Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 17. Juni Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 17.6

1200 - 1299
1239
Eduard I., König von England
1500 - 1599
1530
François de Montmorency, Gouverneur von Paris und Marschall von Frankreich
1579
Ludwig I., Fürst von Anhalt-Köthen
1600 - 1699
1604
Johann Moritz (Nassau-Siegen), Gouverneur von Holländisch-Brasilien
1609
Johann (Hessen-Braubach), deutscher Soldat, Mitglied der Fruchtbringenden Gesellschaft
1625
Peder Hansen Resen dänischer Jurist und Historiker
1681
Elias Hügel, kaiserlicher Hof-Steinmetz- und Kirchenbaumeister
1700 - 1799
1703
John Wesley, englischer Erweckungsprediger
1714
César François Cassini de Thury, französischer Geodät
1723
Friedrich Boerner, deutscher Mediziner
1723
Johann Baptist Wendling, deutscher Komponist und Flötist
1732
Luigi Lanzi, italienischer Historiker
1772
Martin Schrettinger, deutscher Priester und Bibliothekar
1784
Frederick Adam, britischer General und Gouverneur von Madras
1797
Alexandre Vinet, Schweizer Theologe und Literaturhistoriker
1799
David Douglas, schottischer Gärtner und Botaniker
1800 - 1899
1800
Ivar Fredrik Bredal, dänischer Komponist und Dirigent
1802
Hermann Mayer Salomon Goldschmidt, deutsch-französischer Astronom und Maler
1805
Christian Friedrich Ludwig Buschmann, als Erfinder der Mundharmonika geltender deutscher Musikinstrumentenbauer
1808
Henrik Wergeland, norwegischer Dichter
1810
Ferdinand Freiligrath, deutscher Lyriker, Dichter und Übersetzer
1811
Adolphe d’Ennery, Schriftsteller aus Frankreich
1811
Jón Sigurðsson, isländischer Präsident
1818
Charles François Gounod, Komponist aus Frankreich
1819
Rudolf Voltolini, deutscher Mediziner und HNO-Arzt
1828
Johan Karel Jakob de Jonge, niederländischer Historiker
1832
William Crookes, britischer Physiker, Chemiker und Wissenschaftsjournalist
1835
Eugène Borel, Schweizer Politiker und Bundesrat
1850
Friedrich Wilhelm zu Ysenburg und Büdingen, deutscher Standesherr
1854
Ossip Schubin, tschechisch-Schriftstellerin aus Deutschland
1859
Georg Wissowa, klassischer Philologe
1861
Sidney Jones, englischer Komponist und Dirigent
1863
Charles Eugene Lancelot Brown, Schweizer Maschinenkonstrukteur
1867
Henry Lawson, australischer Autor und Poet
1869
Fabian Ware, britischer Generalmajor
1877
Charles Coburn, Schauspieler aus den USA
1880
Carl van Vechten, US-amerikanischer Fotograf, Schriftsteller
1882
Igor Fjodorowitsch Strawinski, russisch-US-amerikanischer Komponist
1882
Sterling Bunnel, US-amerikanischer Chirurg
1882
Wilhelm Hausenstein, deutscher Schriftsteller, Kunstkritiker, Kulturhistoriker, Publizist und Diplomat
1883
Johann Wartner, deutscher Politiker der Bayernpartei
1884
Wilhelm von Schweden, Herzog von Södermanland
1885
Oscar Funcke, Politiker und MdB
1885
Richard Ermisch, deutscher Architekt und Oberbaurat in Berlin
1888
Heinz Guderian, deutscher General, später Generaloberst der Wehrmacht
1888
Friedrich Grimm, deutscher Völkerrechtler und Strafverteidiger
1889
Jan Skala, sorbischer Schriftsteller und Publizist
1890
Ludlow Griscom, US-amerikanischer Ornithologe und Botaniker
1892
Georges Jouatte, französischer Tenor und Musikpädagoge
1893
Hermann Matern, SED-Funktionär der DDR
1894
Sebastian Fichtner, deutscher Generalleutnant der Wehrmacht
1895
Slavko Osterc, slowenischer Komponist
1895
Sam Wooding, US-amerikanischer Jazz-Pianist, -Arrangeur und -Bandleader
1898
Carl Hermann, deutscher Professor für Kristallographie
1898
Maurits Cornelis Escher, niederländischer Künstler und Grafiker
1900 - 1999
1900
Hermann Reutter, deutscher Komponist und Musiker
1900
Hubert Jedin, deutscher Kirchenhistoriker
1900
Martin Bormann, Leiter der Parteikanzlei der NSDAP
1902
Woldemar Winkler, deutscher Maler und Bildhauer
1903
Natalie Beer, österreichische Lyrikerin und Schriftstellerin
1903
Ilse Schüle, deutsche Schriftschneiderin und Typografin
1903
William Vallance Douglas Hodge, britischer Mathematiker
1904
Ralph Bellamy, Schauspieler aus den USA
1906
Oswald Baer, österreichischer Maler der Neuen Sachlichkeit
1906
Thomas George Cowling, britischer Astronom und Mathematiker
1907
Maurice Cloche, französischer Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent
1909
Fred Liewehr, österreichischer Kammerschauspieler
1910
Red Foley, Country-Musiker aus USA
1910
H. Owen Reed, US-amerikanischer Komponist
1911
Wiktor Platonowitsch Nekrassow, sowjetischer Schriftsteller
1912
Myron Fohr, US-amerikanischer Autorennfahrer
1912
Donald Eugene Gillis, US-amerikanischer Komponist, Dirigent und Lehrer
1913
Felix Hartlaub, Schriftsteller aus Deutschland
1914
Gertrud Heinzelmann, Schweizer Juristin und katholische Theologin
1914
John Hersey, US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist
1914
Lucie Beyer, Politiker und MdB
1915
Geno Hartlaub, Schriftstellerin aus Deutschland
1918
Harry F. Bisel, US-amerikanischer Onkologe
1920
François Jacob, französischer Mikrobiologe
1920
Robert Müller, Schweizer Bildhauer
1921
Louis Lachenal, französischer Alpinist
1921
William Anderson, US-amerikanischer Marineoffizier, Entdeckungsreisender und Politiker
1922
Paul Schallück, Schriftsteller aus Deutschland
1922
Dieter Wedekind, deutscher Kameramann
1923
Anthony Joseph Bevilacqua, Erzbischof von Philadelphia und Kardinal
1924
Ernst Wimmer, österreichischer Theoretiker und Propagandist des Marxismus
1925
Alexander Shulgin, US-amerikanischer Pharmakologe und Chemiker
1927
Martin Böttcher, deutscher Filmkomponist
1927
Irene Ludwig, deutsche Kunst-Mäzenin
1928
Jacques Charles Delahaye, französischer Bildhauer
1928
Peter Schult, deutscher Schriftsteller und Journalist
1928
Peter Seiichi Shirayanagi, emeritierter Erzbischof von Tokio und Kardinal
1929
Tigran Petrosjan, armenischer Schach-Großmeister
1930
Adile Naşit, türkisch-armenische Komödiantin des türkischen Films
1932
Sabin Bălaşa, rumänischer Maler, Filmemacher und Autor
1933
Guy Hunt, Politiker aus USA
1933
Roderick Paige, US-amerikanischer Bildungspolitiker
1934
Peter Janssens, Musiker aus Deutschland, Komponist und Musikverleger
1936
Christine Krohn, deutsche Richterin am Bundesgerichtshof von 1980 bis 2001
1936
Ken Loach, britischer Filmregisseur
1937
Walter Berschin, deutscher Philologe
1937
Bernt Rosengren, schwedischer Jazz-Tenor-Saxophonist und Flötist
1939
Hanna Johansen, Schweizer Schriftstellerin
1939
Krzysztof Zanussi, polnischer Filmproduzent und Regisseur
1939
Gerhard Fels, deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Nationalökonom
1940
George A. Akerlof, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler
1941
Renate Jäger, deutsche Politikerin und MdB
1942
Mohammed el-Baradei, ägyptischer Generaldirektor der Internationalen Atomenergieorganisation
1943
Barry Manilow, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
1943
Burt Rutan, US-amerikanischer Luft- und Raumfahrtingenieur, Unternehmer
1943
Fritz Teufel, deutscher Spaß-Revoluzzer während der Studentenbewegung
1944
Lucien Guitteny, Rennfahrer aus Frankreich
1944
Chris Spedding, britischer Musiker, Produzent und Songschreiber
1945
Eddy Merckx, belgischer Radrennfahrer
1945
Ken Livingstone, Oberbürgermeister von London
1946
Eduardo Camaño, argentinischer Politiker, Präsident für 2 Tage
1946
Peter Rosei, Schriftsteller aus Österreich
1947
Jógvan Arge, Autor und Politiker der Färöer
1948
Hrafn Gunnlaugsson, isländischer Filmemacher
1948
Joaquín Almunia, spanischer Politiker und EU-Kommissar
1949
Philip Charles Lithman, britischer Rockgitarrist
1952
Matteo Thun, italienischer Designer
1952
Nikolaus Piper, Journalist aus Deutschland
1954
Emilio Pomarico, argentinischer Komponist
1955
Elisabeth Heister-Neumann, Justizministerin in Niedersachsen
1955
Michael Rüdiger, Schauspieler aus Deutschland
1957
Martina Blos, deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin
1957
Joachim Król, Schauspieler aus Deutschland
1957
Stephen Shellen, Schauspieler aus Kanada
1958
Claudia Mitscha-Eibl, österreichische Lehrerin und Liedermacherin
1958
Jello Biafra, US-amerikanischer Punksänger und Musiker
1959
Kazuki Yao, japanischer Synchronsprecher
1961
Denis Lavant, Schauspieler aus Frankreich
1961
Muslimgauze, englischer Musiker
1962
Frank Baranowski, Oberbürgermeister von Gelsenkirchen
1963
Susi Hyldgaard, dänische Jazzmusikerin
1964
Michael Groß, deutscher Schwimmer
1964
Dirk Raudies, deutscher Motorradrennfahrer
1965
Ralf Lübke, deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner
1965
Carlos Medina, andorranischer Fußballspieler
1968
Charly Lownoise, niederländischer Musiker
1969
Paul Tergat, kenianischer Leichtathlet
1970
Griseldis Wenner, deutsche Moderatorin
1971
Leander Paes, indischer Tennisspieler
1971
Paulina Rubio, mexikanische Sängerin
1971
Maike Schrader, deutsche Hockeyspielerin
1974
Krayzie Bone, US-amerikanischer Rapper
1975
Altin Haxhi, albanischer Fußballspieler
1975
Willi Herren, Schauspieler aus Deutschland
1976
Sven Nys, belgischer Profi-Cyclocross-Fahrer
1976
Pjotr Swidler, Schauspieler aus Rußland
1977
Robin Grubert, deutscher Sänger und Songwriter
1979
Alexander Motyljow, Schauspieler aus Rußland
1980
Venus Williams, US-amerikanische Tennisspielerin
1980
Carlos Alberto de Almeida Junior, Fußballspieler aus Brasilien
1982
Dirk Laucke, deutscher Dramatiker
1983
Kazunari Ninomiya, japanischer Sänger und Schauspieler
1987
Malick Bolivard, französischer Fußballspieler
<< Geburtstage 16. Juni

Geburtstage 18.Juni >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen