Was war wann >> Musik >> Steckbriefe S >> Sia

 

Biografie Sia Lebenslauf Lebensdaten

*18. Dezember 1975 in Adelaide (Australien)
 
Die australische Sängerin und Songwriterin Sia (mit vollem Namen Sia Kate Isobelle Furler) wurde einem breiteren Publikum als Sängerin der Acid-Jazz-Band „Crisp“ bekannt. Mit dieser Formation veröffentlichte sie zwei Alben: „Word and the Deal“ im Jahr 1996 sowie 1997 „Delirium“. Im gleichen Jahr verließ Sia die Band und begann eine Solokarriere. „OnlySee“ nannte sie das erste Soloalbum. Da sie dort bessere Chancen für die Solokarriere sah, wanderte sie nach Großbritannien aus, wo sie 2000 einen Vertrag bei der Sony-Gesellschaft DancePool unterschrieb. Das Album für dieses Label hieß „Healing is Difficult“. Nach Acid Jazz und Trip-Hop wandte Sia sich hier erfolgreich dem Rythm and Blues und dem Jazz zu. Neben Songs für Kollegen spielte sie Musik für bekannte Kinofilme ein. Sia war von 2014 bis 2016 verheiratet. Ihr Privatleben hält sie weitestgehend aus den Schlagzeilen heraus. 


Seiten Sia Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Sia Homepage


Movies Sia Filme

n.n.v.
Sia Bilder