Was war wann >> Geschichte >> Architektur >> Die höchsten Bauwerke

 

Die höchsten Bauwerke der Welt

Derzeit mit großem Abstand (gemeint ist hier die absolute Höhe, inklusive Antennenspitze) führt das „BURJ KHALIFA“ in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) mit 830 Metern das Ranking der höchsten Bauwerke an. Ohne die Antennenspitze wäre es mit 828 Metern immer noch das höchste Gebäude der Welt. Es wurde von 2004 bis 2010 erbaut. Genutzt werden 163 Etagen von insgesamt mindestens 189 Stockwerken.
Der TOKYO SKYTREE in der japanischen Hauptstadt ist mit 634 Metern das zweithöchste Bauwerk der
 Welt. Dieser Fernseh- und Rundfunksendeturm wurde im Jahr 2012 in Betrieb genommen. In diesem Stahlbetonbau befinden sich ein Restaurant und eine Aussichtsplattform.
Das als größtes Bauwerk rangierende „MECCA ROYAL CLOCK TOWER HOTEL“ in Mekka (Saudi-Arabien) liegt mit seiner Höhe von 601 Metern auf Platz drei der Liste und war 2012 fertiggestellt worden.
Der CANTON TOWER in der chinesischen Metropole Guangzhou ist mit 600 Metern das vierthöchste Bauwerk der Erde. Dieser Fernseh- und Aussichtsturm besticht außer durch seine Höhe noch durch seine beeindruckende Architektur. Zwei Ellipsen, die versetzt laufen, suggerieren den Eindruck, der Turm sei in sich verdreht. Auf 37 Ebenen befinden sich nicht nur die Räume, die der Rundfunk- und Fernsehtechnik vorbehalten sind, sondern auch Konferenz- und Gasträume. Fertigstellung des Giganten war im Jahr 2010.
Platz fünf der Rangliste nimmt das Wahrzeichen der kanadischen Stadt Toronto ein. Der CN TOWER wurde bereits 1976 in Dienst genommen. Er hat eine Höhe von 553 Metern. Bis zum Jahr 2009 war er unangefochten der höchste Fernsehturm der Welt. Der Berufsverband der Bauingenieure in den USA (ASCE – American Society of Civil Engineers) hat den CN Tower 1995 in die „Liste der Sieben Wunder der modernen Welt“ eingereiht.
In Moskau, der Hauptstadt Russlands, steht der OSTANKINO-TURM. Dieser Funk- und Fernsehturm wurde 1967 fertiggestellt und hat mit seiner Höhe von 537 Metern bis 1975 den ersten Platz der höchsten freistehenden Bauwerke der Welt eingenommen, den er 1976 an den CN Tower in Toronto abgeben musste. Heute nimmt der Moskauer Fernsehturm den sechsten Platz im Weltmaßstab der höchsten Bauwerke ein.
Auf Platz sieben hat es der „WILLIS TOWER“ in Chicago (US-Bundesstaat Illinois) mit 527 Metern geschafft. Dieses Bürogebäude, das 1974 vollendet wurde, vormals Sears Tower hieß und 2009
umbenannt wurde, nimmt gleichzeitig als Wolkenkratzer den zweiten Platz im Ranking innerhalb der USA ein.
Auf gleicher Höhe (527m) wäre das Welthandelszentrums (World Trade Center) in New York City (USA) eingeordnet worden, wären die beiden Gebäude nicht am 11. September 2001 durch Terroranschläge zerstört worden. Die Zwillingstürme mit 110 Etagen, die in den Jahren 1970 bzw. 1973 fertiggestellt worden waren, gehörten zu einem ganzen Gebäudekomplex und dominierten die Skyline New Yorks.
Der achte Platz wird von dem chinesischen Bürogebäude „TAIPEI 101“ belegt, das 2004 fertiggestellt wurde. Mit 508 Metern Höhe beherrscht der Wolkenkratzer das Stadtbild von Taipeh und belegt gleichzeitig Platz eins der Liste der höchsten Bürogebäude der Welt.
Den neunten Platz hat das SHANGHAI WORLD FINANCIAL CENTER inne, dessen Bau 2008 beendet wurde.
Mit einer Höhe von 492 Metern liegt das Weltfinanzzentrum in Shanghai noch vor dem INTERNATIONAL COMMERCE CENTRE in Hong Kong, das „nur“ eine Höhe von 484 Metern aufweist und 2010 seiner Bestimmung übergeben wurde.
Weitere Infos