Biografie Helmut Lotti Lebenslauf
-->
 

Biografie Helmut Lotti Lebenslauf Lebensdaten

22. Oktober 1969 in Sint-Amandsberg (Belgien)

Das musikalische Talent wurde Helmut Lotti vererbt. Der Vater des belgischen Sängers, Luc Lotigiers, war ein klassisch ausgebildeter Tenor. Seine ersten Bühnenerfahrungen machte Lotti 1974 als Statist in der Operette „Friederike“ an der Oper von Gent, die zu der Zeit von seinem Großvater Barthold Lotigiers geleitet wurde. 1989 unterschrieb er seinen ersten Plattenvertrag. Bereits mit seiner flämischsprachigen Debütsingle „Kom Nu“ landete Lotti einen Top-Ten-Hit in den belgischen Charts. Mitte der 1990er Jahre wechselte er seinen Stil vom Pop zur populären Klassik. Mit seiner Albumreihe „Helmut Lotti goes Classic“ feierte er auch außerhalb seiner Heimat große Erfolge. 2002 erfüllte sich Lotti einen Kindertraum. Der Musiker, der schon als Jugendlicher unter dem Künstlernamen „Kevin Leach“ mit Interpretationen von Elvis Presley aufgetreten war, veröffentlichte die CD „My Tribute to the King“. 2013 kehrte Lotti mit eingesungenen Liedern in seiner Muttersprache zu den künstlerischen Anfängen seiner Karriere zurück.


Helmut Lotti Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v. - Die offizielle Helmut Lotti Homepage
Movies Helmut Lotti Filme
n.n.v.