Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 13. August Geburtstag ?

Wer hat heute Geburtstag - 13.8

1500 - 0599
0582
Arnulf von Metz, Bischof von Metz
1500 - 1599
1514
Joachim Mynsinger von Frundeck, deutscher Jurist der Humanistenzeit
1599
Johann Buxtorf der Jüngere, reformierter Theologe und Orientalist
1600 - 1699
1614
August von Sachsen-Weißenfels, Herzog von Sachsen-Weißenfels und Querfurt, Administrator von Magdeburg
1617
Johann Andreas Quenstedt, Vertreter der lutherischen Orthodoxie
1625
Erasmus Bartholin, dänischer Mathematiker, Physiker und Mediziner
1651
Balthasar Permoser, österreichischer Barock-Bildhauer
1655
Johann Christoph Denner, deutscher Instrumentenbauer und Erfinder der Klarinette
1662
Charles Seymour, 6. Herzog von Somerset, englischer Hof- und Staatsbeamter
1671
Jean-Alphonse Turrettini, schweizerischer reformierter Theologe
1700 - 1799
1700
Heinrich von Brühl, sächsischer Premierminister
1717
Christoph Nichelmann, Komponist aus Deutschland
1717
Louis-François I. de Bourbon, prince de Conti, französischer Prinz
1740
Iwan VI., russischer Zar von 1740 bis 1741
1743
Marie Elisabeth, österreichische Erzherzogin und Äbtissin
1752
Maria Karolina von Österreich, Königin von Neapel-Sizilien
1757
James Gillray, britischer Karikaturist
1764
Louis Baraguey d'Hilliers, französischer General
1772
Johann Georg Lahner, Erfinder des Wiener Würstchens
1777
Martin Stephan, deutsch-amerikanischer Geistlicher
1783
John Crawfurd, englischer Orientalist und Ethnologe
1792
Adelheid von Sachsen-Meiningen, deutsche Prinzessin, Königin von England
1795
Karl Gustav Homeyer, Germanist
1800 - 1899
1800
Ippolito Rosellini, italienischer Ägyptologe
1802
Nikolaus Lenau, Schriftsteller aus Österreich
1804
Wladimir Fjodorowitsch Odojewski, russischer Schriftsteller und Komponist
1806
Angelica Bellonata Facius, deutsche Stein- und Stempelschneiderin
1807
Lucjan Siemieński, Schriftsteller aus Polen
1809
Julius Rupp, deutscher Theologe mit freikirchlicher Orientierung, Politiker
1810
Christian Lange (Archivar), norwegischer Archivar
1812
Carl Rahl, Maler aus Österreich
1814
Anders Jonas Ångström, schwedischer Astronom und Physiker
1815
Eduard August von Regel, deutscher Gärtner und Botaniker
1816
Giuseppe Bernardazzi, Schweizer Architekt und Maler
1816
Rudolf von Gneist, preußischer Jurist und Politiker
1818
Lucy Stone, US-amerikanische Frauenrechtlerin und Abolitionistin
1819
Aurelio Saffi, Politiker aus Italien
1819
George Gabriel Stokes, irischer Mathematiker und Physiker
1820
George Grove, britischer Musikwissenschaftler
1824
August Potthast, deutscher Historiker und Bibliothekar
1826
William Thomas Best, englischer Organist
1830
Gustav Lange, Komponist aus Deutschland
1831
Salomon Jadassohn, deutscher Komponist, Pianist, Musiktheoretiker und -pädagoge
1836
Nikolai von Japan, russischer Mönch und orthodoxer Erzbischof von Tokio und Japan
1838
Aloysia von Liechtenstein, Prinzessin von und zu Liechtenstein
1842
Albert Sorel, französischer Schriftsteller und Historiker
1844
Friedrich Miescher, deutscher Mediziner und Professor für Physiologie
1844
Heinrich Averbeck, deutscher Mediziner, gilt als Begründer der physikalischen Heilmethoden
1844
Otis Bardwell Boise, US-amerikanischer Komponist
1850
Andrea Carlo Ferrari, Erzbischof von Mailand und Kardinal
1851
Felix Adler, US-amerikanischer Professor und Philosoph
1852
Christian Krohg, norwegischer Genremaler, Autor und Journalist
1853
Antonio Salandra, Politiker aus Italien
1857
Henri Pittier, Schweizer Naturforscher und Biologe
1859
John Grenfell Maxwell, britischer General
1860
Annie Oakley, US-amerikanische Kunstschützin
1861
Herbert H. Turner, britischer Astronom und Seismologe
1863
William Isaac Thomas, US-amerikanischer Soziologe und Philologe
1865
Emma Eames, US-amerikanische Opernsängerin und Gesangspädagogin
1867
Arthur Eichengrün, Chemiker aus Deutschland
1867
George Benjamin Luks, US-amerikanischer Portrait- und Genremaler
1867
Rudolf G. Binding, Schriftsteller aus Deutschland
1868
Camillo Olivetti, italienischer Ingenieur und Firmengründer
1869
Tony Garnier, französischer Architekt und Städtebauer
1871
Karl Liebknecht, sozialistischer Politiker aus Deutschland
1872
Richard Willstätter, Chemiker aus Deutschland
1873
Józef Haller, General der 2. polnischen Republik
1877
Julia „Lula“ Mann, Schwester von Heinrich und Thomas Mann
1879
John Ireland, englischer Komponist
1883
Gustav Zindel, Künstler aus dem böhmischen Erzgebirge
1884
Guus Lutjens, Fußballspieler aus den Niederlande
1887
Otton Marcin Nikodym, polnischer Mathematiker
1888
Ernst Winter, Politiker aus Deutschland
1888
Johannes Meyer, deutscher Drehbuchautor und Filmregisseur
1888
John Logie Baird, britischer Techniker und Fernsehpionier
1888
Walter Jauch, deutscher Versicherungskaufmann
1889
Christopher Nevinson, englischer Maler
1890
Josef Fučík, tschechischer Maler, Autor und Professor
1890
Li Zongren, chinesischer General, Politiker, Vizepräsident
1891
Assar Gabrielsson, schwedischer Autoindustrieller
1891
Reinold von Thadden, deutscher Theologe
1893
Constantin Brăiloiu, rumänischer Komponist und Musikethnologe
1893
Heinz Paul, deutscher Filmregisseur
1894
František Ventura, tschechoslowakischer Springreiter
1894
Paul Blobel, deutscher Architekt und SS-Standartenführer
1896
Rudolf Schmundt, Chefadjutant der Wehrmacht bei Adolf Hitler
1899
Alfred Hitchcock, britischer Filmregisseur und Produzent
1900 - 1999
1900
Eric Martin, Schweizer Arzt und Wissenschaftler
1900
Paul Strecker, deutscher Bühnenbildner
1902
Georges Aeby, Schweizer Komponist und Professor
1902
Ernst Forsthoff, deutscher Staatsrechtler
1902
Felix Wankel, deutscher Maschinenbauer und Erfinder des Wankelmotors
1902
Meta Wolff, deutsche Bühnenschauspielerin
1905
Franz Ziereis, deutscher Kommandant des KZ Mauthausen
1905
Friedrich Franz Bolle, deutscher Botaniker
1906
Hans Schaefer, deutscher Mediziner und Mitbegründer der Max-Planck-Gesellschaft
1907
Alfried Krupp von Bohlen und Halbach, deutscher Industrieller
1907
Erik Filip Lundberg, schwedischer Volkswirt und Ökonom
1908
Willi Beuster, Politiker und MdB
1909
Werner Otto, deutscher Unternehmer
1910
Gaston Chaissac, französischer Maler, Zeichner und Schriftsteller
1911
Isabelle d’Orléans-Bragance, französische Adlige
1911
Johannes Prassek, deutscher katholischer Priester, Märtyrer
1912
Ben Hogan, US-amerikanischer Golfspieler
1912
Salvador Edward Luria, US-amerikanischer Mikrobiologe
1913
Bert Bilzer, deutscher Kunsthistoriker und Museumsleiter
1913
Fred Davis, Snooker-Spieler
1913
Makarios III., Theologe und Erzbischof von Zypern, Staatspräsident
1915
Harry Angelman, britischer Kinderarzt mit dem Fachgebiet Neurologie
1917
Ulrich Hausmann, deutscher Archäologe
1918
Mildred Dolson, kanadische Leichtathletin und Olympiateilnehmerin
1918
Noor Hassanali, Politiker, Präsident der Republik Trinidad und Tobago
1918
Frederick Sanger, britischer Biochemiker, zweifacher Nobelpreisträger
1919
George Shearing, englischer Jazzpianist
1920
