Was war wann >> Musik >> Biografien >>     >> Brenda Lee

 
Biografie Brenda Lee Lebenslauf Lebensdaten
Kindheit und erste Auftritte
Brenda Mae Tarpley, später Brenda Lee, wurde am 11. Dezember 1944 in Atlanta, Georgia geboren. Sie
stand bereits mit sechs Jahren das erste Mal auf der Bühne und performte Songs von Hank Williams. Sie trat in lokalen Radio-Shows auf und zog von einem Talentwettbewerb zum Nächsten. Auf Wunsch der Mutter nahm sie 1951 den Künstlernamen Brenda Lee an. Sie half mit ihren Einnahmen durch Auftritte der Familie und verhalf den Geschwistern durch finanzielle Hilfe sogar zu einem Studium. In den 50-er Jahren trat sie mehrfach im „Mainstreet Jamboree“ auf. Hier sang sie unter anderem an der Seite von Jimmy Martins, bis sie 1955 von Red Foley entdeckt wurde. Er engagierte sie für seine Fernsehshow „Ozark Jubilee“.
Wenig später wurde das Label „Decca Records“ auf Brenda aufmerksam und bot ihr einen Schallplattenvertrag an. Kurz darauf erschien auch schon die erste Single mit dem Namen „Jambalaya“. 1957 folgte der Titel „One Step At A Time“, der es in die Pop- und Country-Charts schaffte. Ihrem Folgetitel „Dynamite“ verdankte sie ihren späteren Spitznamen „Little Miss Dynamite“ Der große Durchbruch gelang ihr dann 1960 mit ihrem Nummer-1-Hit „I'm Sorry“. Obwohl Lee eigentlich aus dem Bereich der Countrymusik kam, sah sie die große Öffentlichkeit sie als Pop-Sängerin und Rock'n'Roll-Star an.

Der Weg zum Weltstar
Mitte der 60-er gehörte Brenda zu den Popstars welche die höchsten Umsätze in der Branche zu verzeichnen hatten. 1963 reiste sie nach Deutschland, um dort mit Bert Kaempfer „In meinen Träumen“ aufzunehmen. Nebenbei trat sie als Gast im Star-Club auf. Zu dieser Zeit war es aber schwer sich gegen Größen wie die „Beatles“ durchzusetzen und erst 1969 mit „Johnny One Time“ landete sie erstmals wieder einen Platz in den Country-Charts. Daran angeschlossen gelangen noch einige weitere Top10-Hits. Bis 1974 hatte Brenda bereits über 25 Platten veröffentlicht und gehörte zu einer der etablierten Promineten Country-Sängerin. 1990 unterschrieb Brenda bei den Warner Brothers Studios einen Vertrag – Sie hatte sich zuvor von Decca wegen ausstehender Tantiemen getrennt. 1997 schaffte sie es als jüngstes Mitglied aller Zeiten in die „Country Music Hall of Fame“. 2002 wurde sie in die „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen.
Brenda Lee Seiten, Steckbrief etc.
Brenda Lee Videos
Brenda Lee Diskografie
Brenda Lee Discography
n.n.v.
Composite Start -->