Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 4. März Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 4.3

1300 - 1399
1394
Heinrich der Seefahrer, Prinz von Portugal und Förderer der Seefahrt
1400 - 1499
1484
Georg der Fromme von Brandenburg-Ansbach, Regent von Ansbach
1600 - 1699
1600
Hans Christoffer von Königsmarck, deutscher Heerführer in schwedischen Diensten
1643
Franz Christoph Frankopan, kroatischer Graf und Lyriker
1678
Antonio Vivaldi, italienischer Komponist


1700 - 1799
1700
Salomon Kleiner, Architekturzeichner und -stecher
1714
Josip Kazimir Drašković von Trakošćan, österreichischer General
1740
Friedrich Wilhelm Dresde, deutscher Sprachwissenschaftler und lutherischer Theologe
1744
Christian Friedrich Matthäi, deutscher Altphilologe
1768
Johann Friedrich Kind, Schriftsteller aus Deutschland
1773
José Casimiro Rondeau Pereyra, argentinischer General
1778
Robert Emmet, irischer Rebellenführer und Nationalist
1782
Johann Rudolf Wyss, Schweizer Autor
1786
Amédée Louis Despans de Cubières, französischer General
1793
Karl Lachmann, deutscher Philologe
1795
Luigi Bienaimé, italienischer Bildhauer
1800 - 1899
1800
Wilhelm Eduard Albrecht, deutscher Staatsrechtler und Dozent
1808
Frederik Stang, norwegischer Politiker und Präsident des Innendepartements
1811
John Laird Mair Lawrence, 1. Baron Lawrence, irischer Adliger und britischer Politiker
1811
Adolf Siemens, deutscher Artillerist
1817
August Peters, deutscher Erzähler
1820
Friedrich Jakob Dochnahl, deutscher Naturforscher und Pomologe
1820
Ludwig von Henk, deutscher Vizeadmiral
1822
Jules Antoine Lissajous, französischer Physiker
1825
Ludwig Lange, deutscher Altphilologe
1833
Antoine Alphonse Chassepot, französischer Erfinder und Waffenschmied
1840
Udo zu Stolberg-Wernigerode, Politiker und preußischer Staatsbeamter
1847
Carl Josef Bayer, österreichischer Chemiker
1847
Domenico Ferrata, Kardinalstaatssekretär
1850
Ludwig Lindenschmit der Jüngere, deutscher Prähistoriker, Museumsmann und Maler
1852
Kristján Jónsson, isländischer Premierminister
1859
Carl Prüssing, deutscher Chemiker
1861
Curt von Bardeleben, Schachspieler aud Deutschland
1861
Franz Xaver Engelhardt, deutscher katholischer Priester, Kirchenmusiker, Chorleiter und Komponist
1862
Robert Emden, Schweizer Physiker und Astrophysiker
1863
Reginald Innes Pocock, Zoologe
1864
Alejandro Lerroux, spanischer Politiker
1866
Franz Biener, Politiker aus Deutschland
1871
Boris Grigorjewitsch Galerkin, sowjetischer Ingenieur und Mathematiker
1875
Henri Duvernois, französischer Schriftsteller
1875
Mihály Károlyi, ungarischer Politiker
1876
Jakob Buchli, Schweizer Konstrukteur im Bereich des Lokomotivbaus
1877
Alexander Fjodorowitsch Goedicke, russischer Musiker und Komponist
1878
Arishima Takeo, japanischer Schriftsteller
1879
Bernhard Kellermann, Schriftsteller aus Deutschland
1879
Josip Murn, slowenischer Lyriker
1879
Otto Pannenbecker, Politiker aus Deutschland
1881
Richard C. Tolman, US-amerikanischer Physiker
1886
Heinrich Uhlendahl, deutscher Bibliothekar
1889
Oscar Chisini, italienischer Mathematiker
1889
Hans Dirscherl, Politiker und MdB
1889
Werner von Gilsa, deutscher General und letzter Kampfkommandant von Dresden
1891
Juozas Žilevičius, litauischer Komponist, Organist, Musikpädagoge und -wissenschaftler
1892
Iwan Albertowitsch Puni, Maler aus Russland
1893
Adolph Lowe, deutscher Soziologe und Nationalökonom
1894
Gabriele Tergit, deutsche Journalistin und Schriftstellerin
1894
Georg Mayerhofer, Politiker aus Deutschland
1894
Martin Haenichen, deutscher Pilot
1895
Bjarne Brustad, norwegischer Geiger, Bratscher und Komponist
1898
Hans Krebs, Offizier und Generalstabschef der Wehrmacht
1898
René Leroy, französischer Flötist und Musikpädagoge


