Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 27. April Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 27.4

1400 - 1499
1495
Süleyman I., der Prächtige, osmanischer Sultan
1600 - 1699
1650
Charlotte Amalie von Hessen-Kassel, als Gattin Christians V. Königin von Dänemark und Norwegen


1700 - 1799
1701
Karl Emanuel III., König von Piemont-Sardinien und Herzog von Savoyen
1733
Joseph Gottlieb Kölreuter, deutscher Botaniker und Professor für Naturgeschichte
1748
Adamantios Korais, griechisch-französischer Gelehrter und Schriftsteller
1755
Marc-Antoine Parseval, französischer Mathematiker
1757
Carl Johan Adlercreutz, schwedischer General
1759
Mary Wollstonecraft, englische Schriftstellerin und Frauenrechtlerin
1764
Johann Friedrich Cotta, deutscher Verleger, Industriepionier und Politiker
1765
Johann von Thielmann, sächsischer und preußischer General
1770
Edward Codrington, britischer Admiral
1771
Jean Rapp, französischer Graf, Generalleutnant und Adjutant von Napoleon Bonaparte
1776
Hyacinthe Jadin, französischer Komponist und Professor
1791
Samuel Morse, US-amerikanischer Erfinder
1800 - 1899
1803
Alfred Julius Becher, Wiener Oktoberrevolutionär von 1848
1806
María Cristina de Borbón-Dos Sicilias, als Gattin Ferdinands VII. Königin und Regentin von Spanien
1820
Herbert Spencer, britischer Philosoph und Soziologe
1820
Hermann Theodor Breithaupt, deutscher Geologe, Ingenieur und Patriot
1821
Henry Willis, Orgelbauer
1822
Ulysses S. Grant, US-amerikanischer Politiker, 18. Präsident der USA
1822
Peregrin Teuschl, österreichisch-ungarischer Steinmetzmeister
1828
August Becker, deutscher Schriftsteller
1835
Albert Theodor Gustav Hache, deutscher Politiker
1836
Eugen Felix, österreichischer Maler
1837
Kurt Wachsmuth, Philologe
1837
Paul Gordan, deutscher Mathematiker
1840
Edward Whymper, englischer Bergsteiger
1841
Friedrich Adolph Gumpert, deutscher Hornist und Professor
1842
Emil Jakob Schindler, Maler
1844
Albert von Keller, Schweizer Maler
1844
Alois Riehl, österreichischer Philosoph
1844
Klara Ziegler, deutsche Schauspielerin
1845
Friedrich von Hefner-Alteneck, deutscher Konstrukteur, Elektrotechniker und Ingenieur
1848
Johann Desch, deutscher Kleiderfabrikant
1848
Otto I., König von Bayern
1850
Hans von Beseler, preußischer General und Politiker der Wilhelminischen Zeit
1850
Theophil Sprecher, Chef des Generalstabs der Schweizer Armee
1855
Caroline Rémy de Guebhard, französische Sozialistin, Journalistin und Feministin
1855
Hans Olde, deutscher Maler
1856
Tongzhi, Kaiser von China
1857
Johannes Chrząszcz, schlesischer Priester und Landesgeschichtsforscher
1857
Theodor Kittelsen, norwegischer Zeichner
1858
Hilda Sehested, dänische Pianistin und Komponistin
1860
Franz Winkelmeier, größter Mensch der Welt
1861
Georgi Catoire, russischer Komponist
1866
Ludwig Karpath, österreichischer Musikschriftsteller
1869
Fritz Wischer, deutscher Schriftsteller niederdeutscher Sprache
1873
Robert Wiene, deutscher Regisseur
1874
Rudolf Linnemann, Architekt, Innenarchitektur und Glasmaler
1875
Maurice de Broglie, 6. Herzog von Broglie, Physiker, Mitglied der Académie française
1876
Heinrich Mache, österreichischer Physiker
1878
John Rimmer, britischer Leichtathlet und Olympiasieger
1879
Otto Buchwitz, deutscher Politiker
1879
Alfred Roth, deutscher Politiker
1880
Mikhel Lüdig, estnischer Komponist
1883
Richard Arnold Bermann, österreichischer Journalist und Schriftsteller
1884
Arthur Wieferich, deutscher Mathematiker
1885
Arthur Zarden, Finanzfachmann und Finanzstaatssekretär in der Weimarer Republik
1888
Paul Riege, deutscher Polizeigeneral und SS-Gruppenführer im Zweiten Weltkrieg
1888
Waldemar von Grumbkow, deutscher Jurist und Schriftsteller
1890
Otto Ernst Schweizer, deutscher Architekt
1894
George Petty, Fotograf
1895
Pedro Rebolledo, panamaischer Komponist
1896
Wallace H. Carothers, US-amerikanischer Chemiker
1897
Adolfo Baloncieri, italienischer Fußballspieler und -trainer
1899
Erik Aaes, dänischer Szenenbildner


1900 - 1999
1902
Rudolf Schoeller, Schweizer Autorennfahrer
1903
Frank Belknap Long, US-amerikanischer Autor
1903
Karl Maron, Minister des Inneren der DDR
1904
Arthur Frank Burns, US-amerikanischer Ökonom und Diplomat
1904
Cecil Day-Lewis, englisch-irischer Schriftsteller
1904
Fritz Weitzel, höherer SS- und Polizeiführer für den Westen und Norden Nazideutschlands
1904
Syd Nathan, US-amerikanischer R&B-Produzent
1906
Aimé Maeght, französischer Lithograph, Kunsthändler, Galerist und Herausgeber
1906
Hermann Mörchen, deutscher Philosoph, Religions- und Literaturwissenschaftler
1908
Carlo Felice Trossi, italienischer Rennfahrer
1909
Jos Moerenhout, belgischer Komponist und Dirigent
1910
Chiang Ching-kuo, Politiker
1913
Luz Long, deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner
1913
Willy Schürmann, deutscher Maler und Graphiker
1913
Philip Hauge Abelson, US-amerikanischer Physiker und Chemiker
1913
Werner Sanß, deutscher Theologe und Friedensaktivist
1915
Hovhannes Schiraz, armenischer Dichter
1915
Perry Schwartz, US-amerikanischer American-Football-Spieler
1916
Enos Slaughter, Baseballspieler aus USA
1916
Peter Keetman, deutscher Fotograf
1916
Sigurd Lunde, norwegischer Bischof, Komponist, Schriftsteller
1916
Jan Rychlík, Komponist aus Tschechien
1920
Guido Cantelli, italienischer Dirigent
1921
Erwin Ringel, österreichischer Tiefenpsychologe und Neurologe
1921
Hans-Joachim Kulenkampff, deutscher Schauspieler und Fernsehmoderator
1921
John Stott, britischer Theologe
1921
Robert Dhéry, französischer Filmschauspieler und Regisseur
1921
Pietro Mitolo, italienischer Politiker
1922
Hans Bemmann, deutscher Schriftsteller
1922
Jack Klugman, Film- und Fernsehschauspieler
1922
Sheila Scott, englische Pilotin
1924
Lena Stumpf, deutsche Leichtathletin
1927
Coretta Scott King, US-amerikanische Bürgerrechtlerin
1927
Drago Tršar, slowenischer Bildhauer
1929
Nina Romaschkowa, russische Leichtathletin und Olympiasiegerin
1929
Willi Hoss, deutscher Grünen-Politiker
1931
Erhard Rittershaus, deutscher Manager und Hamburger Senator
1931
Igor Oistrach, ukrainischer Geiger
1931
Krzysztof Komeda, polnischer Jazzmusiker und Komponist
1932
Anouk Aimée, französische Filmschauspielerin
1932
Roelof Frederick Botha, südafrikanischer Außenminister
1932
Maxine Brown, US-amerikanische Sängerin, Mitglied der Vokalgruppe The Browns
1932
Casey Kasem, Radiomoderator in den USA
1932
Gian-Carlo Rota, italienisch-US-amerikanischer Mathematiker
1933
Bob Bondurant, US-amerikanischer Autorennfahrer
1933
Leonid Michailowitsch Roschal, russischer Experte der Weltgesundheitsorganisation
1934
Jürgen Kühling, Richter am Bundesverfassungsgericht
1935
Ursula Hinrichs, deutsche Schauspielerin
1937
Sandy Dennis, US-amerikanische Schauspielerin
1938
Reinhard von Schorlemer, deutscher Politiker
1939
Erik Pevernagie, belgischer Maler
1939
João Bernardo Vieira, Präsident von Guinea-Bissau
1939
Stanisław Dziwisz, Sekretär Papst Johannes Pauls II., später Erzbischof von Krakau und Kardinal
1940
Peter Siewert, Althistoriker, Epigraphiker und Altphilologe
1941
Friedrich Goldmann, deutscher Komponist und Dirigent
1941
Fethullah Gülen, türkischer Philosoph
1941
Peter Ensikat, deutscher Schriftsteller und Kabarettist
1941
Rainer Nachtigall, deutscher Fußballspieler
1942
Jim Keltner, US-amerikanischer Schlagzeuger
1942
Waleri Wladimirowitsch Poljakow, sowjetischer Kosmonaut
1943
Helmut Marko, österreichischer Autorennfahrer
1943
Freddie Waits, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger
1944
Bassam Salih Kubba, stellvertretender irakischer Außenminister
1944
Heikki Westerinen, finnischer Schachspieler
1944
Walter Kolbow, deutscher Politiker
1945
August Wilson, US-amerikanischer Dramatiker und Bühnenautor
1945
Martin Chivers, Fußballspieler aus England
1946
Franz Roth, deutscher Fußballspieler
1946
Gordon Haskell, Bassist und Sänger
1947
Maria del Mar Bonet, mallorquinische Sängerin
1947
Pete Ham, britischer Rocksänger und -gitarrist
1948
Frank W. Abagnale, US-amerikanischer Hochstapler und Scheckbetrüger
1948
Josef Hickersberger, Fußballspieler und -trainer
1949
Jean Asselborn, luxemburgischer Politiker, Außenminister Luxemburgs
1950
Paolino Pulici, italienischer Fußballspieler
1951
Ace Frehley, US-amerikanischer Musiker
1951
Viviane Reding, Luxemburger Journalistin und Politikerin
1952
Hilary J. Bader, US-amerikanische Drehbuchautorin
1952
Ari Vatanen, finnischer Rallyefahrer
1953
Pat Hennen, US-amerikanischer Motorradrennfahrer
1954
Stefan Fredrich, deutscher Synchronsprecher
1955
Gudrun Berend, deutsche Leichtathletin
1955
Léa Linster, Luxemburger Unternehmerin
1955
Eric Schmidt, US-amerikanischer Informatiker und Manager
1956
Dagmar Patrasová, tschechische Schauspielerin, Sängerin und Moderatorin
1957
Edgar Steinborn, deutscher Fußballschiedsrichter
1957
Eric Bristow, britischer Dartspieler
1957
Michael Henke, deutscher Fußballtrainer
1958
Christoph Achenbach, deutscher Manager
1958
Jon Cassar, kanadischer Regisseur und Filmproduzent
1958
Horst Hamann, deutscher Fotograf
1959
Nicola Bardola, Schweizer Autor, Journalist und Übersetzer
1959
Sheena Easton, britische Sängerin
1959
Scott Robinson, US-amerikanischer Jazzsaxophonist
1960
Hanne Hegh, norwegische Handballspielerin
1961
Karl Alpiger, Schweizer Skirennläufer
1961
Charles Uzor, nigerianischer Komponist
1963
Dorota Mogore-Tlałka, polnische Skirennläuferin
1963
Małgorzata Mogore-Tlałka, polnische Skirennläuferin
1963
Masaya Kato, japanischer Schauspieler
1964
Þórir Hergeirsson, isländischer Handballtrainer
1966
Yoshihiro Togashi, japanischer Mangaka
1967
Jan Ditgen, deutscher Zauberkünstler, Komiker und Moderator
1967
Willem-Alexander von Oranien-Nassau, niederländischer Kronprinz
1968
Cristian Mungiu, rumänischer Filmregisseur und Drehbuchautor
1968
Darius Ruželė, litauischer Schachspieler
1968
Henrik Schaefer, deutscher Dirigent
1968
Knut Reinhardt, deutscher Fußballspieler
1972
Mehmet Kurtuluş, deutscher Schauspieler
1974
Richard Johnson, australischer Fußballspieler
1975
Mandala Tayde, deutsche Schauspielerin
1975
Kazuyoshi Funaki, japanischer Skispringer
1975
Jozef Dumoulin, belgischer Jazzpianist
1976
Sally Hawkins, britische Schauspielerin
1976
Olaf Tufte, norwegischer Ruderer
1977
Jeff Ulmer, kanadischer Eishockeyspieler
1977
Judith Hildebrandt, deutsche Schauspielerin
1978
Fisz, polnischer Rapper
1978
Jakub Janda, tschechischer Skispringer
1978
Sebastián Ariel Romero, argentinischer Fußballspieler
1980
Marisa Miller, US-amerikanisches Fotomodell
1980
Zayed Khan, indischer Filmschauspieler
1980
Terese Pedersen, norwegische Handballspielerin
1980
Marco Sullivan, US-amerikanischer Skirennläufer
1981
Sandy Mölling, deutsche Popsängerin
1984
Kim Hyung-il, südkoreanischer Fußballspieler
1984
Patrick Stump, US-amerikanischer Frontsänger und Gitarrist (Fall Out Boy)
1985
Horacio Zeballos, argentinischer Tennisspieler
1986
Dinara Michailowna Safina, russische Tennisspielerin
1987
William Moseley, britischer Filmschauspieler
1989
Lars Bender, deutscher Fußballspieler
1989
Sven Bender, deutscher Fußballspieler
1990
Pawel Wladimirowitsch Karelin, russischer Skispringer
1991
Lara Gut, Schweizer Skirennläuferin
1992
Pascal Kleßen, deutscher Schauspieler

<< Geburtstage 26. April

Geburtstage 28. April >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen