Was war wann >> Musik >> Steckbriefe B >> Uschi Brüning

 

Biografie Uschi Brüning Lebenslauf Lebensdaten

* 4. März 1947 in Leipzig

Uschi Brüning gilt seit den 1970er Jahren als führende, deutsche Sängerin und Songschreiberin im Bereich Jazz und Soul. Auch in der Schlagerbranche hatte sie 1972 mit „Dein Name“ Erfolg. Ihr Spektrum reicht von literarischen Chansons, Swingstandards, Gospel, Blues bis hin zu Interpretationen des modernen Jazz. Die gelernte Justizbeamtin arbeitete eng mit ihrem Lebenspartner Ernst-Ludwig Petrowsky zusammen. Bekannt wurde Uschi Brüning durch Tourneen mit Manfred Krug sowie der Klaus Lenz Band. LP-Veröffentlichungen folgten 1973 in Kooperation mit dem Günther-Fischer-Quintett. 1975 gründete sie schließlich ihre eigene Band mit dem Namen „Uschi Brüning & Co“. 1989 trat sie mit dem Programm „Ich mach ein Lied aus Stille“ des European Jazz Ensemble auf. 2008 war sie in der Berliner Philharmonie zu sehen. Im September 2018 führte sie mit Stephan König „Herzenslieder“ auf. 2019 wird sie zur Autorin und veröffentlicht ihre Autobiografie „So wie ich“.


Uschi Brüning Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Uschi Brüning Homepage

Musik Uschi Brüning Diskografie


n.n.v.
Uschi Brüning Bilder