Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 5. Mai Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 5.5

0800 - 0899
0867
Uda, 59. Tennō von Japan
1200 - 1299
1210
Alfons III., König von Portugal
1300 - 1399
1352
Ruprecht I., römisch-deutscher König und Kurfürst von der Pfalz
1400 - 1499
1436
Matteo Civitali italienischer Bildhauer und Maler
1479
Amar Das, dritter Sikh Guru
1493
Alessandro Pasqualini, italienischer Architekt
1500 - 1599
1504
Stanislaus Hosius, deutsch-polnischer Theologe
1546
Petrus Wesenbeck, flämischer Jurist
1582
Johann Friedrich, Herzog von Württemberg
1585
Vincenzo Carafa, italienischer Ordensgeneral
1587
Reinhard Bake, 1. Domprediger am Magdeburger Dom
1600 - 1699
1652
Boris Petrowitsch Scheremetew, russischer Generalfeldmarschall


1700 - 1799
1708
Johann Adolf Scheibe, deutscher Barock-Komponist und einer der ersten Musikkritiker
1732
Richard Tecker, Theologe und Direktor der Universitätsbibliothek Graz
1742
Joseph Cariattil, indischer Thomaschrist und römisch-katholischer Erzbischof
1747
Aloys Basselet von La Rosée, bayerischer Beamter und Richter, Mitglied des Illuminatenordens
1747
Leopold II., Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation
1748
Francesco Azopardi, maltesischer Komponist
1749
Jean Frédéric Edelmann, elsässischer Komponist
1751
Johann Christian Klengel, deutscher Radierer und Maler
1752
Johann Tobias Mayer, deutscher Physiker
1764
Robert Craufurd, britischer General
1768
Karl Friedrich von dem Knesebeck, preußischer Generalfeldmarschall
1775
Maria Clementine Martin, deutsche Klosterfrau und Erfinderin des Klosterfrau-Melissengeistes
1796
Robert Foulis, Erfinder
1798
Christian Friedrich Scherenberg, deutscher Dichter
1799
Paul Follen, deutsch-US-amerikanischer Rechtsanwalt, Schriftsteller und Farmer
1800 - 1899
1804
Karl Freiherr von Czoernig-Czernhausen, österreichischer Beamter und Statistiker
1807
Ferdinand von Steinbeis, deutscher Wirtschaftspolitiker
1808
Ludwig Harms, Erweckungsprediger
1811
John William Draper, angelsächsischer Naturwissenschaftler und Historiker
1813
Søren Kierkegaard, dänischer Philosoph
1816
Jean Joseph Farre, französischer General
1818
Karl Marx, deutscher Philosoph, Journalist und Ökonom
1819
Stanisław Moniuszko, polnischer Komponist
1825
Wilhelm Hertenstein, Schweizer Politiker
1826
Eugénie de Montijo, französische Kaiserin, Ehefrau von Napoleon III.
1828
Albert Marth, deutscher Astronom
1828
Robert Viktor von Puttkamer, preußischer Staatsmann
1829
Honinbō Shūsaku, japanischer Go-Spieler
1833
Lazarus Immanuel Fuchs, deutscher Mathematiker
1833
Ferdinand von Richthofen, deutscher Geograf und Forschungsreisender
1834
Viktor Alexandrowitsch Hartmann, russischer Architekt, Bildhauer und Maler
1835
Anton Hermann Albrecht, deutscher evangelischer Theologe und Dichter
1835
Hijikata Toshizō, japanischer Vize-Kapitän einer Schutztruppe
1839
Henry Nettleship, britischer klassischer Philologe
1843
Carl Leonhard Becker, deutscher Maler und Kupferstecher
1846
Henryk Sienkiewicz, polnischer Schriftsteller (Quo Vadis), Nobelpreisträger
1846
Lars Magnus Ericsson, schwedischer Erfinder
1849
Sergei Iwanowitsch Mosin, russischer Waffenkonstrukteur
1851
Walther Hempel, deutscher Chemiker
1852
Pietro Gasparri, italienischer Theologe
1853
Ignaz Glaser, deutscher Unternehmer
1856
William Wallace Denslow, Illustrator und Karikaturist
1857
António Teixeira de Sousa, portugiesischer Politiker
1859
Gustav Roethe, deutscher Altgermanist
1864
Nellie Bly, US-amerikanische Journalistin und Weltreisende
1864
Hans Gerhard Gräf, deutscher Goethe-Forscher
1864
Willis Chatman Hawley, US-amerikanischer Politiker
1865
Ede Donáth, ungarischer Dirigent und Komponist
1869
Hans Pfitzner, deutscher Komponist und Dirigent
1870
Erdmann Graeser, deutscher Schriftsteller
1872
Georges Grente, Bischof von Le Mans und Kardinal
1877
Georgi Jakowlewitsch Sedow, russischer Marineleutnant und Polarforscher
1880
Adrian Carton de Wiart, britischer Generalleutnant
1882
Albert H. Rausch, deutscher Schriftsteller
1882
Douglas Mawson, britischer Antarktisforscher
1882
Henry Benrath, deutscher Lyriker, Erzähler und Essayist
1882
Sylvia Pankhurst, britische Aktivistin in der Suffragettenbewegung
1883
Petar Konjović, serbischer Komponist, Musikpädagoge und -wissenschaftler
1883
Archibald Wavell, 1. Earl Wavell, britischer Feldmarschall und indischer Vizekönig
1883
Rudolf Spielmann, österreichischer Schachgroßmeister
1884
John Ernest Weaver, US-amerikanischer Botaniker
1885
Agustin Barrios Mangoré, paraguayischer Komponist und Gitarrist
1886
Hermann Heukamp, deutscher Politiker
1888
Cuno Raabe, deutscher Politiker
1889
Jack Pierce, US-amerikanischer Maskenbildner
1890
Christopher Morley, US-amerikanischer Herausgeber und Schriftsteller
1892
Dorothy Garrod, britische Prähistorikerin
1892
Oskar Spiel, österreichischer Pädagoge und Psychologe
1893
Joseph Maria Lutz, deutscher Schriftsteller
1893
Farabundo Martí, Politiker und Führer des Bauernaufstandes 1932 in El Salvador
1894
August Dvorak, US-amerikanischer Psychologe und Pädagogikprofessor
1897
Kenneth Burke, US-amerikanischer Literaturtheoretiker
1897
Osvaldo Nicolás Fresedo, argentinischer Musiker und Arrangeur, Bandleader, Komponist und Texter
1898
Alfred van Nüß, deutscher Schachspieler


