Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 15. August Geburtstag ?

Wer hat heute Geburtstag - 15.8

1000 - 1099
0774
Heizei, 51. Tennō von Japan
1100 - 1199
1171
Alfons IX., König von León
1195
Antonius von Padua, portugiesischer Franziskaner, Theologe und Prediger
1200 - 1299
1255
Matteo I. Visconti, politischer Führer Mailands
1400 - 1499
1402
Humphrey Stafford, 1. Herzog von Buckingham, Urenkel des englischen Königs Eduard III.
1455
Georg der Reiche, Herzog von Bayern-Landshut
1488
Fernando Kolumbus, spanischer Seefahrer
1500 - 1599
1524
Michael Teuber, deutscher Jurist, Professor und Verfassungsgeber
1536
Johann Münch, deutscher Rechtswissenschaftler
1561
Sebastián Aguilera de Heredia, spanischer Organist und Komponist
1568
Zdeněk Vojtěch von Lobkowicz, tschechischer Adeliger und Politiker
1575
Bartol Kašić, kroatischer Jesuit und Sprachwissenschaftler
1581
Jeremias Drexel, Erbauungsschriftsteller der Gegenreformation
1600 - 1699
1603
Jacob Tappe, deutscher Mediziner
1609
Nicolas Fiva, Mathematiker und der erste Schweizer Jesuit im Fernen Osten
1633
Christian von Stökken, Schriftsteller aus Deutschland
1653
Johann Friedrich Gleditsch, deutscher Verlagsbuchhändler
1679
Adam Friedrich Zürner, deutscher Kartograf
1682
Annibale Albani, Kardinal
1685
Jacob Theodor Klein, deutscher Wissenschaftler, Mathematiker und Diplomat
1700 - 1799
1706
Heinrich Brockes II., deutscher Jurist
1712
Joseph Karl Truchseß von Waldburg-Zeil-Wurzach, Dompropst in Köln
1725
Ferdinando Bertoni, italienischer Organist, Kapellmeister und Komponist
1726
Karl Anton von Martini, österreichischer Jurist und Rechtsphilosoph
1730
Karl Georg Lebrecht, Fürst von Anhalt-Köthen
1736
Johann Christoph Kellner, deutscher Komponist und Organist
1740
Matthias Claudius, deutscher Dichter und Journalist
1743
Thomas Henderson, Politiker aus USA
1744
Conrad Moench, deutscher Pharmazeut, Chemiker und Botaniker
1759
Jacques Augustin, Maler aus Frankreich
1767
Peter Mayr, Tiroler Freiheitskämpfer
1768
Christoph von Schmid, deutscher Dichter und Jugendbuchautor
1769
Napoléon Bonaparte, französischer Kaiser
1769
Johann Philipp von Ladenberg, Berliner Ehrenbürger
1771
Walter Scott, schottischer Dichter und Schriftsteller
1772
Johann Nepomuk Mälzel, deutscher Erfinder und Mechaniker
1775
Karl Franz Anton von Schreibers, österreichischer Naturwissenschaftler
1776
Christian Gottlieb Schick, deutscher Maler
1776
Gottlieb Schick, deutscher Maler des Klassizismus
1776
Ignaz Xaver von Seyfried, österreichischer Komponist
1776
Sophie Brentano, Schwester von Clemens Brentano
1784
Pierre-Auguste-Louis Blondeau, französischer Komponist und Musikwissenschaftler
1785
Thomas De Quincey, britischer Schriftsteller, Essayist und Journalist
1787
Alexander Alexandrowitsch Aljabjew, russischer Komponist
1794
Elias Magnus Fries, schwedischer Botaniker
1795
Aaron V. Brown, Politiker aus USA
1796
John Torrey, nordamerikanischer Botaniker
1797
Hans Ferdinand Maßmann, deutscher Pädagoge
1798
W. O. von Horn, Schriftsteller aus Deutschland
1798
Henry de Labouchère, 1. Baron Taunton, britischer Staatsmann
1799
Wilhelm Achtermann, deutscher Bildhauer
1800 - 1899
1800
Paul Massot, französischer Politiker, Arzt und Malakologe
1808
Alfred von Reumont, deutscher Staatsmann und Historiker
1812
Wilhelm Pasewaldt, deutscher Kommunalpolitiker
1813
Jules Grévy, französischer Staatsmann und Politiker
1817
James Wilson Henderson, 4. Gouverneur von Texas
1820
Adolph von Pfretzschner, bayerischer Politiker
1821
Alfred Bruyas, französischer Kunstsammler und Mäzen
1822
James E. Bailey, Politiker aus USA
1822
Carl von Blixen-Finecke, schwedischer Gutsbesitzer und dänischer Politiker
1822
Edward Clark, US-amerikanischer Architekt
1822
Wilhelm Rust, deutscher Komponist und Musikwissenschaftler
1824
John Chisum, US-amerikanischer Rinderbaron
1824
Ludwig II. von Baden, Sohn von Leopold I., Großherzog von Baden
1826
Gustav von Diest, Regierungspräsident in Merseburg
1827
Wilhelm Riefstahl, deutscher Landschaftsmaler
1828
Adolf von Randow, deutscher Politiker, Bildhauer und Bankdirektor
1828
Albert de Balleroy, Maler aus Frankreich
1828
Frank Buchser, Schweizer Maler
1828
Jean-Baptiste Billot, französischer General und Staatsmann
1830
Mária Lebstück, Offizierin und Freiheitskämpferin in Ungarn
1831
Gustav Ipavec, slowenischer Komponist
1833
Paul Händler, deutscher Historienmaler
1836
Ernest Blum, französischer Dramatiker und Librettist
1844
Mihael Lendovšek, slowenischer Schriftsteller und Theologe
1845
Walter Crane, englischer Maler
1848
Albert Bitter, deutscher Bischof in Schweden, Erzbischof
1855
Walter Hines Page, US-amerikanischer Journalist, Verleger und Diplomat
1857
Albert Ballin, deutscher Reeder
1857
Georg Gothein, Politiker aus Deutschland
1858
Edith Nesbit, englische Kinderbuchautorin
1858
Emma Calvé, französische Mezzosopranistin
1858
Michael Hainisch, österreichischer Bundespräsident
1860
Florence Harding, US-amerikanische First Lady
1860
Max von Oppenheim, deutscher Diplomat und Archäologe
1863
Alexei Nikolajewitsch Krylow, russischer Schiffsbauingenieur und Mathematiker
1865
Hantaro Nagaoka, japanischer Physiker
1865
Mikao Usui, Reiki Begründer
1867
Anathon Aall, norwegischer Philosoph
1867
Walter Robinow, deutscher Schachfunktionär
1868
Jan Welzl, tschechischer Weltenbummler, Erzähler und Schriftsteller
1871
Alfred Fröhlich, österreichischer Neurologe
1871
Arthur George Tansley, britischer Pflanzenökologe und Geobotaniker.
1872
Aurobindo Ghose, indischer Politiker, Philosoph und Guru, Entwickler des Integralen Yoga
1872
Rubin Goldmark, US-amerikanischer Pianist und Komponist
1874
Dan Bain, kanadischer Eishockeyspieler
1875
Eduard Kado, deutscher Maler, Zeichner, Bildhauer und Kunstgewerbler
1876
Wolfgang Pauly, deutsch-rumänischer Komponist im Schach
1878
Pjotr Nikolajewitsch Wrangel, russischer General während des russischen Bürgerkrieges
1879
Ethel Barrymore, Schauspielerin aus den USA
1879
Hugo Ruppe, deutscher Motoren-Konstrukteur
1879
Philipp Holl, Gewerkschaftssekretär und Bürgermeister von Wiesbaden
1880
Pranas Domsaitis, deutscher Maler
1881
Elisabeth Schiemann, deutsche Botanikerin
1882
Marion Bauer, US-amerikanische Komponistin
1883
Ivan Meštrović, kroatischer Bildhauer und Professor der Bildhauerei
1884
Dietrich Kralik, österreichischer Altgermanist
1884
Michael Unterguggenberger, Bürgermeister von Wörgl (Tirol)
1885
Andrei Filippowitsch Paschtschenko, russischer Komponist
1885
Edna Ferber, Schriftstellerin aus USA
1886
Karl Korsch, deutscher Philosoph, Marxist
1886
Paul Rudolf Henning, deutscher Bildhauer und Architekt
1886
Robert Haas, österreichischer Musikwissenschaftler
1887
Otto Schniewind, Ministerialdirektor im Reichswirtschaftsministerium
1887
Paul Willard Merrill, US-amerikanischer Astronom
1888
Albert Spalding, US-amerikanischer Violinvirtuose und Komponist
1888
Gottlieb Duttweiler, Schweizer Unternehmer und Politiker
1888
Hermann Leopoldi, österreichischer Komponist, Kabarettist und Klavierhumorist
1890
Elvin Morton Jellinek, US-amerikanischer Arzt und Erforscher der Alkoholkrankheit
1890
Jacques Ibert, französischer Komponist
1891
Tor Bergeron, schwedischer Meteorologe
1892
Iwan Wassiljewitsch Boldin, Chef der sowjetischen Militäradministration Thüringen
1892
Julius Komárek, tschechischer Zoologe, Universitätsprofessor, Autor zoologischer Bücher
1892
Louis Victor de Broglie, französischer Physiker, Nobelpreisträger
1892
Walther Nehring, General der Panzertruppe, Mitbegründer der Deutschen Panzerwaffe, Oberbefehlshaber der 1. Panzerarmee, Schriftsteller und Militärhistoriker
1893
Leslie John Comrie, neuseeländischer Astronom und Mathematiker
1896
Gerty Cori, US-amerikanische Biochemikerin, Nobelpreisträgerin
1896
Marie Besnard, französische Angeklagte in einem Mordprozess
1898
Jan Brzechwa, polnischer Poet, Autor und Übersetzer
1899
Hubert Schulze-Pellengahr, Politiker aus Deutschland
1899
Tatjana Barbakoff, Tänzerin
1900 - 1999
1900
Hans Mahler, deutscher Theater- und Filmschauspieler
1900
Jack Tworkov, US-amerikanischer Maler polnischer Abstammung
1901
Alfred Gille, Politiker aus Deutschland
1901
Arnulfo Arias, dreimaliger Präsident Panamas
1901
Hans Lorbeer, deutscher Politiker und Schriftsteller
1902
Werner Kallmorgen, Architekt aus Deutschland
1903
Karl Harder, deutscher Schachkomponist
1904
Victor Bruns, deutscher Fagottist und Komponist
1905
Heinrich Eichen, Schriftsteller aus Deutschland
1905
Joachim Mrugowsky, SS-Oberführer
1905
Karl-Friedrich Merten, U-Boot-Kommandant und Techniker
1905
Manfred von Brauchitsch, deutscher Autorennfahrer
1906
Clemens Laar, Schriftsteller aus Deutschland
1906
Loyal Griggs, US-amerikanischer Kameramann
1906
Raban von Canstein, General der Bundeswehr
1907
Leo Hepp, General der Bundeswehr
1909
Antonio Corpora, Maler aus Italien
1909
Erwin Moritz Herbert Guttmann, deutscher Schachkomponist
1909
Hugo Winterhalter, US-amerikanischer Bandleader
1910
Elisabeth Kallina, österreichische Theaterschauspielerin
1910
Josef Klaus, österreichischer Politiker und Regierungschef
1910
Signe Hasso, Schauspielerin aus Schweden
1911
Hans Fruck, Stellvertretender Minister für Staatssicherheit der DDR
1912
Julia Child, US-amerikanische Köchin und Kochbuchautorin
1912
Guido Morselli, italienischer Romancier
1912
Naoto Tajima, japanischer Leichtathlet und Olympiasieger
1912
Wendy Hiller,Schauspielerin aus England
1913
Heinz Trökes, deutscher Maler und Grafiker
1914
Paul Rand, US-amerikanischer Designer von Firmenlogos
1915
Amron Harry Katz, US-amerikanischer Physiker und Luftaufklärungsspezialist
1915
Eberhard Stammler, deutscher Theologe
1915
Herbert Hupka, deutscher Journalist und Politiker
1916
Heinz Oestergaard, deutscher Modedesigner
1916
Ueli Prager, Schweizer Unternehmer und Gründer von Mövenpick
1917
Hans Bals, Politiker und MdB
1917
Oscar Romero, Erzbischof von El Salvador
1918
Anton Freiherr von Aretin, Politiker aus Deutschland
1918
Raymond Gallois-Montbrun, französischer Violinist und Komponist
1919
Maria Mucke, deutsche Sängerin und Schauspielerin
1919
Ota Janeček, tschechischer Illustrator, Maler, Graphiker
1920
Konstantin Prinz von Bayern, Politiker und MdB
1922
Ludwig Gruber, bayerischer Gstanzlsänger und Mundartdichter
1922
Lukas Foss, US-amerikanischer Komponist
1923
Gé van Dijk, Fußballspieler aus den Niederlande
1924
Hedy Epstein, deutsche Schriftstellerin und Bürgerrechtlerin
1924
Jo Benkow, norwegischer konservativer Politiker
1924
Robert Bolt, englischer Dramatiker und Drehbuchautor
1924
Selma Meerbaum-Eisinger, deutschsprachige jüdische Schriftstellerin
1924
Werner Abrolat, Schauspieler aus Deutschland
1925
Leonie Ossowski, Schriftstellerin aus Deutschland
1925
Oscar Peterson, kanadischer Jazzpianist und -komponist
1926
Hugo Winterhalter, US-amerikanischer Musiker, Arrangeur, Bandleader, Musikproduzent
1926
Julius Katchen, US-amerikanischer Pianist
1926
Konstantinos Stefanopoulos, griechischer Politiker und Staatspräsident
1926
Rose Maddox, US-amerikanische Countrysängerin
1927
Albin Sättler, deutscher Künstler
1927
Gerhard Dünnhaupt, deutscher Germanist, Bibliograph und Buchhistoriker
1927
John Cranko, britischer Tänzer und Choreograf
1928
Carl Joachim Classen, deutscher klassischer Philologe
1928
Mohammed Haji Ibrahim Egal, Premierminister von Somalia
1928
Nicolas Roeg, britischer Filmregisseur
1929
Dieter G. Eberl, Schriftsteller aus Deutschland
1929
Eugene Braunwald, US-amerikanischer Kardiologe
1930
Albert Ndele, Politiker und Gouverneur der Zentralbank der Demokratischen Republik Kongo
1930
Jackie Brenston, US-amerikanischer Blues-Musiker
1931
Charlotte Zwerin, US-amerikanische Filmemacherin
1931
Helga Klein, deutsche Leichtathletin und Olympiamedaillengewinnerin
1933
Bobby Helms, Country-Musiker aus USA
1933
Wolfram Engels, deutscher Ökonom
1934
Nino Ferrer, französischer Sänger
1934
Bo-Boliko Lokonga Monse Mihambo, Premierminister der Demokratische Republik Kongo
1934
Seth Morehead, Baseballspieler aus USA
1935
Jim Dale, britischer Schauspieler und Komiker
1935
Jürgen Werner, Fußballspieler aus Deutschland
1935
Waldemar Baszanowski, polnischer Gewichtheber
1936
Karl Hesse, Erzbischof von Rabaul
1936
Lothar Buchmann, deutscher Fußballspieler und -trainer
1936
Patricia Ann Priest, US-amerikanische Filmschauspielerin
1937
Boungnang Vorachith, laotischer Premierminister
1937
Philip Sulumeti, Bischof in Kenia
1938
Janusz A. Zajdel, Schriftsteller aus Polen
1938
Stephen Breyer, US-Bundesrichter
1940
Gudrun Ensslin, deutsche Terroristin (RAF)
1940
Helmut Kuhlmann, Politiker aus Deutschland
1940
Klaus Wettig, deutscher Autor, Kulturmanager und Politiker
1941
Laura Mulvey, britische feministische Filmtheoretikerin
1942
Alewtina Sergejewna Oljunina, russische Ski-Langläuferin
1942
Carol Hagemann-White, US-amerikanisch-deutsche Soziologin
1942
Friede Springer, deutsche Verlegerin
1942
Gerhard Roth, Professor für Verhaltensphysiologie
1942
Herwig Sturm, österreichischer Bischof der evangelischen Kirche A.B.
1942
Pete York, britischer Rockmusiker, Schlagzeuger
1942
Toni Catany, spanischer Fotograf
1943
Jean-Luc Mandaba, Premierminister der Zentralafrikanischen Republik
1944
Detert Zylmann, deutscher Archäologe
1944
Franz Vogler, deutscher Skirennläufer
1944
Gianfranco Ferré, italienischer Modedesigner und Unternehmer
1944
Sylvie Vartan, französische Chanson- und Pop-Sängerin sowie Schauspielerin
1945
Alain Juppé, französischer Außen- und Premierminister
1945
Nigel Terry, Schauspieler aus England
1945
Khaleda Zia, bengalische Politikerin, Premierministerin von Bangladesch
1945
Rainer Brechtken, deutscher Politiker und Sportfunktionär
1946
Jimmy Webb, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
1947
Nicole Duclos, französischer Leichtathlet
1947
Wanda Schmid, Schweizer Autorin
1948
Rudolf Rengier, deutscher Jurist
1948
Tom Johnston, US-amerikanischer Sänger und Gitarrist
1949
Garry Disher, australischer Schriftsteller
1950
Volker Fischer, deutscher Fechter
1950
Neil J. Gunther, australischer Wissenschaftler
1950
Anne Mountbatten-Windsor, englische Prinzessin und Tochter von Elisabeth II.
1950
Jorma Ollila, finnischer Unternehmer
1951
Herfried Münkler, deutscher Politikwissenschaftler
1952
Barbara Imhof, Politikerin aus Deutschland
1952
Bernard Lacombe, Fußballspieler aus Frankreich
1952
Rudi Kargus, Fußballspieler aus Deutschland
1953
Joaquin Montanes, spanisch-Fußballspieler aus Deutschland
1953
Mark Thatcher, britischer Unternehmer
1953
Wolfgang Hohlbein, Schriftsteller aus Deutschland
1954
Walter Raizner, deutscher Manager
1955
Andreas C. Wankum, deutscher Unternehmer und Politiker
1955
Davy Sidjanski, US-amerikanischer Verleger
1955
Roger Willemsen, Publizist, Autor, Essayist und Moderator
1955
Uli Spieß, Skirennläufer aus Österreich
1956
Laurel Hester, Homosexuellen-Aktivistin
1956
Russ Tolman, US-amerikanischer Singer-Songwriter, Sänger, Gitarrist, Komponist, Texter und Musikproduzent
1959
Scott Douglas Altman, US-amerikanischer Astronaut
1960
Karlheinz Essl jun., österreichischer Komponist
1960
Peter Nöthel, deutscher Koch
1960
Susanne Mischke, deutsche Schriftstellerin und Drehbuchautorin
1961
Chris Brown, Baseballspieler aus USA
1961
Dietmar Mögenburg, Leichtathlet aus Deutschland
1961
Matt Johnson, Musiker aus England
1961
Suhasini, indische Schauspielerin
1962
Gregor Amann, Politiker aus Deutschland
1963
Alejandro González Iñárritu, mexikanischer Filmregisseur
1963
Anders Nilsson, schwedischer Regisseur
1963
Gregor Kathstede, deutscher Lokalpolitiker aus Krefeld
1964
André Golke, Fußballspieler aus Deutschland
1965
Hartmut Rosa, deutscher Soziologe und Politikwissenschaftler
1965
Rob Thomas, US-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Fernsehproduzent
1966
Chokri El Ouaer, tunesischer Fußballtorhüter
1966
Evgeny Agrest, schwedischer Schachspieler
1966
Kazuto Sakata, japanischer Motorradrennfahrer
1967
Brahim Boutayeb, marokkanischer Leichtathlet
1968
Jeremy Peter Allen, kanadischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Cutter und Filmproduzent
1968
Debra Messing, Schauspielerin aus den USA
1968
Honke Rambow, deutscher Elektronikmusiker und Publizist
1968
Klaus Ofner, österreichischer Nordischer Kombinierer
1968
Massimo Ceccaroni, Fußballspieler aus der Schweiz
1969
Bernard Fanning, australischer Musiker (Powderfinger)
1969
Carlos Roa, Fußballspieler aus Argentinien
1969
Rainer Maria Salzgeber, Schweizer Sportjournalist, Moderator und Redakteur
1970
Chris Byrd, US-amerikanischer Boxer
1971
Serhij Schtscherbakow, ukrainischer Fußballspieler
1972
Ben Affleck, Schauspieler aus den USA
1972
Mikey Graham, irischer Sänger
1973
Nebojša Krupniković, serbischer Fußballspieler
1973
Tomasz Górski, Politiker aus Polen
1973
Adam Willard, US-amerikanischer Schlagzeuger
1974
Birgit Wiedel Weidinger, Schauspielerin aus Deutschland
1974
Daniele Contrini, italienischer Radrennfahrer
1974
Matthias Hagner, Fußballspieler aus Deutschland
1974
Maxim Wengerow, russischer Geiger
1974
Natasha Henstridge, Schauspielerin aus Kanada
1974
Patrick Singleton, bermudischer Skeletonfahrer
1975
Brendan Morrison, kanadischer Eishockey-Spieler
1975
Yoshikatsu Kawaguchi, japanischer Fußballtorwart
1976
Boudewijn Zenden, Fußballspieler aus den Niederlande
1976
Dmitri Fofonow, kasachischer Radrennfahrer
1976
Marcel Strauss, Schweizer Radrennfahrer
1977
Martin Biron, kanadischer Eishockeyspieler
1978
Adel Tawil, Sänger aus Deutschland
1978
Cam Severson, kanadischer Eishockeyspieler
1978
Jens Gaiser, deutscher Nordischer Kombinierer
1979
Tong Jian, chinesischer Eiskunstläufer
1980
Giampaolo Caruso, italienischer Radrennfahrer
1980
Ilja Sergejewitsch Klimkin, russischer Eiskunstläufer
1980
Nathalie Press,Schauspielerin aus England
1980
Slobodan Ocokoljić, Basketballspieler aus Serbien
1981
Silvan Zurbriggen, Schweizer Skirennfahrer
1983
Tom Lass, Schauspieler aus Deutschland
1984
Felix Odebrecht, deutscher Radrennfahrer
1986
Victor Oreskovich, kanadischer Eishockeyspieler
1989
Joe Jonas, amerikanischer Musiker; Mitglied der Band "Jonas Brothers"
1989
Mario Kirew, bulgarischer Fußballspieler
1989
Ryan McGowan, Fußballspieler aus Australien
1990
Aglaja Brix, Schauspielerin aus Deutschland
<< Geburtstage 14. August

Geburtstage 16. August >>