Jean-Marcel Honoré, emeritierter Erzbischof von Tours und Kardinal
1921
Jimmy McCracklin, Musiker aus den USA
1921
Engelbert Niebler, Richter am Bundesverfassungsgericht
1921
Imre Sarkadi, ungarischer Schriftsteller
1922
Helmut Lenders, deutscher Gewerkschaftssekretär und Politiker
1923
Fritz Pirkl, Politiker aus Deutschland
1924
Serafím Fernandes de Araújo, Erzbischof von Belo Horizonte und Kardinal
1924
Chris van der Klaauw, niederländischer Diplomat und Politiker
1924
Gerhard Lenski, US-amerikanischer Soziologe
1925
Benny Bailey, US-amerikanischer Jazztrompeter
1926
Norris Bowden, kanadischer Eiskunstläufer
1926
Fidel Castro, kubanischer Revolutionär und späterer Präsident
1927
Dietrich Falke, deutscher medizinischer Mikrobiologe und Professor
1927
Hansjürgen Müller-Beck, deutscher Prähistoriker
1929
Augustyn Bloch, polnischer Komponist und Organist
1929
Jutta Damme, deutsche Malerin und Grafikerin
1929
Hellmut Diwald, deutscher Historiker und Publizist
1929
Walter Kannengießer, deutscher Journalist
1929
Willy Korf, deutscher Unternehmer
1929
Hans Raffée, deutscher Hochschullehrer und Betriebswirtschaftler
1930
Herbert Gauls, Fotograf, Gründer der Werbeagentur Foto Gauls
1931
Norman Read, neuseeländischer Leichtathlet und Olympiasieger
1932
Joe Schmidt, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer
1934
Karl Elsener, Fußballspieler aus der Schweiz
1935
Brendan Comiskey, römisch-katholischer Bischof des irischen Bistums Ferns
1935
Friedrich-Ernst von Garnier, deutscher Grafiker und Industrie-Designer
1935
Rick Muther, US-amerikanischer Autorennfahrer
1935
Michael A. Roth, deutscher Industrieller und Fußballvereinspräsident
1936
Günther Heyenn, Politiker aus Deutschland
1936
Siegfried Kampl, Politiker aus Österreich
1936
Vyjayantimala, indische Schauspielerin
1938
Dave „Baby“ Cortez, US-amerikanischer R&B-Musiker und Orgelspieler
1939
Alfred Mechtersheimer, Friedensforscher und Sozialwissenschaftler
1939
Erika Berger, deutsche Fernseh-Moderatorin und Sexberaterin
1940
Allen Blairman, US-amerikanischer Schlagzeuger des Modern Jazz
1940
Paul Eßling, deutscher Attentäter
1940
Wolfgang Luh, deutscher Hochschullehrer für Mathematik
1940
Dirk Sager, deutscher Journalist
1941
Ambrogio Fogar, italienischer Abenteurer und Autor
1941
Henning Voscherau, deutscher Notar und Politiker, Erster Bürgermeister Hamburgs
1942
Jean-Claude Andruet, französischer Rallyefahrer
1942
Sheila Armstrong, englische Sopranistin
1942
Mike Beuttler, Autorennfahrer aus England
1942
Son Seals, US-amerikanischer Blues-Musiker
1943
Paul Alger, Fußballspieler aus Deutschland
1943
Wolfgang Engel, deutscher Theaterregisseur
1943
Robert E. Hall, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler
1943
Geoff Muldaur, US-amerikanischer Folksänger
1943
Gottfried Veit, südtiroler Landeskapellmeister
1943
Walter Villa, italienischer Motorradrennfahrer
1945
Sławoj Leszek Głódź, katholischer Erzbischof von Danzig
1945
Howard Marks, britischer Drogenhändler und Autor
1946
Chitchai Wannasathit, Politiker
1946
Divina Galica, britische Skirennläuferin und Rennfahrerin
1946
Musa Gibril Bala Gaye, Außenminister Gambias
1947
Uschi Keszler, deutsche Eiskunstläuferin und Choreografin
1948
Kathleen Battle, US-amerikanische Sopranistin
1949
Bobby Clarke, kanadischer Eishockeyspieler
1949
Bartholomäus Kalb, deutscher Politiker, MdB
1949
Harald Kindermann, Diplomat
1949
Philippe Petit, französischer Hochseilartist
1949
Hans von Storch, deutscher Klimaforscher und Meteorologe
1950