1900 - 1999
1901
Erwin Hartung, Refrainsänger, Schauspieler
1901
Hans Klüver, deutscher Schachproblemkomponist
1901
Jean-Joseph Rabearivelo, madagassischer Schriftsteller
1901
Piotr Perkowski, polnischer Komponist
1903
Eva Bernoulli, Schweizer Logopädin und Pädagogin
1903
John Scarne, US-amerikanischer Experte für Glücksspiele und Kartenkünstler
1903
Karl Hamann, Minister für Handel und Versorgung der DDR
1903
Luis Carrero Blanco, spanischer Admiral, Politiker und Ministerpräsident
1904
Edgar Jené, deutsch-französischer Maler und Grafiker, Surrealist
1904
George Gamow, russisch-US-amerikanischer Physiker
1904
Joseph Schmidt, deutsch-österreichischer Kammersänger und Kantor
1907
Heinrich Draeger, Politiker und MdB
1907
Harald Koch, Politiker aus Deutschland
1909
Michael Schneider, deutscher Organist, Chorleiter, Musikpädagoge und Musikwissenschaftler
1910
Tancredo Neves, brasilianischer Politiker
1911
Carl Forberg, US-amerikanischer Autorennfahrer
1912
Afro Basaldella, Maler aus Italien
1913
John Garfield, Schauspieler aus USA
1913
Willie Johnson, US-amerikanischer Blues-Musiker
1914
Robert R. Wilson, US-amerikanischer Physiker
1914
Gino Colaussi, italienischer Fußballspieler, Weltmeister
1916
Giorgio Bassani, italienischer Schriftsteller und Publizist
1916
Hans Eysenck, deutsch-britischer Psychologe
1918
Margaret du Pont, US-amerikanische Tennisspielerin
1919
Juan Carlos Muñoz, argentinischer Fußballspieler und -trainer
1920
Jean Lecanuet, französischer Politiker
1920
Pierre Mamie, Bischof von Lausanne
1922
Iring Fetscher, deutscher Politologe
1922
Richard E. Cunha, US-amerikanischer Filmregisseur, Kameramann und Drehbuchautor
1922
Xenia Stad-de Jong, niederländische Leichtathletin
1923
Patrick Moore, englischer Amateurastronom, Autor und Fernsehmoderator
1924
Fritz Hofmann, Schweizer Politiker
1924
Kenneth O'Donnell, US-amerikanischer Politiker und Berater des US-Präsidenten John F. Kennedy
1925
Paul Mauriat, französischer Orchesterleiter
1926
Pascual Pérez, argentinischer Boxer, Olympiasieger und Weltmeister
1926
Fran Warren, US-amerikanische Jazz- und Popsängerin
1927
Phil Batt, US-amerikanischer Politiker
1927
Dick Savitt, US-amerikanischer Tennisspieler
1928
Alan Sillitoe, englischer Schriftsteller
1929
Bernard Haitink, niederländischer Dirigent
1929
Heinz Kuhrig, Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR
1931
William Henry Keeler, Erzbischof von Baltimore und Kardinal
1932
Miriam Makeba, südafrikanische Sängerin
1932
Ryszard Kapuściński, polnischer Journalist; langjähriger Auslandskorrespondent
1933
Ann Burton, niederländische Jazzsängerin
1933
Nino Vaccarella, italienischer Rennfahrer, Le-Mans-Sieger 1964
1934
Gleb Pawlowitsch Jakunin, russischer Dissident und Politiker
1934
Mario Davidovsky, argentinischer Komponist
1935
Bent Larsen, dänischer Schachspieler
1936
Aribert Reimann, Komponist aus Deutschland
1936
Jim Clark, schottischer Rennfahrer
1937
Diana McIntosh, kanadische Pianistin, Komponistin und Performancekünstlerin
1937
Barney Wilen, französischer Jazzmusiker
1938
Adam Daniel Rotfeld, polnischer Politiker
1938
F. W. Bernstein, deutscher Lyriker, Grafiker und Satiriker
1938
Kito Lorenc, sorbischdeutscher Lyriker und Schriftsteller
1938
Werner Jacob, deutscher Organist und Komponist
1939
Hans Jürgen Wenzel, deutscher Komponist, Dirigent und Hochschullehrer
1940
Franz Löschnak, österreichischer Jurist, Politiker
1940
Wolfgang Hoffmann-Riem, Richter am Bundesverfassungsgericht
1941
David Darling, US-amerikanischer Cellist
1941
Adrian Lyne, britischer Regisseur
1941
Bobby Shew, US-amerikanischer Trompeter
1942
Ernst Behringer, deutscher Kommunalpolitiker
1942
Hans-Joachim Bender, Leichtathlet aus Deutschland
1942
Bob Wootton, US-amerikanischer Gitarrist
1943
Lucio Dalla, italienischer Cantautore
1944
Ulrich Roski, deutscher Liedermacher und Kabarettist
