstadtprinzessin“ beim „Smago! Award“.
Eilfeld lebt derzeit als Wahlberlinerin in der deutschen Hauptstadt.
Autogramm Annemarie Eilfeld Autogrammadresse
Videos Annemarie Eilfeld Filme
Annemarie Eilfeld Seiten, Steckbrief etc.
www.annemarie-eilfeld.de - die offizielle Annemarie Eilfeld Homepage

Annemarie Eilfeld CD
Annemarie Eilfeld CDs