Was war wann >> Musik >> Steckbriefe J >> Voodoo Jürgens

 

Biografie Voodoo Jürgens Lebenslauf Lebensdaten

* 2. August 1983 in Tulln an der Donau (Österreich)

Nach seiner Schulausbildung begann Voodoo Jürgens unter seinem bürgerlichen Namen David Öllerer eine Lehre als Konditor, der er wenig später jedoch abbrach. Zu Beginn seiner Musikerkarriere arbeitete er zudem als Friedhofsgärtner. Als Sänger der österreichischen Britpopband "Die Eternias" war er zwei Alben und einer EP beteiligt, bevor er ab 2014 als Voodoo Jürgens – der Name ist eine augenzwinkernde Anspielung auf Udo Jürgens – ins musikalische Genre der Liedermacher wechselte. Seinen ersten Erfolg konnte er 2016 mit dem Titel "Heite grob ma Tote aus" verbuchen. Im Herbst desselben Jahres folgte das Album "Ansa Woar", das es bis auf Platz Eins der österreichischen Charts schaffte. Bei der Amadeus-Verleihung 2017 konnte sich Jürgens zudem in der Kategorie Alternative durchsetzen. Die Musik von Voodoo Jürgens wird als Austropop bezeichnet. Sein Markenzeichen sind Texte mit Schwarzem Humor, welche er im Wiener Dialekt singt.
Voodoo Jürgens ist Vater einer Tochter und lebt in Wien.


Voodoo Jürgens Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Voodoo Jürgens Homepage

Movies Voodoo Jürgens Filme

n.n.v.
Voodoo Jürgens Bilder