1945
Dieter Meier, Schweizer Künstler
1945
Frank Novak, Schauspieler aus USA
1946
Sergio Fernández Barroso, kubanischer Komponist
1947
Jan Garbarek, norwegischer Jazz-Saxophonist
1947
Uschi Brüning, deutsche Jazz-Sängerin
1948
Chris Squire, britischer Musiker
1948
James Ellroy, US-amerikanischer Krimi-Schriftsteller
1948
Shakin’ Stevens, britischer Sänger
1948
Thomas Kossendey, Politiker und MdB
1949
Winfried Wolf, Politiker und MdB
1950
James Richard Perry, US-amerikanischer Politiker
1951
Chris Rea, britischer Sänger, Musiker, Komponist und Gitarrist
1951
Edelgard Bulmahn, Politikerin aus Deutschland
1951
Kenny Dalglish, schottischer Fußballspieler und -trainer
1952
Umberto Tozzi, italienischer Musiker
1953
Paweł Janas, polnischer Fußballspieler und -trainer
1953
Rose Laurens, französische Popsängerin
1953
Lothar Kremershof, Eishockeyspieler
1953
Reinhold Roth, deutscher Motorradrennfahrer
1954
François Fillon, französischer Politiker, Bildungsminister
1955
Dominique Pinon, französischer Filmschauspieler
1955
James Weaver, Autorennfahrer aus England
1956
Kermit Driscoll, US-amerikanischer Jazzbassist
1956
Helmut Zapf, Komponist aus Deutschland
1958
Patricia Heaton, Schauspielerin aus USA
1959
Annette Seemann, deutsche Autorin und Übersetzerin
1960
John Mugabi, ugandischer Boxer
1960
Mykelti Williamson, Schauspieler aus USA
1960
Christina Sussiek, deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin
1961
Sabine Everts, deutsche Leichtathletin und Olympiamedaillengewinnerin
1961
Erwin Resch, österreichischer Skirennläufer
1962
Ronny Pecik, österreichischer Investor
1963
Jason Newsted, E-Bassist der Metal-Band Metallica
1964
Emilia Eberle, rumänische Kunstturnerin
1965
Khaled Hosseini, afghanischer Schriftsteller
1965
WestBam (Maximilian Lenz), deutscher Diskjockey
1965
Paul W.S. Anderson, britischer Filmregisseur
1967
Kubilay Türkyılmaz, Schweizer Fußballspieler
1967
Kazimierz Sidorczuk, polnisch-österreichischer Fußballtorwart und -trainer
1968
Patsy Kensit, englische Schauspielerin und Musikerin
1969
Henrik Rödl, deutscher Basketballspieler
1969
Jonas-Philipp Dallmann, deutscher Architekt und Schriftsteller
1969
Matthias Kahle, Rallye-Fahrer
1969
Pierluigi Casiraghi, italienischer Fußballspieler und -trainer
1970
Àlex Crivillé, spanischer Motorrad-Rennfahrer
1971
Marc Baumgartner, ehemaliger Schweizer Handballspieler
1972
Dirk Lottner, Fußballspieler aus Deutschland
1972
Ivy Queen, puertoricanische Reggaeton-Musikerin
1972
Jos Verstappen, niederländischer Autorennfahrer
1972
Stephan Michme, Radiomoderator
1972
Yann Bonato, französischer Basketballspieler
1973
Len Wiseman, US-amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor („Underworld“)
1974
Karol Kučera, slowakischer Tennisspieler
1974
Ariel Ortega, argentinischer Fußballspieler
1975
Kirsten Bolm, deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin
1975
Patrick Femerling, deutscher Basketballspieler
1975
Robert Kleindienst, österreichischer Schriftsteller
1976
Christian Weidner, deutscher Jazzmusiker
1976
Kristof Magnusson, Schriftsteller aus Deutschland
1977
Ana Guevara, mexikanische Leichtathletin
1977
Daniel Klewer, Fußballspieler aus Deutschland
1978
Giovanni Zarrella, deutscher Popsänger
1978
Nathanael Ackerman, britisch-US-amerikanischer Freistilringer
1978
Metin Aslan, österreichischer Fußballspieler türkischer Abstammung
1980
Manuel Ortlechner, österreichischer Fußballspieler
1981
Maike von Bremen, deutsche Fernsehschauspielerin
1982
Landon Donovan, US-amerikanischer Fußballspieler
1983
Jaque Fourie, südafrikanischer Rugbyspieler
1986
Jérémie Durand, französischer Skirennläufer
1987
Brandon Wagner, Rennfahrer aus den USA
1990
Andrea Bowen, US-amerikanische Schauspielerin

<< Geburtstage 3.März

Geburtstage 5. März >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen