Wer hat heute Geburtstag - 3.1


0100 - 0199 v. Chr.
0106 v. Chr.
Marcus Tullius Cicero, römischer Staatsmann, Redner und Schriftsteller
1100 - 1199
1196
Tsuchimikado, 83. Kaiser von Japan
1500 - 1599
1504
Gian Girolamo Albani, Kardinal der römisch-katholischen Kirche
1518
Hermann von Weinsberg, Kölner Ratsherr und Schriftsteller
1590
Johannes Fischer, deutscher Pädagoge und Jurist
1591
Valentin de Boulogne, französischer Maler
1600 - 1699
1604
Jacob Balde, deutscher Jesuit und Dichter
1606
Daniel von Plessen, deutscher Verwaltungsbeamter und Landrat von Mecklenburg
1611
James Harrington, englischer Philosoph
1612
Michael Ludovici, deutscher lutherischer Theologe
1616
Caspar Aman, Hofkontrollor am kaiserlichen Hof in Wien
1680
Johann Baptist Zimmermann, deutscher Maler und Stuckateur des Barock
1682
Olof Verelius schwedischer Sprach- und Altertumsforscher



1700 - 1799
1701
Johann Konrad Spörl, deutscher evangelischer Theologe
1739
Karl Wilhelm Hennert, deutscher Forstmann
1710
Richard Gridley, britisch-US-amerikanischer Militäringenieur
1716
Carl Fredrik Adelcrantz, schwedischer Architekt
1719
Friedrich Karl Joseph von Erthal, Erzbischof von Mainz
1728
Johann Georg Büsch, deutscher Pädagoge und Publizist
1737
Heinrich Wilhelm von Gerstenberg, deutscher Schriftsteller und Dichter
1737
Johann Casimir Häffelin, Diplomat
1752
Johannes von Müller, Schweizer Historiker
1756
Jérôme Pétion de Villeneuve, Anführer während der französischen Revolution
1757
Johann Abraham Sixt, Komponist aus Deutschland
1760
Niklaus Rudolf von Wattenwyl, Schweizer General
1763
Joseph Fesch, französischer Kardinal
1775
Johann Wilhelm Süvern, Lehrer und Politiker
1775
Melchior Kirchhofer, Schweizer protestantischer Pfarrer und Kirchenhistoriker
1777
Elisa Bonaparte, Schwester von Napoleon Bonaparte
1777
Louis Poinsot, französischer Mathematiker
1778
Carl Philipp Heinrich Pistor, preußischer Beamter und Erfinder
1779
Gustav Philipp Zwinger, deutscher Maler, Radierer und Lithograph
1780
Johann Christian Woyzeck, deutscher Mann, Vorlage für Georg Büchners Drama „Woyzeck“
1788
Enne Heeren Dirksen, Professor der Mathematik
1789
Carl Gustav Carus, deutscher Naturwissenschaftler und Maler
1792
Peter Stenger, Bierbrauer und Unternehmer
1793
Bartolomeo Bosco, italienischer Zauberkünstler
1793
Lucretia Mott, US-amerikanische Frauenrechtlerin

1800 - 1899
1802
Félix Dupanloup, katholischer Bischof von Orléans
1803
Douglas William Jerrold, englischer Dramatiker und Erzähler
1803
Rudolph Hering, deutscher Bergbeamter
1804
Friedrich Wilhelm Schultz, deutscher Botaniker
1805
Ludwig Dindorf, deutscher Altphilologe
1806
Henriette Sontag, deutsche Koloratursopranistin
1807
Wilhelm Pape, deutscher Altphilologe und Lexikograf
1811
Franz von Rinecker, Arzt
1812
Elisha M. Pease, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Texas
1813
Agostino Depretis, italienischer Staatsmann
1817
Thomas Bramlette, Politiker aus USA
1817
Theodosius Harnack, deutscher Theologe
1818
Fritz Anneke, deutscher Revolutionär und nordamerikanischer Offizier
1819
Charles Piazzi Smyth, schottischer Astronom und Esoteriker
1819
Franziska Schervier, Persönlichkeit der caritativ-sozialen Bewegung
1819
Thomas Hill Watts, Politiker aus USA
1821
Cesare Bonelli, italienischer Kriegsminister
1823
Heinrich Gustav Reichenbach, deutscher Botaniker
1823
Jacques-Nicolas Lemmens, belgischer Organist und Komponist
1823
Robert Whitehead, britischer Ingenieur und Konstrukteur
1824
Friedrich Carl Mayer, deutscher Maler
1827
Michel Rodange, luxemburgischer Schriftsteller
1829
August Blaas, deutscher Kommunalpolitiker
1829
Konrad Duden, deutscher Philologe, Herausgeber des ersten Rechtschreibwörterbuchs
1831
Adolf Mützelburg, Schriftsteller aus Deutschland
1835
Ernst von Zitzewitz, preußischer Oberst, Gutsbesitzer und Politiker
1836
Oscar Bardi de Fourtou, französischer Politiker
1836
Sakamoto Ryōma, japanischer Samurai
1840
Damian de Veuster, belgischer Pater und Missionar
1853
Iwan Knorr, deutscher Komponist und Musikpädagoge
1853
Sophie Elkan, schwedische Schriftstellerin
1856
Clara Anhuth, deutsche Schriftstellerin und Bibliothekarin
1857
Emma Ihrer, deutsche Politikerin und Gewerkschaftlerin
1858
Konrad Sturmhoefel, deutscher Historiker
1858
Richard Franck, deutscher Komponist und Pianist
1858
Léon Ringuet, kanadischer Organist, Dirigent und Komponist
1861
Ernest Renshaw, britischer Tennisspieler
1861
William Renshaw, britischer Tennisspieler
1862
Heinrich August Meißner, deutscher Ingenieur und Eisenbahnbauer
1862
Max Littmann, Architekt aus Deutschland
1862
Matthew Nathan, britischer Offizier und Kolonialbeamter
1867
Elsa Asenijeff, österreichische Schriftstellerin
1868
Heinrich Brauns, Politiker aus Deutschland
1869
Charles Levadé, französischer Komponist
1870
Henry Handel Richardson, australische Schriftstellerin
1871
Max Kaempfert, Schweizer Komponist und Dirigent
1872
Georg Wrba, deutscher Bildhauer und Grafiker
1873
Joseph Ambühl, Bischof Im Basel
1876
Wilhelm Pieck, deutscher Kommunist, Politiker und Präsident der DDR
1878
Hugo Chanoch Fuchs, Rabbiner und jüdischer Historiker
1879
Grace Coolidge, US-amerikanische First Lady
1880
Romanus Bange, katholischer Priester, Franziskaner
1880
Alim Khan, letzter Emir von Buchara
1883
Clement Attlee, britischer Premierminister
1883
Sylvie, französische Schauspielerin
1884
Ida Wüst, deutsche Schauspielerin
1884
Rudolf Koppitz, Fotograf
1886
Grigori Nikolajewitsch Neuimin, russischer Astronom
1887
August Macke, deutscher Maler
1887
Harriet Ellen Siderovna von Rathlef-Keilmann, russisch-deutsche Bildhauerin
1887
Nicolás Fasolino, Erzbischof von Santa Fe und Kardinal
1888
Arthur Berry, Fußballspieler aus England
1888
George B. Seitz, Filmregisseur aus USA
1890
Joachim von Kortzfleisch, deutscher Offizier
1891
Albert Bächtold, Schweizer Schriftsteller
1891
Alfred Brinckmann, deutscher Schachspieler und -autor
1892
J. R. R. Tolkien, britischer Schriftsteller und Philologe
1893
Heinrich Träg, Fußballspieler aus Deutschland
1893
Pierre Drieu la Rochelle, französischer Schriftsteller
1893
Rudolph „Rudy“ Cornelius Wiedoeft, US-amerikanischer Saxophonist
1895
Borys Ljatoschynskyj, ukrainischer Komponist
1897
Dorothy Arzner, US-amerikanische Regisseurin
1897
Marion Davies, Schauspielerin aus USA
1897
Arthur Hübscher, Herausgeber einer Gesamtausgabe der Werke Arthur Schopenhauers
1897
Pola Negri, polnisch-US-amerikanische Schauspielerin und Stummfilmstar
1897
Carlos Keller Rueff, deutsch-chilenischer Journalist und Schriftsteller
1898
John Loder, britisch-Schauspieler aus USA
1898
Luís Carlos Prestes, General-Sekretär der KP Brasiliens
1898
Josef de Vries, deutscher Jesuit und Philosoph
1899
Felka Platek, polnische Malerin
1899
Wilhelm Bluhm, deutscher SS-Sturmbannführer und Kriminaldirektor
1899
Adolf Ziegler, deutscher Schauspieler




1900 - 1999
1901
George W. F. Hallgarten, US-amerikanischer Historiker
1901
Eric Voegelin, deutsch-US-amerikanischer Politologe und Philosoph
1901
Josef Schoiswohl, österreichischer Bischof
1901
Ngô Đình Di&3-januar.html#7879;m, erster Präsident von Südvietnam
1904
Trude Bechmann, Schauspielerin aus Österreich
1905
Anna May Wong, chinesisch-amerikanische Filmschauspielerin
1905
Dante Giacosa, italienischer Automobildesigner
1905
Ray Milland, britischer Film- und Fernsehschauspieler
1906
Lothar König, deutscher Jesuit und im Widerstand gegen den Nationalsozialismus aktiv
1906
William Wilson Morgan, US-amerikanischer Astronom
1907
Josef Spacil, im Dritten Reich SS-Standartenführer
1908
Dorothea Wieck, deutsche Theater- und Filmschauspielerin
1908
Lizzi Holzschuh, österreichische Filmschauspielerin
1909
Friedrich Engel, Polizeichef von Genua, Kriegsverbrecher
1909
Ruth Engelhard, deutsche Leichtathletin
1909
Victor Borge, dänischer Pianist und Komödiant
1911
Fritz Huschke von Hanstein, deutscher Autorennfahrer
1911
John Sturges, Filmregisseur aus USA
1911
Julius Angerhausen, deutscher Weihbischof
1912
Federico Borrell García ein republikanischer Soldat während des Spanischen Bürgerkriegs.
1912
Fritz Linder, deutscher Chirurg.
1912
Wolf von Aichelburg, rumänisch-Schriftsteller aus Deutschland
1913
Gerhard Steinig, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
1915
Mady Rahl, deutsche Schauspielerin und Chansonsängerin
1917
Alexander Spoerl, Schriftsteller aus Deutschland
1917
Vernon A. Walters, US-amerikanischer Militär, Geheimdienstler und Diplomat
1919
Herbie Nichols, US-amerikanischer Jazzpianist und –komponist
1920
Renato Carosone, italienischer Musiker
1920
Milan Srdoč, jugoslawischer Schauspieler
1920
Siegfried Buback, Jurist und Generalbundesanwalt am Bundesgerichtshof
1923
Charles Tingwell, australischer Schauspieler
1923
Nell Rankin, US-amerikanische Opernsängerin
1924
André Franquin, belgischer Comiczeichner
1924
Otto Beisheim, deutscher Kaufmann und Unternehmer
1925
Sieger Köder, deutscher Künstler und Priester
1926
George Martin, britischer Musiker und Musikproduzent
1926
Werner Michael Blumenthal, US-Minister, Direktor des Jüdischen Museums Berlin
1926
Pedro Mesías, chilenischer Pianist und Dirigent
1928
Robert „Rob“ Pronk, niederländischer Jazz-Bandleader, Arrangeur, Pianist und Komponist
1928
Eberhard Witte, deutscher Wirtschaftswissenschaftler
1929
Gertrud Kückelmann, deutsche Schauspielerin
1929
Gordon Moore, Mitbegründer der Firma Intel und Urheber des Mooreschen Gesetzes
1929
Sergio Leone, italienischer Filmregisseur
1930
Robert Loggia, Schauspieler aus USA
1931
Werner Buschmann, Minister für Leichtindustrie der DDR
1932
Clifton „Coo Coo“ Marlin, Rennfahrer aus den USA
1932
Dabney Coleman, Schauspieler aus USA
1933
Hans Purin, österreichischer Architekt
1933
Maxie Wander, deutsche Autorin
1933
Rolf Steiner, deutscher Söldner
1934
Walter Benigni, österreichischer Kunstfotograf
1935
Giovanni Lajolo, Erzbischof und apostolischer Nuntius in Deutschland
1935
Meinhard von Gerkan, Architekt aus Deutschland
1935
Renate Rasp, Schriftstellerin aus Deutschland
1935
Richard M. Karp, US-amerikanischer Informatiker
1936
Georgina Spelvin, US-amerikanische Erotikdarstellerin
1937
Zygmunt Konieczny, polnischer Komponist
1938
Dan Vadis, Schauspieler aus USA
1938
Kel Carruthers, australischer Motorradrennfahrer und Weltmeister
1939
Bobby Hull, kanadischer Eishockeyspieler
1939
Dieter B. Herrmann, deutscher Astronom und Physiker
1940
Manfred Vorderwülbecke, deutscher Sportjournalist und Autor
1940
Thelma Schoonmaker, US-amerikanische Cutterin
1941
Sergio Hualpa, argentinischer Komponist
1941
Horst W. Opaschowski, deutscher Erziehungswissenschaftler
1942
György Jakubinyi, Erzbischof
1942
László Sólyom, ungarischer Politiker, Präsident Ungarns
1942
Rolf Münzner, deutscher Künstler
1943
Mouloud Hamrouche, algerischer Politiker
1943
Reinhold Massag, deutscher Autor und Schauspieler
1943
Van Dyke Parks, US-amerikanischer Musiker, Komponist und Arrangeur
1944
David Atherton, englischer Dirigent
1944
Raewyn Connell, australische Soziologin
1945
Frank Laufenberg, Kenner der internationalen Rock- und Popszene
1945
Luigi Blau, österreichischer Architekt und Möbeldesigner
1945
Stephen Stills, Musiker aus USA
1945
Udo Thomer, deutscher Volksschauspieler
1946
Motohiko Hino, japanischer Jazzschlagzeuger
1946
Tadeusz Kondrusiewicz, weißrussischer Erzbischof
1946
John Paul Jones, englischer Rockmusiker und Musikproduzent
1946
Olivia Molina, deutsch-mexikanische Tango- und Schlager-Sängerin
1946
Rainer Greger, deutscher Nieren- und Transportphysiologe
1946
Rudolf Böhmler, deutscher Jurist und Kommunalpolitiker
1947
Fran Cotton, englischer Rugbyspieler
1947
Seweryn Krajewski, polnischer Pop-Musiker, Sänger, Gitarrist und Komponist
1948
Manfred Kokot, deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner
1949
Marc Porel, französischer Schauspieler
1950
Victoria Principal, Schauspielerin aus USA
1950
Christoph Delz, Schweizer Komponist und Pianist
1950
Manfred Steiner, österreichischer Fußballspieler
1951
Wilfried Huismann, Journalist, Autor und Filmregisseur
1951
Andreas Martens, deutscher Comiczeichner und -autor
1951
Rainer M. Schröder, Schriftsteller aus Deutschland
1952
Adelheid Arndt, deutsche Schauspielerin
1952
Gianfranco Fini, italienischer Außenminister
1956
Artur Mas, katalanischer Politiker
1956
Guy Ryder, Vorsitzender des Internationaler Gewerkschaftsbund (IGB)
1956
Mel Gibson, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur
1957
Mark Atkins, australischer Musiker und Künstler
1959
Alessandro Andrei, italienischer Leichtathlet
1959
Fjodor Nikolajewitsch Jurtschichin, russischer Kosmonaut
1959
Sheikh Muszaphar Shukor, malaysischer Raumfahrtanwärter
1960
Bruno Bonhuil, französischer Motorradrennfahrer
1960
Marla Glen, US-amerikanische Blues-Sängerin
1960
Paweł Wojciechowski, polnischer Finanzminister
1961
Susanne Riess-Passer, österreichische Politikerin
1961
Thomas Rung, Serienmörder
1961
Wladimir Olegowitsch Potanin, russischer Vize-Ministerpräsident und Millionär
1962
Edward Pursino, US-amerikanischer Gitarrist
1962
Peter Rappenglück, deutscher Schauspieler
1962
Ronnie Schöb, deutscher Professor für Volkswirtschaftslehre
1964
Andreas Förster, Puppenspieler
1964
Bruce LaBruce, kanadischer Autor, Filmemacher und Fotograf
1964
Cheryl Miller, Basketballspielerin aus USA
1964
Leonard, Schweizer Schlagersänger und Moderator
1964
Sven Kivisildnik, estnischer Schriftsteller
1965
Aiman Abdallah, ägyptisch-deutscher Fernsehmoderator
1965
Jens Albinus, dänischer Schauspieler
1967
Magnus Gustafsson, schwedischer Tennisspieler
1967
Martin Rassau, fränkischer Schauspieler, Komödiant und Theater-Unternehmer
1968
Gregor Bloéb, österreichischer Theater-, Film- und Fernsehschauspieler
1968
Kent Carlsson, schwedischer Tennisspieler
1969
Ingo Brosch, deutscher Schauspieler
1969
James Carter, US-amerikanischer Tenorsaxophonist
1969
Marie Darrieussecq, französische Schriftstellerin
1969
Michael Schumacher, deutscher Rennfahrer, Formel 1-Weltmeister
1970
Jörg Mayr, deutscher Eishockeyspieler
1971
Ueli Gegenschatz, Schweizer Extremsportler
1971
Markus Teutschbein, deutscher Dirigent
1971
Sarah Alexander, Schauspielerin aus England
1971
Tarek Al-Wazir, deutscher Politiker, MdL
1972
Alisha Klass, US-amerikanische Erotikdarstellerin
1973
Michael Ostrowski, Schauspieler aus Österreich
1974
Alessandro Petacchi, italienischer Radrennfahrer
1974
Mike Ireland, kanadischer Eisschnellläufer
1974
MV Bill, brasilianischer Rapper
1974
Pablo Thiam, Fußballspieler aus Guinea
1974
Robert-Jan Derksen, holländischer Golfer
1974
Stefan Ustorf, deutscher Eishockeyspieler
1975
Danica McKellar, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
1975
Jason Marsden, Schauspieler aus USA
1975
Thomas Bangalter, französischer Musiker (Daft Punk)
1975
Guido Spork, Fußballspieler aus Deutschland
1976
Angelos Basinas, griechischer Fußballspieler
1976
Jung Eun-shin, zeitgenössische Komponistin
1976
Lee Hyung-taik, südkoreanischer Tennisspieler
1976
Nicholas Gonzalez, Schauspieler aus USA
1976
Vera Notz-Umberg, Schweizer Leichtathletin
1978
Stefan Adamsson, schwedischer Radrennfahrer
1978
Liya Kebede, äthiopisches Model
1978
Nicky Salapu, US-amerikanisch-samoanischer Fußballtorhüter
1978
Mike York, US-amerikanischer Eishockeyspieler
1980
Annabelle Leip, deutsche Schauspielerin
1980
Bryan Clay, US-amerikanischer Leichtathlet
1980
Federico Insúa, argentinischer Fußballspieler
1980
Mary Wineberg, US-amerikanische Leichtathletin
1980
Necati Ateş, türkischer Fußballspieler
1980
Raoul Kouakou, ivorischer Fußballspieler
1981
Cristian Deville, italienischer Skiläufer
1981
Eli Manning, US-amerikanischer Footballspieler
1982
Nicky Robinson, walisischer Rugbyspieler
1983
Đorđije Ćetković, Fußballspieler aus Montenegro
1983
Tyra Misoux, deutsche Erotikdarstellerin
1984
Andrea Cassarà, italienischer Florettfechter
1984
Klaus Salmutter, österreichischer Fußballspieler
1984
Mary Muhsal, deutsche Schauspielerin
1984
Maximilian Mechler, deutscher Skispringer
1984
Stefan Markolf, Fußballspieler aus Deutschland
1986
Silvia Arroyo Camejo, deutsche Wissenschaftsautorin
1986
Nejc Pečnik, slowenischer Fußballspieler
1989
Alex D. Linz, Schauspieler aus USA
1990
Danny Cruz, US-amerikanischer Fußballspieler
1990
Katharina Krüger, deutsche Rollstuhltennisspielerin
1990
José Pierre Vunguidica, angolanischer Fußballspieler
1991
Nina Schiffer, deutsche Schwimmerin


<< Geburtstage 2. Januar   |   Geburtstage 4. Januar >>