Krzysztof Kolberger, polnischer Schauspieler
1950
Katsumi Yanagishima, japanischer Kameramann
1951
Dan Fogelberg, US-amerikanischer Musiker, Sänger und Komponist
1951
Angelika Krüger-Leißner, Politikerin aus Deutschland
1952
Bronisław Korfanty, polnischer Senator
1952
Herb Ritts, US-amerikanischer Fotograf
1953
Carla Bodendorf, deutsche Leichtathletin, Olympiasiegerin
1954
Lincoln Diaz-Balart, Politiker aus USA
1954
Philippe Foerster, belgischer Comiczeichner
1954
Doris Hoch, Politikerin aus Deutschland
1955
Mulgrew Miller, US-amerikanischer Jazzpianist
1955
Paul Greengrass, britischer Regisseur und Autor
1956
Richard Lenski, US-amerikanischer Biologe
1956
Marian Woronin, polnischer Leichtathlet
1958
Pete King, Musiker aus England
1958
Feargal Sharkey, nordirischer Sänger
1958
Randall Shughart, US-amerikanischer Soldat
1959
Thomas Ravelli, schwedischer Fußballspieler
1960
Jürgen Gauß, Chemiker aus Deutschland
1960
Kōji Kondō, Komponist aus Japan
1960
Christian Schwarke, evangelischer Theologe
1960
Phil Taylor, englischer Dartspieler
1961
Bettine Vriesekoop, Tischtennisspielerin
1962
Manfred Horvath, österreichischer Fotograf
1962
Günter Schlipper, Fußballspieler aus Deutschland
1963
Édouard Michelin, Manager aus Frankreich
1964
Hagen Boßdorf, deutscher Sportjournalist
1964
Ian Haugland, schwedischer Rockmusiker
1965
Marc Alpina, deutscher Komponist, Musikproduzent und Sänger
1966
Jens Bisky, deutscher Journalist und Buchautor
1966
Uta Glaubitz, deutsche Autorin
1967
Quinn Cummings, US-amerikanischer Filmschauspielerin
1967
Amélie Nothomb, belgische Schriftstellerin
1968
Susanne Börnike, deutsche Schwimmerin
1968
Uwe Bindewald, Fußballspieler aus Deutschland
1968
Merete Fjeldavlie, norwegische Skirennläuferin
1968
Katja Horneffer, deutsche Meteorologin und Fernsehmoderatorin
1968
Tony Jarrett, britischer Leichtathlet
1968
Jutta Nardenbach, Fußballspielerin aus Deutschland
1968
Zlatan Stipišić Gibonni, kroatischer Musiker und Komponist
1969
Midori Ito, japanische Eiskunstläuferin
1969
Urs Wehrli, Schweizer Komiker und Kabarettist
1970
Sven Kmetsch, Fußballspieler aus Deutschland
1970
Alan Shearer, Fußballspieler aus England
1971
Slađan Ašanin, kroatischer Fußballspieler
1971
Moritz Bleibtreu, Schauspieler aus Deutschland
1971
Heike Makatsch, Schauspielerin aus Deutschland
1975
Marty Turco, kanadischer Eishockeytorhüter
1976
Jody Thompson, Schauspielerin aus den USA
1976
Roddy Woomble, britischer Sänger
1977
Michael Klim, australischer Schwimmer
1978
Kevin Hansen, Fußballspieler aus Deutschland
1978
Jan Koziak, Fußballspieler aus der Slowakei
1978
Benjanin Mwaruwari, simbabwischer Fußballspieler
1978
Moritz A. Sachs, Schauspieler aus Deutschland
1979
Kasongo Bukasa, kongolesischer Fußballspieler
1979
Bledi Shkembi, albanischer Fußballspieler
1980
Sacha Margairaz, Fußballspieler aus der Schweiz
1980
Justus Scharowsky, deutscher Hockeyspieler
1982
Gil Ofarim, deutscher Popmusiker
1983
Shani Davis, US-amerikanischer Eisschnellläufer
1983
Adrian Grygiel, deutscher Eishockeyspieler
1983
Bizzy Montana, deutscher Produzent und Rapper
1984
Niko Kranjčar, kroatischer Fußballspieler
1984
Ilyas Zetulayev, usbekischer Fußballspieler
1985
Marc Gallego, Fußballspieler aus Deutschland
1985
Mattia Pasini, italienischer Motorradrennfahrer
1985
Dominic Oduro, ghanaischer Fußballspieler
1990
Fabian Sagstetter, deutscher Faust- und Volleyballspieler
1993
Jonas Folger, deutscher Motorradrennfahrer
<< Geburtstage 12. August

Geburtstage 14. August >>


 

privacy policy