1900 - 1999
1900
Paul Gotthilf Reinhold Baumgarten, deutscher Architekt
1900
Julius Hay, ungarischer Dramatiker und Schriftsteller
1901
Blind Willie McTell, Bluesmusiker
1904
Robert Kronfeld, österreichischer Segelflieger
1905
Floyd Gottfredson, US-amerikanischer Comiczeichner und -texter sowie Maler
1906
Waldemar Bloch, österreichischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge
1907
Matsudaira Yoritsune, japanischer Komponist
1908
Jacques Massu, französischer General
1909
Miklós Radnóti, ungarischer Dichter
1910
Leo Lionni, Grafiker, Maler und Buchautor
1910
Otto Wilhelm von Vacano, deutscher Archäologe
1911
Andor Lilienthal, ungarischer Schachgroßmeister
1912
Peter Jokostra, Schriftsteller und Literaturkritiker
1913
Duane Carter, US-amerikanischer Autorennfahrer
1913
Pug Manders, US-amerikanischer American-Football-Spieler
1914
Eugen Kramár, slowakischer Architekt
1914
Tyrone Power, US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler
1915
Faye, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
1916
Weli Muhadow, turkmenischer Komponist
1918
Dino 7 Cordas, brasilianischer Gitarrist
1919
Tony Canadeo, US-amerikanischer American-Football-Spieler
1919
Georgios Papadopoulos, griechischer Oberst und Militärdiktator
1921
Arthur L. Schawlow, US-amerikanischer Physiker
1922
Karl Bock, deutscher Kinderkardiologe
1925
Eddi Arent, deutscher Schauspieler
1925
Jindřich Polák, tschechischer Filmregisseur
1927
Charles Rosen, US-amerikanischer Pianist und Musiktheoretiker
1928
Herbert Kitzel, deutscher Künstler
1929
Fritz Csoklich, österreichischer Journalist
1930
Michael Adams, Testpilot des Testflugzeugs X-15
1931
Jakob Bichsel, Schweizer Komponist und Dirigent
1932
Boris Robert Said junior, US-amerikanischer Autorennfahrer und Filmproduzent
1932
Aurel Stroe, rumänischer Komponist und Musikpädagoge
1933
Dimitris Tsatsos, griechischer Rechtswissenschaftler
1934
Alfred Freiherr von Oppenheim, deutscher Privatbankier
1934
Henri Konan Bédié, Präsident der Elfenbeinküste
1935
Walter Deuss, deutscher Manager
1937
Sandy Baron, US-amerikanischer Film-, TV- und Bühnenschauspieler
1937
Trần Đức Lương, Präsident von Vietnam
1938
Jerzy Skolimowski, polnischer Filmregisseur und Schauspieler
1939
Cesare Fiorio, italienischer Motorsportteamchef
1939
Dieter Wiesmann, Schweizer Liedermacher und Apotheker
1939
Hermann Josef Schmidt, deutscher Philosoph
1939
Karl-Heinz Wildmoser, Münchener Großgastronom
1940
Jürgen Anbuhl, deutscher Politiker
1940
Lance Henriksen, US-amerikanischer Schauspieler
1941
Alexander Pawlowitsch Ragulin, russischer Eishockeyspieler
1941
Georg Hamburger, deutscher Politiker
1942
Marc Alaimo, US-amerikanischer Schauspieler
1942
Peter Rubin, deutscher Sänger
1942
Tammy Wynette, US-amerikanische Country-Sängerin
1943
Michael Palin, britischer Schauspieler und Sänger
1943
Carlos Trillo, argentinischer Comicautor
1944
Christian de Portzamparc, Architekt aus Frankreich
1944
Hans-Peter Mayer, deutscher Europaabgeordneter
1944
Jean-Pierre Léaud, französischer Schauspieler
1944
John Rhys-Davies, britischer Schauspieler
1944
Roman Dzindzichashvili, US-amerikanischer Schachspieler
1946
Hervé Revelli, französischer Fußballspieler
1946
Walter Donzé, Schweizer Politiker
1947
Malam Bacai Sanhá, Präsident von Guinea-Bissau
1948
Jomanda, niederländische Spiritistin
1948
Bill Ward, britischer Schlagzeuger
1949
Henning Höppner, deutscher Politiker
1949
Despina Petecel-Theodoru, rumänische Musikwissenschaftlerin
1950
Barbara Salesch, deutsche Richterin
1950
Maggie MacNeal, niederländische Sängerin
1950
Mary Hopkin, britische Sängerin
1950
Morton Rhue, US-amerikanischer Autor
1951
Peter Zintner, deutscher Schauspieler
1951
Cyprien Katsaris, französischer Pianist und Komponist
1951
Wolfgang Stehmer, baden-württembergischer Politiker
1952
Maia Ciobanu, rumänische Komponistin
1953
Dieter Zetsche, deutscher Manager, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG
1954
Dagmar Wöhrl, deutsche Politikerin
1955
Dudu Tucci, brasilianischer Musiker
1955
Melinda Culea, US-amerikanische Schauspielerin
1956
Kamagurka, belgischer Cartoonist
1956
Steve Scott, US-amerikanischer Leichtathlet
1958
Dirk Nockemann, deutscher Politiker
1958
Elke Ferner, deutsche Politikerin und MdB
1958
Lutz Konermann, deutscher Regisseur, Autor und Kameramann
1958
Ron Arad, israelischer Pilot
1959
Steve Stevens, US-amerikanischer Musiker
1960
Thomas Hintner, deutscher Satiriker
1960
Jorge Quiroga Ramírez, bolivianischer Politiker
1960
Marek Vašut, tschechischer Filmschauspieler
1960
Samir Kassir, libanesischer Journalist
1961
Beat Schlatter, Schweizer Kabarettist, Schauspieler und Drehbuchautor
1962
Stefan Wenzel, deutscher Politiker
1963
Prince Ital Joe, Reggae-Musiker
1963
James LaBrie, kanadischer Prog-Metal Sänger
1964
Heike Henkel, deutsche Hochspringerin und Olympiasiegerin
1965
Mark Keller, deutscher Schauspieler
1966
Axel Fischer, Politiker und MdB
1968
Dariusz Michalczewski, polnisch-deutscher Boxer
1970
Soheil Ayari, französischer Autorennfahrer
1971
Nate McBride, US-amerikanischer Jazzbassist
1972
Katja Hessel, bayerische Politikerin
1972
Devin Townsend, kanadischer Sänger und Gitarrist
1972
Žigmund Pálffy, slowakischer Eishockeyspieler
1973
Björn Glasner, deutscher Radrennfahrer
1973
Brooke Ashley, Pornofilmdarstellerin
1973
Dejan Tomašević, serbischer Basketballspieler
1973
Kevin McBride, irischer Boxer
1975
Delloreen Ennis-London, jamaikanische Leichtathletin
1975
Mebrahtom Keflezighi, US-amerikanischer Leichtathlet
1975
Cédric Tiberghien, französischer Pianist
1976
Juan Pablo Sorín, argentinischer Fußballspieler
1977
Jessica Schwarz, deutsche Schauspielerin
1978
Santiago Cabrera, venezolanischer Filmschauspieler
1979
Chris Buncombe, Autorennfahrer aus England
1979
Vince Grella, australischer Fußballspieler
1979
Cedric van der Gun, niederländischer Fußballspieler
1980
Silvan Aegerter, Schweizer Fußballspieler
1980
Yossi Benayoun, israelischer Fußballspieler
1981
Craig David, britischer Musiker
1981
Mariano Nicolás González, argentinischer Fußballspieler
1982
Velibor Đurić, bosnischer-herzegowinischer Fußballspieler
1982
Sándor Torghelle, ungarischer Fußballspieler
1984
Alexander Laas, deutscher Fußballspieler
1985
Tsepo Masilela, südafrikanischer Fußballspieler
1985
David Witteveen, österreichischer Fußballspieler
1987
Marija Šestić, bosnische Sängerin
1988
Adele, britische Sängerin
1988
Skye Sweetnam, kanadische Rocksängerin
1989
Chris Brown, US-amerikanischer R&B-Sänger
1989
Mohd Zamani Mustaruddin, malaysischer Bahn- und Straßenradrennfahrer

<< Geburtstage 4. Mai

Geburtstage 6. Mai >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen