Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 28. April Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 28.4

0300 - 0399
0032
Otho, römischer Kaiser
1400 - 1499
1402
Nezahualcóyotl, Herrscher im präkolumbischen Mesoamerika
1442
Eduard IV., englischer König
1500 - 1599
1545
Yi Sunsin, koreanischer Militärführer und Admiral
1600 - 1699
1612
Odoardo I. Farnese, Herzog von Parma


1700 - 1799
1726
Jean François Clément Morand, französischer Chemiker, Mineraloge und Mediziner
1733
Wilhelm Ferdinand Lipper, deutscher Architekt
1735
Johann Walleshauser, Sänger
1753
Franz Karl Achard, deutscher Chemiker, Erfinder der Zuckerfabrikation aus Zuckerrüben
1757
Claus Schall, dänischer Komponist
1758
James Monroe, 5. US-Präsident 1817–1825
1765
Sylvestre Lacroix, französischer Mathematiker
1773
Robert Woodhouse, britischer Professor der Mathematik
1774
Francis Baily, englischer Astronom
1785
Prosper Ludwig von Arenberg, Herzog von Arenberg, Aarschot und Meppen, Fürst von Recklinghausen
1788
Charles Robert Cockerell, britischer Architekt und Archäologe
1795
Charles Sturt, britischer Kapitän und Entdecker
1796
Johann Nepomuk Zwerger, deutscher Bildhauer
1800 - 1899
1800
Friederike Serre, Mäzenin, Gastgeberin
1805
Henri-Auguste Barbier, französischer Schriftsteller
1805
Heinrich Kurz, deutscher Literaturhistoriker
1808
Johann Georg Kohl, deutscher Reiseschriftsteller, Geograph und Historiker
1809
Shimazu Nariakira, Daimyo der Provinz Satsuma
1815
Karl von Blaas, österreichischer Maler
1819
Ferdinand Henry, leitender preußischer Militärbeamter
1826
Christian Roos, Priester
1828
François Lamorinière, belgischer Maler
1828
Leopold Auerbach, deutscher Anatom und Pathologe
1830
Jakob Friedrich Wanner, deutsch-Schweizer Architekt
1831
Peter Guthrie Tait, schottischer Physiker
1834
Louis Ruchonnet, schweizerischer Politiker
1838
Tobias Asser, niederländischer Jurist und Politiker
1842
Gaston d'Orléans, comte d'Eu, Prinz aus dem Hause Orléans und brasilianischer Marschall
1846
Oskar Backlund, schwedisch-russischer Astronom
1846
Frank Hatton, US-amerikanischer Politiker
1848
Ludvig Schytte, dänischer Komponist
1864
August Conrady, deutscher Sinologe
1868
Georgi Feodosjewitsch Woronoi, russischer Mathematiker
1868
Hermann Lietz, Gründer der deutschen Landerziehungsheime für Jungen
1869
Bertram Goodhue, US-amerikanischer Architekt und Illustrator
1870
Jules Blangenois, belgischer Komponist und Dirigent
1873
Fritz Körner, deutscher Kaufmann und Mundartdichter des Erzgebirges
1874
Karl Kraus, österreichischer Schriftsteller
1875
Auguste Maria Luise von Bayern, Prinzessin von Bayern
1876
Nicola Romeo, italienischer Ingenieur und Unternehmer
1877
Ferdinand Stanislaus Pawlikowski, österreichischer katholischer Bischof von Graz-Seckau
1877
Karl Indermühle, deutscher Architekt
1878
Lionel Barrymore, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur
1884
Emil Ruh, Schweizer Komponist und Dirigent
1884
Hubert Giertz, deutscher Priester und Offizial im Erzbistum Köln
1886
Erich Salomon, deutscher Fotograf
1889
António de Oliveira Salazar, Ministerpräsident von Portugal
1889
Takeo Kurita, Vizeadmiral der Kaiserlichen japanischen Marine im Pazifikkrieg
1891
Karl-Adolf Hollidt, deutscher Offizier und Generaloberst
1891
Antonio Drapier, Erzbischof und emeritierter apostolischer Delegat für Indochina
1891
Camille Bloch, Schweizer Schokoladefabrikant
1891
Friedrich Weißler, deutscher Jurist
1894
Hans Voß, deutscher Konteradmiral der Kriegsmarine
1894
Teodor Regedziński, polnischer Schachspieler
1896
George E. Lee, US-amerikanischer Sänger, Bandleader, Entertainer und Saxophonist.
1896
Charlie Rivel, spanischer Clown
1896
Ernest Albert Gérard Schneider, Schweizer Maler
1897
Ye Jianying, chinesischer Feldmarschall und Politiker
1898
Ernst Lemmer, deutscher Politiker, MdB
1898
Grantley Herbert Adams, Premierminister von Barbados


1900 - 1999
1900
Bruno Apitz, deutscher Schriftsteller (Nackt unter Wölfen)
1900
Germaine Cernay, französische Mezzosopranistin
1900
Heinrich Müller, Chef der Gestapo 1939-1945
1900
Kurt Oberdorffer, sudetendeutscher, nationalsozialistischer Historiker und Archivar
1900
Maurice Thorez, französischer Politiker
1901
Ernst Roth, deutscher Politiker
1902
Gustav Kurt Beck, österreichischer Maler
1902
Alexandre Kojève, Philosoph
1902
Alfred Rieche, deutscher Chemiker
1906
Kurt Gödel, österreichisch-tschechischer Mathematiker und Logiker
1908
Oskar Schindler, sudetendeutscher Industrieller
1911
Nicolás Casimiro, dominikanischer Sänger
1913
Reginald Butler, britischer Bildhauer
1913
Ludwig Eckes, deutscher Unternehmer
1916
Ferruccio Lamborghini, italienischer Autobauer
1924
Kenneth Kaunda, sambischer Staatschef
1925
Otto Šimánek, tschechischer Schauspieler
1926
Blossom Dearie, US-amerikanische Jazzsängerin
1926
Harper Lee, US-amerikanische Autorin und Aktivistin
1928
Eugene Shoemaker, US-amerikanischer Astronom
1928
Georges Kwaïter, syrischer Erzbischof
1928
Yves Klein, französischer Maler, Bildhauer und Performancekünstler
1929
Guy Duijck, belgischer Komponist, Professor und Dirigent
1930
James Baker, US-amerikanischer Politiker
1934
Max Amling, deutscher Politiker
1934
Horst Hussel, deutscher Künstler und Schriftsteller
1934
Lois Duncan, Schriftstellerin aus USA
1937
Saddam Hussein, irakischer Diktator
1939
Zsigmond Szathmáry, ungarischer Organist und Pianist, Komponist und Dirigent
1940
Lothar Schämer, deutscher Fußballspieler
1944
Edgar Burkart, deutscher Fußballfunktionär
1945
Heidrun Merk, deutsche Politikerin
1947
Christian Jacq, französischer Ägyptologe
1947
Nicola LeFanu, englische Komponistin und Musikpädagogin
1947
Renate Will, bayerische Politikerin
1948
Terry Pratchett, britischer Schriftsteller
1949
Paul Guilfoyle, US-amerikanischer Schauspieler
1949
Bruno Kirby, US-amerikanischer Schauspieler
1950
Jay Leno, US-amerikanischer Showmaster
1951
Willi Steul, deutscher Rundfunkmanager
1953
Kim Gordon, US-amerikanische Musikerin und Künstlerin
1956
Jimmy Barnes, australischer Rockmusiker
1956
Martin Zeil, deutscher Bundestagsabgeordneter
1958
Doris de Agostini, Schweizer Skirennfahrerin
1958
Kenny MacAskill, britischer Politiker, Justizminister im schottischen Parlament
1960
Ian Rankin, britischer Krimischriftsteller
1961
Anna Oxa, italienische Sängerin
1963
Paul Nolte, deutscher Historiker
1964
Urs Sonderegger, Schweizer Rennfahrer
1965
Sam Newsome, US-amerikanischer Jazzsaxophonist
1966
Too Short, US-amerikanischer Rapper
1966
Hartmut Rohde, deutscher Bratschist und Professor
1967
Dario Hübner, italienischer Fußballspieler
1969
Carl Rosenblad, schwedischer Autorennfahrer
1970
Diego Simeone, argentinischer Fußballspieler und -trainer
1971
Leigh Adams, australischer Bahnsportler
1973
Christiane Abenthung, österreichische Skirennläuferin
1973
Big Gipp, US-amerikanischer Rapper
1973
Pauleta, portugiesischer Fußballspieler
1973
Jorge Garcia, US-amerikanischer Schauspieler
1974
Penélope Cruz, spanische Schauspielerin
1981
Jessica Alba, US-amerikanische Schauspielerin
1981
Ilary Blasi, italienische Schauspielerin und Fotomodell
1981
Michael Ferrante, australischer Fußballspieler
1985
Matthias Henn, deutscher Fußballspieler
1986
Mateusz Rutkowski, polnischer Skispringer, Juniorenweltmeister
1986
Junior Strous, niederländischer Rennfahrer
1987
Zoran Tošić, serbischer Fußballspieler
1994
Maxim Simin, russischer Rennfahrer

<< Geburtstage 27. April

Geburtstage 29. April >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen