Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 18. Januar Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 18.1

0800 - 0899
0885
Daigo, 60. Kaiser von Japan
1600 - 1699
1610
Hieronymus Kromayer, deutscher lutherischer Theologe
1623
Sebastian Achamer, Orgelbauer
1624
Thyrsus González, Ordensgeneral
1634
Marie-Madeleine de La Fayette, französische Schriftstellerin
1641
François-Michel Le Tellier, marquis de Louvois, französischer Staatsmann und Kriegsminister
1649
Wilhelm Moritz, Fürst zu Nassau-Siegen
1657
Heinrich Casimir II., Vorfahre der Könige der Niederlande
1670
Jeanne Baptiste d'Albert de Luynes, Geliebte von König Viktor Amadeus I. von Sardinien-Piemont
1684
Martin Knobloch, deutscher Pädagoge und evangelischer Theologe
1684
Johann David Köhler, deutscher Historiker, Numismatiker und Heraldiker
1689
Charles de Secondat, Baron de Montesquieu, französischer Schriftsteller und Staatsphilosoph
1694
Johann Gottfried von Hahn, schlesischer Arzt und Medizinalrat in Breslau


1700 - 1799
1701
Johann Jacob Moser, deutscher Staatsrechtslehrer
1726
Heinrich von Preußen, Sohn von König Friedrich Wilhelm I.
1733
Engelbert Klüpfel, deutscher Theologe
1734
Caspar Friedrich Wolff, deutscher Physiologe und Anatom
1750
Johann Gottlob Theaenus Schneider, deutscher Altphilologe, Naturwissenschaftler und Lexikograf
1751
Ferdinand Kauer, österreichischer Komponist und Dirigent
1774
Bernhard Dräsecke, deutscher Theologe, Generalsuperintendent und Bischof
1778
George Bellas Greenough, englischer Geologe
1778
Ludwig Georg von Winter, badischer Beamter und Innenminister
1779
Peter Mark Roget, englischer Arzt und Lexikograph
1782
Daniel Webster, US-amerikanischer Politiker, US-Senator und Außenminister
1792
Karl Gustav Bischof, Geologe und Chemiker
1800 - 1899
1801
James Evans, kanadischer Methodist und Amateur-Linguist
1810
Theodor Kliefoth, deutscher Theologe
1813
Theodor Engelbrecht, deutscher Pomologe des 19. Jahrhunderts
1815
Eduard Boas, Literaturhistoriker und Autor
1815
James Chesnut, Jr., General der Konföderierten
1815
Konstantin von Tischendorf, deutscher Forscher
1815
Warren de la Rue, britischer Astronom und Chemiker
1818
August Ebrard, deutscher evangelischer Theologe
1818
Joseph Matthäus Aigner, österreichischer Porträtmaler
1820
Neville Bowles Chamberlain, britischer Feldmarschall
1820
Thomas Joseph Hutchinson, britischer Forschungsreisender und Konsul
1821
Theodor Goldstücker, deutscher Sanskritforscher
1823
Victor Ruffy, Schweizer Politiker und Bundesrat
1825
Léon Carvalho, französischer Sänger und Operndirektor
1825
Edward Frankland, englischer Chemiker
1826
Joseph-Henri Altès, französischer Flötist
1828
John Langdon-Down, britischer Arzt mit dem Fachgebiet Neurologie
1829
Ludvig Lorenz, dänischer Physiker
1830
Grigor Parlitschew, mazedonisch-bulgarischer Schriftsteller
1831
Johann Jakob Bernoulli, Schweizer Archäologe
1835
César Cui, russischer Komponist und Musikkritiker
1835
Eduard von Derenthall, kaiserlich deutscher Gesandter und Politiker
1840
Alfred Percy Sinnett, englischer Journalist, Autor und Theosoph
1840
Ernst Rudorff, deutscher Musiker, Kunstpädagoge und Naturschützer
1841
Emmanuel Chabrier, französischer Komponist und Pianist
1841
Paul Mendelssohn Bartholdy, deutscher Chemiker
1845
Bernhard Ludwig Suphan, Literaturwissenschaftler
1845
Hermann Grotefend, deutscher Archivar
1848
Ioan Slavici, rumänischer Schriftsteller
1849
Aleksander Świętochowski, polnischer Schriftsteller
1849
Antonio Cecchi, italienischer Entdecker
1849
Edmund Barton, australischer Politiker und Premierminister
1849
Eugène Carrière, französischer Maler und Lithograph
1849
Richard Pischel, deutscher Indologe
1850
Seth Low, US-amerikanischer Pädagoge und Politiker
1851
Heinrich Friedjung, österreichischer Historiker, Publizist und Journalist
1852
Albert Gessmann, österreichischer Politiker
1853
Kārlis Mīlenbahs, lettischer Sprachwissenschaftler
1854
Carl Giesecke, deutscher Ingenieur und Industrieller
1857
Franz Georg von Glasenapp, königlich preußischer Generalleutnant
1857
Otto von Below, preußischer General im Ersten Weltkrieg
1861
Hans Goldschmidt, deutscher Chemiker
1863
Oscar Troplowitz, deutscher Pharmakologe und Unternehmer
1864
Marie Renard, österreichische Opernsängerin
1867
Rubén Darío, nicaraguanischer Schriftsteller und Diplomat
1869
Julius Meinl II., österreichischer Unternehmer
1871
Franz Blei, österreichischer Schriftsteller, Übersetzer und Literaturkritiker
1872
Philippe Emanuel d'Orléans, Franzose aus dem Haus d'Orléans
1873
Julius Kühlewein, evangelischer Theologe
1873
Viktor Kienböck, österreichischer Politiker und Jurist
1875
Julián Carrillo, mexikanischer Komponist
1875
Alexei Abrikossow, sowjetischer Pathologe und Akademiker
1877
Karl Hans Strobl, Schriftsteller aus Deutschland
1878
Agostino Gemelli, italienischer Priester und Mediziner
1878
Peter Christel Asmussen, Politiker aus Deutschland
1878
Thomas Edward Campbell, Politiker aus USA
1879
Arnold Knoblauch, deutscher Architekt und Unternehmer
1879
Henri Giraud, französischer General
1879
Walter Kaesbach, deutscher Kunsthistoriker
1880
Alfredo Ildefonso Schuster, Erzbischof von Mailand und Kardinal
1880
Paul Ehrenfest, österreichischer Physiker
1882
Lazare Lévy, französischer Pianist, Musikpädagoge und Komponist
1882
Alan Alexander Milne, englischer Schriftsteller
1882
Anna Siemsen, deutsche Pädagogin und Politikerin
1886
Ştefan Dimitrescu, rumänischer Maler
1886
Clara Nordström, deutsche Schriftstellerin schwedischer Herkunft
1886
Ernst Schwarz, kommunistischer Politiker
1887
Karl Zuhorn, Politiker aus Deutschland
1888
Michael Horlacher, Politiker aus Deutschland
1888
Thomas Sopwith, Flugpionier und Segelsportler
1888
Wim Bronger, niederländischer Fußballspieler
1892
Oliver Hardy, US-amerikanischer Komiker und Filmschauspieler
1892
Paul Rostock, deutscher Arzt, Angeklagter im Nürnberger Ärzteprozess
1894
Jan van Breda Kolff, niederländischer Fußballspieler
1894
Lucia Moholy, Fotografin
1894
Wilhelm Heinrich Carl Tenhaeff, niederländischer Parapsychologe
1894
Robert Bréard, französischer Komponist
1895
Johannes Mattfeld, deutscher Botaniker
1896
Robert Regout, Märtyrer der katholischen Kirche
1896
Ville Ritola, finnischer Leichtathlet und Olympiasieger
1899
Fritz Bracht, NSDAP-Gauleiter von Oberschlesien
1899
Jan Bontjes van Beek, deutscher Bildhauer und Keramiker
1899
Lucian Wysocki, SS- und Polizeiführer


1900 - 1999
1901
Pem, deutscher Journalist und Schriftsteller
1902
Umbo, deutscher Fotograf und Fotojournalist
1903
Angelo Kramel, deutscher Vorsitzender des Beamtenbundes
1903
Berthold Goldschmidt, britischer Komponist
1903
Werner Hinz, deutscher Schauspieler
1904
Cary Grant, britisch-Schauspieler aus USA
1905
Joseph Bonanno, US-amerikanischer Mafiaboss
1905
Herbert de Castro, panamaischer Komponist und Dirigent
1906
Hans Aeschbacher, Schweizer Maler und Bildhauer
1907
Werner Jacobi, deutscher Politiker, MdB
1908
Sibylla von Sachsen-Coburg und Gotha, Tochter des letzten Herzogs von Sachsen-Coburg und Gotha
1908
Stanisław Stomma, polnischer Publizist und Politiker
1909
Calvin S. Hall, US-amerikanischer Tiefenpsychologe und Traumwissenschaftler
1910
Friedrich Bätjer, Architekt aus Deutschland
1910
Kenneth Ewart Boulding, Wirtschaftswissenschaftler
1910
Ivo Veit, deutscher Rundfunkregisseur, Schauspieler und Kabarettist
1911
Gábor Darvas, ungarischer Komponist und Musikwissenschaftler
1911
Hans-Hilmar Staudte, deutscher Schachmeister und Komponist
1912
Wilhelm Herz, deutscher Motorradrennfahrer und Weltrekordhalter
1913
Danny Kaye, US-amerikanischer Schauspieler, Komiker und Sänger
1914
Arno Schmidt, deutscher Schriftsteller und Übersetzer
1915
Boris Wiktorowitsch Rauschenbach, sowjetischer Physiker
1915
Santiago Carrillo Solares, spanischer Politiker
1915
Syl Apps, kanadischer Eishockeyspieler und -trainer
1915
Waldemar Grube, deutscher Forstmann und Unternehmer
1916
Wilhelm Góra, polnischer Fußballspieler
1917
Vassilis Tsitsanis, griechischer Sänger, Komponist und Bouzouki-Virtuose
1919
Juan Orrego-Salas, chilenischer Komponist und Musikpädagoge
1919
Anton Turek, deutscher Fußballtorwart
1920
Constance Moore, Schauspielerin aus USA
1921
Belding Scribner, US-amerikanischer Mediziner
1921
Chun Doo-hwan, südkoreanischer Präsident
1921
Robert Étienne, französischer Archäologe
1924
Hubert Deuringer, deutscher Musiklehrer, Arrangeur und Orchesterleiter
1925
Gilles Deleuze, französischer Philosoph der Postmoderne
1925
John Victor Evans, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Idaho
1925
Arthur Paul, US-amerikanischer Grafikdesigner
1927
Rudolf Schlott, deutscher Fußballtrainer
1927
Werner Liebrich, deutscher Fußballspieler und -trainer
1928
Alexander Jakowlewitsch Gomelski, russischer Basketballspieler und -trainer
1928
Pierick Houdy, französisch-kanadischer Komponist
1928
Franciszek Pieczka, polnischer Schauspieler
1929
John Barber, Autorennfahrer aus England
1929
Helmut Schellhardt, deutscher Filmschauspieler und Synchronsprecher
1929
Henri Loche, französischer Komponist
1931
Chun Doo-hwan, südkoreanischer Präsident
1932
Christa Berndl, deutsche Schauspielerin
1932
Hans-Jürgen Beug, deutscher Botaniker
1932
Robert Anton Wilson, Schriftsteller aus USA
1932
Wilhelm Burgsmüller, Fußballspieler aus Deutschland
1933
Jean Vuarnet, französischer Skirennläufer
1933
John Boorman, britischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent
1934
Hendrick Chin A Sen, surinamischer Staatspräsident
1935
Clemens Ganz, deutscher Organist
1936
Hugh Anderson, neuseeländischer Motorradrennfahrer
1937
Dieter Lindner, deutscher Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
1937
John Hume, britischer Politiker, Nobelpreisträger
1937
L. David Mech, Verhaltensforscher
1937
Luzius Wildhaber, Schweizer Jurist
1937
Ric Cartey, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker und Songschreiber
1938
Anthony Giddens, britischer Soziologe
1938
Werner Olk, deutscher Fußballspieler und -trainer
1938
Wolfgang Becker, deutscher Pädagoge und Kommunalpolitiker, Oberbürgermeister von Herne
1939
Denton Lotz, US-amerikanischer Theologe
1940
Martin Kayenburg, deutscher Politiker, MdL
1940
Pedro Rodríguez, mexikanischer Formel 1- und Sportwagenrennfahrer
1941
Bobby Goldsboro, US-amerikanischer Musiker und Musikproduzent
1941
David Ruffin, US-amerikanischer Gospel- und Soulsänger
1942
Christiane Schröder, deutsche Schauspielerin
1942
Horst Mendroch, deutscher Schauspieler
1942
Vassula Ryden, ägyptische Autorin
1942
Johnny Servoz-Gavin, französischer Rennfahrer
1942
Reiner Körfer, deutscher Professor für Chirurgie
1943
Dave Greenslade, britischer Keyboarder
1943
Charlie Wilson, Politiker aus USA
1944
Gunnar Kvaran, isländischer Cellist und Kammermusiker
1944
Al Foster, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger
1944
Alexander Van der Bellen, österreichischer Politiker und Wirtschaftswissenschaftler
1944
Paul Keating, australischer Premierminister
1944
Wilfried Weiland, Leichtathlet aus Deutschland
1945
Hugh Hartwell, kanadischer Komponist und Musikpädagoge
1945
Albrecht Moser, Schweizer Waffen- und Langstreckenläufer
1945
Ernst Leuenberger, Schweizer Politiker, Ständerat
1945
Isabel Allende, chilenische Politikerin, Tochter von Salvador Allende
1946
Henrique Pereira Rosa, Präsident von Guinea-Bissau
1946
Joseph Deiss, Schweizer Bundesrat
1947
Cornelia Rimpau, Schriftstellerin aus Deutschland
1947
Ernst Peter Fischer, Wissenschaftspublizist und Wissenschaftshistoriker
1947
Horst Engel, Politiker aus Deutschland
1947
Jürgen Wertheimer, deutscher Hochschullehrer für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Komparatistik
1947
Takeshi Kitano, japanischer Regisseur und Schauspieler
1947
Jacques Rouvier, französischer Pianist
1948
José Luis Quintana, kubanischer Perkussionist
1948
Sergio Vitier García-Marruz, kubanischer Komponist und Gitarrist
1949
Bill Keller, Chefredakteur der The New York Times
1949
Friedrich Stickler, österreichischer Präsident des österreichischen Fußballbundes
1949
Paul Schäfer, Politiker aus Deutschland
1949
Philippe Starck, französischer Designer und Architekt
1950
Gilles Villeneuve, kanadischer Autorennfahrer
1950
Michael Tomasello, Anthropologe
1951
Steve Grossman, US-amerikanischer Jazzsaxophonist
1951
Bob Latchford, Fußballspieler aus England
1951
Sally Morgan, australische Künstlerin und Schriftstellerin
1951
Keith Woodward, US-amerikanischer Bi- und Duathlet und Skilangläufer, Crossläufer und Kanu-Triathlet
1951
Renato Zaccarelli, italienischer Fußballspieler und -trainer
1952
Michael J. Behe, US-amerikanischer Biochemiker
1952
Michael Jüllich, deutscher Perkussionist und Komponist
1952
K. M. Veerappan, indischer Bandenführer
1952
Wim Rijsbergen, niederländischer Fußballspieler
1953
Billie Zöckler, deutsche Schauspielerin
1955
Erik Solheim, norwegischer Politiker
1955
Fernando Trueba, spanischer Filmregisseur
1955
Frankie Knuckles, US-amerikanischer DJ
1955
Gerburg Jahnke, deutsche Kabarettistin
1955
Jutta Czurda, deutsche Choreografin und Sängerin
1955
Kevin Costner, US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Regisseur
1955
Marilyn Mazur, dänische Jazzmusikerin
1955
Tibor Nyilasi, ungarischer Fußballspieler
1956
Mark Collie, US-amerikanischer Country-Musiker und Filmschauspieler
1956
Hans-Ulrich Pfaffmann, Politiker aus Deutschland
1956
Christoph Prégardien, deutscher Sänger
1957
Hans Caspar von der Crone, Schweizer Rechtswissenschafter
1957
Roman Schwaller, Schweizer Jazzsaxophonist
1958
Heidrun Bluhm, Politikerin aus Deutschland
1958
Bernard Genghini, französischer Fußballspieler
1958
Volker Pispers, deutscher Kabarettist
1958
Jeffrey Nels Williams, US-amerikanischer Astronaut
1959
Dagmar Lurz, deutsche Eiskunstläuferin
1959
Volkmar Vogel, deutscher Politiker, MdB
1960
Mark Rylance, britisch-Schauspieler aus USA
1961
Mark Messier, kanadischer Eishockeyspieler
1961
Takashige Ichise, japanischer Produzent und Drehbuchautor
1963
Jojo Mayer, Schweizer Jazz-Schlagzeuger
1963
Peter Stamm, Schweizer Autor
1963
Phillip Boa, deutscher Musiker
1964
Enrico Lo Verso, italienischer Filmschauspieler
1964
Jane Horrocks, britische Schauspielerin und Komödiantin
1965
Anders Bohman, schwedischer Kameramann
1965
Viktor Gernot, österreichischer Kabarettist und Schauspieler
1966
Charles Ariiotima, tahitischer Fußballschiedsrichter
1966
Alexander Walerjewitsch Chalifman, russischer Schachspieler
1966
Jan Quast, Politiker aus Deutschland
1966
Stefan Lorch, deutscher Theaterschauspieler
1967
Yvonne Trevino, US-amerikanische Boxerin
1967
Iván Zamorano, chilenischer Fußballspieler
1968
Armin Falk, deutscher Ökonom
1969
Dave Batista, US-amerikanischer Wrestler
1969
Jesse L. Martin, Schauspieler aus USA
1970
DJ Quik, US-amerikanischer Rapper
1970
Peter Van Petegem, belgischer Radrennfahrer
1971
Christian Fittipaldi, brasilianischer Autorennfahrer
1971
Jonathan Davis, US-amerikanischer Sänger (Korn)
1971
Josep Guardiola, Fussballspieler aus Spanien
1971
Dru Mouser, Schauspielerin aus USA
1972
Conny Mayer-Bonde, Politikerin aus Deutschland
1972
Kjersti Plätzer, norwegische Leichtathletin
1973
Crispian Mills, britischer Sänger und Musiker
1973
Petur Pólson, färöischer Dichter und Musiker
1974
Marco Geisler, deutscher Ruderer
1974
Nubya, Schweizer Sängerin
1974
Vladimir Miholjevic, kroatischer Radrennfahrer
1976
Tamara Bach, Schriftstellerin aus Deutschland
1976
Pavel Mareš, tschechischer Fußballspieler
1977
Didier Dinart, französischer Handballspieler
1977
Jean-Patrick Nazon, französischer Radrennfahrer
1977
Tokessa Möller-Martinius, deutsche Schauspielerin
1978
Bogdan Lobonţ, rumänischer Fußballspieler
1978
Katja Kipping, deutsche Politikerin, MdL
1978
Sebastian Siedler, deutscher Radrennfahrer
1978
Stev Theloke, deutscher Schwimmer
1978
Thor Hushovd, norwegischer Radrennfahrer
1979
Brian Gionta, US-amerikanischer Eishockeyspieler
1979
David Lago, Schauspieler aus USA
1979
Milorad Popović, serbischer Fußballspieler
1979
Paulo Ferreira, portugiesischer Fußballspieler
1980
Jason LaBarbera, kanadischer Eishockeytorhüter
1980
Estelle Swaray, britische Soul-Sängerin und Rapperin
1980
Nia Künzer, deutsche Fußballspielerin
1980
Robert Green, Fußballspieler aus England
1980
Jason Segel, Schauspieler aus USA
1981
Alicia Molik, australische Tennisspielerin
1981
Olivier Rochus, belgischer Tennisspieler
1982
Christian Galenda, italienischer Schwimmer
1982
Felix Luz, Fußballspieler aus Deutschland
1982
Joanna Newsom, US-amerikanische Singer, Songwriterin und Harfenistin
1983
Hamdi Kasraoui, tunesischer Fußballtorhüter
1983
Samantha Mumba, irische Schauspielerin, Sängerin und Fotomodell
1983
Jaime Sifers, US-amerikanischer Eishockeyspieler
1984
Makoto Hasebe, japanischer Fußballspieler
1984
Leonardo Pisculichi, argentinischer Fußballspieler
1984
Alaixys Romao, togoischer Fußballspieler
1984
Brian Welch, US-amerikanischer Skispringer
1985
Dale Begg-Smith, kanadisch-australischer Skisportler
1985
Riccardo Montolivo, Fußballspieler aus talien
1986
Maarja Kivi, estnische Sängerin und Schlagzeugerin
1986
Philip Baumgarten, deutscher Schauspieler
1987
İlhan Parlak, türkischer Fußballspieler
1987
Johan Djourou, Schweizer Fußballspieler
1988
Angelique Kerber, deutsche Tennisspielerin
1989
Katharina Baunach, deutsche Fußballspielerin
1990
Constantin Gastmann, deutscher Schauspieler
1990
Jenny Tamas, deutsche Eishockeyspielerin
1991
Katharina Bunk, deutsche Gedächtnissportlerin
1992
Lukas Rath, österreichischer Fußballspieler
1993
Morgan York, US-amerikanische Schauspielerin

<< Geburtstage 17. Januar

Geburtstage 19. Januar >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen