Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 20. März Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 20.3

0000 - 0099 v. Chr.
0043 v. Chr.
Ovid, römischer Dichter
1100 - 1199
1142
Malcolm IV., schottischer König
1400 - 1499
1479
Ippolito I. d’Este, Erzbischof und Kardinal
1497
Atahualpa, Letzter Herrscher des Inkareiches
1500 - 1599
1591
Philipp Wilhelm von Innhausen und Knyphausen, ostfriesischer Kommunalpolitiker
1600 - 1699
1606
Georg von Derfflinger, brandenburgischer Generalfeldmarschall
1619
Matthias, Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, Erzherzog von Österreich
1633
Jan de Baen, niederländischer Porträtmaler
1634
Balthasar Bekker, deutsch-niederländischer Theologe und Philosoph
1664
Johann Baptist Homann, deutscher Kartograph, Verleger und Kupferstecher
1676
Johann Heinrich Schramm, deutscher Theologe
1690
Giuseppe Gonzaga, Herzog von Guastalla
1693
Campegius Vitringa der Jüngere, niederländischer reformierter Theologe


1700 - 1799
1716
Guillaume Coustou der Jüngere, französischer Bildhauer
1717
Johann Gottlob Böhme, deutscher Historiker
1725
Abdülhamid I., osmanischer Sultan
1735
Torbern Olof Bergman, schwedischer Chemiker
1737
Rama I., siamesischer König
1741
Jean-Antoine Houdon, französischer Bildhauer
1741
Meinard Tydeman der Ältere, niederländischer Rechtswissenschaftler und Historiker.
1744
Johann von Ewald, dänischer General
1760
Joseph Christian Lillie, dänischer Architekt
1761
Helias Meder, reformierter Theologe
1770
Friedrich Hölderlin, deutscher Dichter
1770
Johann Gottfried Tulla, badischer Ingenieur
1771
Heinrich Clauren, Schriftsteller aus Deutschland
1794
René Primevère Lesson, französischer Arzt und Naturforscher
1800 - 1899
1803
Franz Kirchgeßner, deutscher Jurist
1806
Désiré Nisard, französischer Literaturhistoriker
1808
Antoine Étex, französischer Bildhauer, Maler, Architekt und Schriftsteller
1809
Georg Varrentrapp, deutscher Mediziner
1811
Franz Herzog von Reichstadt, Nachkomme Napoléon Bonapartes
1811
Otto Kohlrausch, deutscher Arzt
1820
Alexandru Ioan Cuza, erster Fürst von Rumänien
1822
Karl Braun, deutscher Politiker
1824
Theodor von Heuglin, deutscher Afrika- und Polarforscher
1827
Alfred Assolant, französischer Schriftsteller
1827
Alexander Spengler, Arzt und badischer Revolutionär
1828
Friedrich Karl von Preußen, Feldherr der preußischen Armee
1828
Henrik Ibsen, norwegischer Dramatiker
1831
Isabel Burton, britische Reiseschriftstellerin
1831
Moritz Julius von Dobschütz, deutscher Unternehmer
1834
Charles William Eliot, US-amerikanischer Chemiker
1840
Franz Mertens, deutscher Mathematiker
1845
William Richard Gowers, britischer Neurologe
1846
Augusta Bender, deutsche Frauenrechtlerin, Schriftstellerin
1846
Rudolf Hirzel, deutscher Altphilologe
1847
Gavriil Musicescu, rumänischer Komponist
1848
Fritz Henkel, deutscher Unternehmer und Gründer des Henkel-Konzerns
1849
Henri Dallier, französischer Komponist und Organist
1852
John Franklin Fort, US-amerikanischer Politiker
1854
Claudius Blanc, französischer Komponist
1856
Frederick Winslow Taylor, US-amerikanischer Ingenieur und Arbeitswissenschaftler (Begründer des Taylorismus)
1856
Gaetano Bisleti, Kardinal der römisch-katholischen Kirche
1860
Alfred Gercke, deutscher Altphilologe
1870
Arthur Eloesser, deutscher Journalist und Literaturhistoriker
1870
Ernst Lejeune, deutscher Kaufmann und Numismatiker
1870
Paul von Lettow-Vorbeck, preußischer Generalmajor und Schriftsteller
1872
Bernhard Goldenberg, deutscher Manager
1874
Börries von Münchhausen, Schriftsteller aus Deutschland
1877
Tiberiu Brediceanu, rumänischer Komponist
1877
Christiaan Jacobus van Ledden Hulsebosch, niederländischer Apotheker, Chemiker und Kriminalist
1879
Emil Lueken, deutscher Jurist, Politiker
1880
Magda Trott, deutsche Schriftstellerin und Frauenrechtlerin
1881
Madame d’Ora, österreichische Fotografin
1881
Leberecht Migge, deutscher Landschaftsarchitekt
1881
Eugène Schueller, französischer Chemiker und Gründer von L'Oréal
1882
Arnold Heim, Schweizer Geologe
1882
René Coty, Präsident der Vierten französischen Republik
1884
Eugen Herrigel, deutscher Philosoph
1884
Philipp Frank, deutscher Philosoph, Physiker und Mathematiker
1884
José Cavaquinho, brasilianischer Cavaquinhospieler, Gitarrist, Flötist, Dirigent und Komponist
1887
Joseph Orbeli, armenischer Orientalist
1888
Franz Dornseiff, deutscher Altphilologe
1888
Krsto Odak, kroatischer Komponist
1888
Renée Sintenis, deutsche Bildhauerin und Graphikerin
1888
Siegfried von Vegesack, Schriftsteller aus Deutschland
1890
Lauritz Melchior, dänischer Heldentenor
1890
Beniamino Gigli, italienischer Opernsänger und Filmschauspieler
1890
Elna Jørgen-Jensen, dänische Balletttänzerin und Choreographin
1891
Edmund Goulding, britisch-US-amerikanischer Filmregisseur
1891
Karl Meitmann, deutscher Politiker, MdL, MdB
1892
Ludwig Crüwell, deutscher General
1894
Hans Langsdorff, deutscher Marineoffizier
1895
Albert Hensel, deutscher Widerstandskämpfer
1896
Gilberte de Courgenay, Soldatenidol
1897
Frank Hutchison, US-amerikanischer Old-Time-Musiker
1899
Gunther Ipsen, österreichischer Soziologe und Philosoph


1900 - 1999
1903
Arthur Kleiner, österreichisch-US-amerikanischer Filmkomponist
1903
Vincent Richards, US-amerikanischer Tennisspieler
1903
Josef Trischler, deutscher Politiker, MdB
1904
Burrhus Frederic Skinner, US-amerikanischer Psychologe
1904
Walter Elsasser, deutsch-US-amerikanischer Physiker
1905
Raymond Bernard Cattell, britisch-US-amerikanischer Psychologe
1906
Abraham D. Beame, US-amerikanischer Politiker
1907
Ellis Arnall, US-amerikanischer Politiker
1907
Helmut Echternach, deutscher Theologe und Bischof
1908
Michael Redgrave, britischer Schauspieler
1910
Erwin Blask, deutscher Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
1910
Helmut Bertram, deutscher Politiker, MdB und MdEP
1911
Alfonso García Robles, mexikanischer Politiker, Nobelpreisträger
1912
Harry F. Klinefelter, US-amerikanischer Endokrinologe
1915
Rudolf Kirchschläger, österreichischer Diplomat und Bundespräsident
1915
Swjatoslaw Teofilowitsch Richter, sowjetischer Pianist
1916
Pierre Messmer, französischer Premierminister
1917
Jigael Jadin, israelischer Archäologe
1917
Vera Lynn, britische Sängerin
1918
Bernd Alois Zimmermann, Komponist aus Deutschland
1919
Ernst Topitsch, österreichischer Philosoph und Soziologe
1920
Marian McPartland, britische Jazzpianistin
1920
Werner Klemperer, deutsch-US-amerikanischer Schauspieler und Musiker
1921
Rudolf Noelte, deutscher Theaterregisseur
1922
Carl Reiner, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur
1922
Irina Alexandrowna Antonowa, russische Kunsthistorikerin und Museumsdirektorin
1923
Ralph Giordano, deutscher Journalist, Schriftsteller und Regisseur
1924
Walter Klingenbeck, deutscher Widerstandskämpfer
1925
John Ehrlichman, US-amerikanischer Politiker
1926
Friedel Schirmer, deutscher Zehnkämpfer
1927
John Joubert, britischer Komponist
1929
Josef Reding, Schriftsteller aus Deutschland
1929
Rudi Glöckner, deutscher Fußballschiedsrichter
1930
Leila Negra, deutsche Schlagersängerin und Schauspielerin
1930
Thomas Stafford Williams, Erzbischof von Wellington und Kardinal
1932
Jürgen Warnke, deutscher Politiker
1933
Henryk Muszyński, polnischer Erzbischof
1933
Michael Pfleghar, deutscher Filmregisseur
1933
Azeglio Vicini, italienischer Fußballspieler und -trainer
1934
David Malouf, australischer Autor
1934
Peter Berling, deutscher Autor und Schauspieler
1935
Sam Lay, US-amerikanischer Bluessänger und -schlagzeuger
1936
Lee Perry, jamaikanischer Musikproduzent
1937
Helmut Recknagel, deutscher Skispringer und Sprungrichter
1937
Jerry Reed, US-amerikanischer Country Sänger
1937
Lois Lowry, Autorin zahlreicher Kinder- und Jugendbücher
1939
Wolfgang Deichsel, deutscher Autor und Theatermacher
1939
Brian Mulroney, kanadischer Premierminister
1940
Mary Ellen Mark, US-amerikanische Fotografin
1943
Gerard Malanga, US-amerikanischer Schriftsteller, Fotograf und Filmemacher
1944
Christa Czekay, deutsche Leichtathletin
1944
Erwin Neher, deutscher Wissenschaftler, Nobelpreisträger
1944
Dieter Wolst, deutscher Bundesrichter
1945
Roger Magnusson, schwedischer Fußballspieler
1945
Pat Riley, US-amerikanischer Basketballtrainer
1947
John Boswell, US-amerikanischer Historiker
1947
Samuel Kobia, kenianischer Theologe und ÖRK-Generalsekretär
1948
Bobby Orr, kanadischer Eishockeyspieler
1948
John de Lancie, US-amerikanischer Schauspieler
1949
Marcia Ball, US-amerikanische Blues-Sängerin und Pianistin
1949
Josip Bozanić, Erzbischof von Zagreb und Kardinal
1950
Carl Palmer, britischer Musiker
1950
Franz Josef Radermacher, deutscher Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler
1950
William Hurt, US-amerikanischer Schauspieler
1951
Jimmie Vaughan, US-amerikanischer Bluesrockgitarrist und -sänger
1952
Geoff Brabham, australischer Autorennfahrer
1953
Alicia Kozameh, argentinische Schriftstellerin
1954
Charlie Simmer, kanadischer Eishockeyspieler
1954
Christoph Ransmayr, österreichischer Schriftsteller
1954
Louis Sachar, Schriftsteller aus USA
1954
Rudi Margreiter, Schweizer Schlagersänger
1955
Volker Schneider, Politiker und MdB
1956
Minken Fosheim, norwegische Schauspielerin und Kinderbuchautorin
1957
Spike Lee, US-amerikanischer Filmregisseur
1958
Holly Hunter, US-amerikanische Schauspielerin
1959
Steve Borden, US-amerikanischer Wrestler bei TNA
1960
Henning Heske, deutscher Lyriker und Essayist
1960
Norbert Pohlmann, deutscher Informatiker und Professor an der Fachhochschule Gelsenkirchen
1961
Ingrid Arndt-Brauer, deutsche Politikerin und MdB
1961
Maja Maranow, deutsche Schauspielerin
1962
Christoph Lauenstein, deutscher Filmemacher
1962
Wolfgang Lauenstein, deutscher Filmemacher
1962
Stephen Sommers, US-amerikanischer Filmproduzent, Drehbuchautor und Regisseur
1963
Andrei Sokolov, französischer Schachmeister
1963
David Thewlis, britischer Schauspieler
1964
Natacha Atlas, Musikerin
1967
Xavier Beauvois, französischer Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor
1967
Yukito Kishiro, japanischer Mangaka
1967
Jonas Thern, schwedischer Fußballspieler
1967
Miriam Vogt, deutsche Skirennläuferin
1968
Alexander Strehmel, Fußballspieler aus Deutschland
1968
John Kocinski, Motorradrennfahrer aus USA
1968
Lawrence Makoare, neuseeländischer Schauspieler
1969
Simon Busuttil, maltesischer Politiker
1970
Bernhard Hoëcker, deutscher Schauspieler, Comedy-Darsteller und Moderator
1971
Monique Kavelaars, kanadische Fechterin
1974
Carsten Ramelow, Fußballspieler aus Deutschland
1974
Janine Kunze, deutsche Schauspielerin
1974
Manuela Lutze, deutsche Rudersportlerin, 2-fache Olympiasiegerin
1974
Sabine Fischmann, deutsche Chansonnière
1975
Hans Petter Buraas, norwegischer Skirennläufer
1975
Isolde Kostner, italienische Skiläuferin
1976
Chester Bennington, US-amerikanischer Sänger
1976
Jens Petersen, deutscher Schriftsteller und Arzt
1976
Kristian Hammer, norwegischer Nordisch Kombinierer
1977
Bryan Adams, kanadischer Eishockeyspieler
1978
Susanne Berckhemer, deutsche Schauspielerin
1980
Philipp Bönig, Fußballspieler aus Deutschland
1980
Surprise Moriri, südafrikanischer Fußballspieler
1981
Celso Esquivel, Fußballspieler aus Paraguay
1981
Ian Murray, schottischer Fußballspieler
1982
José Moreira, portugiesischer Fußballspieler
1983
Michael Cassidy, US-amerikanischer Schauspieler
1983
Thomas Kahlenberg, dänischer Fußballspieler
1984
Robert Almer, österreichischer Fußballspieler
1984
César Ferreira Cattaruzzi, brasilianischer Fußballspieler
1984
Fernando Torres, spanischer Fußballspieler
1985
Nicolas Lombaerts, belgischer Fußballspieler
1986
Rok Benkovič, slowenischer Skispringer
1987
Nizamettin Çalışkan, türkischer Fußballspieler
1987
Rollo Weeks, britischer Schauspieler

<< Geburtstage 19.März

Geburtstage 21. März >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen