Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 12. August Geburtstag ?

Wer hat heute Geburtstag - 12.8

1500 - 1599
1503
Christian III., dänischer und norwegischer König
1506
Franciscus Sonnius, Bischof von Antwerpen
1517
Peter Ernst I. von Mansfeld, Statthalter der spanischen Krone in den Niederlanden, Luxemburg und Brüssel
1521
Jacob Heerbrand, deutscher Theologe und Reformator
1566
Isabella Clara Eugenia, Statthalterin der spanischen Niederlande
1575
Johann Gottfried I. von Aschhausen, Fürstbischof von Bamberg und Würzburg, Hexenverfolger
1589
Ulrich von Pommern, deutscher Bischof von Cammin
1591
Louise de Marillac, Gründerin der Vinzentinerinnen
1600 - 1699
1604
Tokugawa Iemitsu, 3. Shogun des Tokugawa-Shogunats
1604
David Lindner, deutscher Rechtswissenschaftler
1644
Heinrich Ignaz Franz Biber, böhmischer Geiger und Komponist
1647
Eberhard Werner Happel, deutscher Romanautor
1651
Margarita Teresa von Spanien, Infantin von Spanien
1666
Odoardo II. Farnese, Sohn und Erbe des Herzogs Ranuccio II. Farnese von Parma und Piacenza
1696
Maurice Greene, englischer Komponist und Organist
1700 - 1799
1720
Conrad Ekhof, Schauspieler aus Deutschland
1720
Martin Gerbert, deutscher Benediktiner und Theologe, Philosoph und Musikwissenschaftler
1756
François de Beauharnais, französischer Adeliger
1756
William Tilghman, US-amerikanischer Jurist und Politiker
1762
Christoph Wilhelm Hufeland, deutscher Arzt
1762
Georg IV., britischer König
1767
August Ferdinand Ludwig Dörffurt, deutscher Apotheker und Bürgermeister von Wittenberg
1774
Robert Southey, britischer Dichter, Geschichtsschreiber und Kritiker
1774
Heinrich August Christian Ludwig Diemer, deutscher Rechtsgelehrter
1779
Georg Friedrich Karl Joseph, Großherzog zu Mecklenburg-Strelitz
1781
Robert Mills, US-amerikanischer Architekt und Kartograf
1791
Joseph von Arneth, österreichischer Archäologe und Numismatiker
1796
Hermann Ernst Endemann, deutscher Jurist
1800 - 1899
1801
Carl August von Steinheil, deutscher Physiker
1801
Julius Heinrich Petermann, deutscher Orientalist
1805
Ernst Theodor Echtermeyer, Schriftsteller
1805
Johann Karl Rodbertus, deutscher Ökonom, Begründer des Staatssozialismus
1806
Adolphe Granier de Cassagnac, französischer Publizist.
1807
Bernhard Hirzel, reformierter Theologe und Orientalist
1808
Karl Gustav Geib, Kriminalist, Sekretär und Lehrer König Ottos von Griechenland, Professor der Rechte
1809
William Huntington Russell, Mitbegründer der Yale-Geheimgesellschaft Skull and Bones
1811
Hermann Püttmann, deutscher demokratischer und sozialistischer Publizist
1812
Samuel Stehman Haldeman, US-amerikanischer Natur- und Sprachforscher
1819
George Hesekiel, deutscher Journalist und Schriftsteller
1822
Heinrich Louis d'Arrest, deutsch-dänischer Astronom in Berlin, Leipzig und Kopenhagen
1825
Frederick Ouseley, englischer Komponist
1825
Władysław Taczanowski, Repräsentant der deutschen Polenpartei und MdR
1829
John Horace Forney, General der Konföderierten
1831
Friedrich Klopfleisch, deutscher Prähistoriker und Kunsthistoriker
1831
Helena Petrovna Blavatsky, russische Schriftstellerin
1832
Peter Soemer, deutscher Theologe und Dichter
1833
Johanne Sofie Formann, Mutter des Medizinnobelpreisträgers Niels Ryberg Finsen
1834
Maximilian von Feilitzsch, bayrischer Staatsminister des Innern
1839
Hermann Baumstark, deutscher Theologe
1840
Adolf Dorner, deutscher Pädagoge
1841
Franz Schwechten, Architekt aus Deutschland
1843
Colmar von der Goltz, preußischer Generalfeldmarschall und militärischer Historiker
1844
Bernhard Schwarz, deutscher Afrikaforscher
1847
Raimund Grübl, österreichischer Jurist und Politiker
1849
Abbott Handerson Thayer, US-amerikanischer Maler
1854
Ignát Herrmann, tschechischer Schriftsteller, Humorist und Redakteur
1855
Georg Triller, katholischer Theologe
1856
Eduardo Dato, in drei Amtsperioden spanischer Ministerpräsident
1858
Alessandro Lualdi, Erzbischof von Palermo und Kardinal der römisch-katholischen Kirche
1860
Klara Hitler, Mutter Adolf Hitlers
1861
Johannes Meinhold, evangelischer Theologe
1862
Alfred Kaiser, Schweizer Afrika- und Sinaiforscher
1862
Martin Brendel, deutscher Astronom
1863
Frederick R. Simms, Automobilpionier
1864
Kuno von Westarp, Politiker aus Deutschland
1865
Josef Deitmer, Weihbischof in Breslau mit Sitz in Berlin
1866
Brynolf Wennerberg, schwedischer Plakatkünstler und Maler
1866
Jacinto Benavente, spanischer Dramatiker und Literaturnobelpreisträger
1867
Edith Hamilton, deutsch-Schriftstellerin aus USA
1868
David Farbstein, Politiker aus der Schweiz
1869
Edmund von Strauß, österreichischer Dirigent
1870
Karl Denke, deutscher Serienmörder
1871
Gustavs Zemgals, lettischer Politiker
1875
Phokion Naoúm, deutscher Sprengstoffchemiker
1880
Christy Mathewson, Baseballspieler aus USA
1881
Alexander Michailowitsch Gerassimow, Maler aus Russland
1881
Cecil B. DeMille, US-amerikanischer Regisseur und Filmproduzent
1883
Lorenz Bock, deutscher Jurist und Politiker
1884
Fulco Ruffo di Calabria, italienischer Jagdflieger
1887
Erwin Schrödinger, österreichischer Physiker, Nobelpreisträger
1887
Walter Hempel, Fußballspieler aus Deutschland
1888
Walter Georgii, deutscher Meteorologe
1889
Luis Miguel Sánchez Cerro, peruanischer Präsident
1891
Antonio Cortis, spanischer Opernsänger
1891
Lutz Götz, Schauspieler aus Deutschland
1892
Ray Schalk, US-amerikanischer Baseballspieler und -manager
1893
Edwin Bauersachs, Mundartdichter des Erzgebirges
1893
Willy Marschler, deutscher nationalsozialistischer Politiker
1894
Albert Leo Schlageter, deutscher Offizier und Freikorpskämpfer
1896
Henry Müller, Fußballspieler aus Deutschland
1896
Tsunenohana Kan'ichi, Sumōringer und 31. Yokozuna
1897
Gerhard Pfahler, deutscher Psychologe, Erziehungswissenschaftler
1897
Otto von Struve, russisch-US-amerikanischer Astronom
1898
Karl von Westphalen, deutscher Politiker und Journalist
1898
Oskar Homolka, Schauspieler aus Österreich
1899
Alfred Kantorowicz, Schriftsteller aus Deutschland
1899
Peter Altmeier, deutscher Politiker, Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz
1899
Thea Rasche, deutsche Pilotin und Journalistin
1900 - 1999
1901
Anton Lamprecht, deutscher Maler
1902
Franz Etzel, deutscher Politiker und Bundesfinanzminister
1902
Robert F. Kennon, Politiker aus USA
1902
Gretel Schulte-Hostedde, deutsche Bildhauerin und Keramikerin
1902
Kirellos VI., Papst von Alexandrien und Patriarch des Stuhles vom Heiligen Markus der Koptische Kirche
1902
Mohammad Hatta, Vizepräsident und Ministerpräsident von Indonesien
1903
Karl Auer, Fußballspieler aus Deutschland
1903
Walter Bodmer, schweizer Maler und Bildhauer
1903
Mario Nasalli Rocca di Corneliano, Kardinal der römisch-katholischen Kirche
1904
Alexei Nikolajewitsch Romanow, russischer Zarewitsch
1904
Margret Bilger, österreichische Künstlerin
1905
Albrecht Köstlin, deutscher Agrarökonom, Landarbeitswissenschaftler und Bautechnologe
1905
Hans Seigewasser, Politiker aus Deutschland
1905
Hans Urs von Balthasar, Schweizer katholischer Theologe und Kardinal
1905
Karl Paryla, österreichischer Schauspieler und Regisseur
1906
Harry Hopman, australischer Tennisspieler
1907
Andrew Charlton, australischer Schwimmer und Olympiasieger
1907
Étienne Hajdú, französischer Bildhauer ungarischer Abstammung
1907
Joe Besser, US-amerikanischer Komiker
1907
Josef Stangl, Bischof von Würzburg
1907
Miguel Torga, portugiesischer Schriftsteller
1908
Nina Wladimirowna Makarowa, russische Komponistin
1909
Franz Six, NS-Funktionär und Kriegsverbrecher
1910
Bruno Max Leuschner, Mitglied des Politbüros des ZK der SED
1910
Gustav Lantschner, österreichisch-deutscher Skirennläufer
1910
Heinrich Sutermeister, Schweizer Komponist
1910
Jane Wyatt, Schauspielerin aus den USA
1911
Cantinflas, mexikanischer Schauspieler, Sänger, Komiker und Produzent
1912
Christian Pescheck, deutscher Prähistoriker, Universitätslehrer und Denkmalpfleger
1912
Feroze Gandhi, indischer Politiker und Journalist
1912
Samuel Fuller, US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler
1912
Rex Griffin, US-amerikanischer Old-Time- und Country-Musiker
1913
Alexander Alexandrowitsch Kotow, russischer Schachspieler und -autor
1913
Narciso Jubany, Erzbischof von Barcelona und Kardinal der römisch-katholischen Kirche
1916
Ralph Nelson, US-amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor
1916
Mario Prassinos, griechisch-Maler aus Frankreich
1917
Adolf Burger, NS-Opfer, KZ Sachsenhausen, Augenzeuge der Aktion Bernhard
1917
Alfred Vogt, Segelflugzeugkonstrukteur
1917
Hanns Anselm Perten, deutscher Schauspieler, Regisseur und Theaterintendant
1917
LeRoy Grannis, US-amerikanischer Fotograf
1919
Marcel Naville, Schweizer Bankier, Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz
1919
Margaret Burbidge, britische Astrophysikerin
1919
Vikram Sarabhai, indischer Physiker
1919
Clark Templeman, US-amerikanischer Autorennfahrer
1920
Hans Marquardt, deutscher Verleger
1920
Percy Mayfield, US-amerikanischer Blues-Musiker
1920
Wilhelm Altvater, Politiker und MdB
1921
Walter M. Jefferies, US-amerikanischer Szenenbildner
1922
Milouš Jakeš, tschechoslowakischer Politiker
1923
Dragutin Haramija, kroatischer Premierminister
1923
Helmut Prassler, deutscher Landwirt und Politiker, MdB
1924
Mohammed Zia ul-Haq, pakistanischer General, Regierungschef und Staatspräsident
1925
Dale Bumpers, Politiker aus USA
1925
Norris McWhirter, britischer Verleger und Mitbegründer des Guinness-Buch der Rekorde
1925
Thor Vilhjálmsson, Schriftsteller
1925
Werner Nachmann, Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland
1926
Georg Rosbigalle, Fußballspieler aus Deutschland
1926
John Derek, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur
1927
Heinrich Reinhart, österreichischer Schriftsteller und Heimatforscher
1927
Porter Wagoner, US-amerikanischer Country-Sänger
1928
Dan Curtis, US-amerikanischer Filmregisseur und Film- und Fernsehproduzent
1928
Herbert Kremp, deutscher Journalist und Publizist
1928
Fatima Meer, südafrikanische Soziologin und Antiapartheidsaktivistin
1929
Buck Owens, US-amerikanischer Country-Sänger
1929
Charles Hewes Moore, US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger
1929
Hans-Dieter Söling, deutscher Biochemiker
1929
Joji Yuasa, Komponist aus Japan
1930
George Soros, US-amerikanischer Investmentbanker und Währungsspekulant
1930
Peter Weck, österreichischer Regisseur, Theaterintendant und Schauspieler
1930
Ron Herron, britischer Architekt und Autor
1931
Jiří Stránský, tschechischer Schriftsteller, Drehbuchautor, Dramaturg und Übersetzer
1931
William Goldman, US-amerikanischer Drehbuchautor
1932
Julian Armas, US-amerikanischer Privatdetektiv
1932
Oskar Saier, 13. Erzbischof der Diözese Freiburg
1932
Sergei Michailowitsch Slonimski, russischer Komponist, Pianist und Musikwissenschaftler
1932
Sirikit, Königin von Thailand
1933
Anita Gradin, schwedische Politikerin
1933
Ronald Paris, deutscher Maler
1934
Arnold Angenendt, deutscher Theologe und Kirchenhistoriker
1934
Achim Schrader, deutscher Soziologe
1935
Reinhard Granderath, deutscher Jurist
1935
André Kolingba, Präsident der Zentralafrikanischen Republik
1935
Harry Kupfer, deutscher Opernregisseur
1935
John Cazale, Schauspieler aus den USA
1935
Karl Mickel, deutscher Lyriker, Dramatiker und Essayist
1936
Iosif Bükössy, rumänischer Fußballspieler und -trainer
1936
John Poindexter, US-amerikanischer Admiral und Politiker
1936
Gerold Tandler, Politiker aus Deutschland
1936
Jürgen Wohlrabe, deutscher Politiker, Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses
1936
Rachid Mekhloufi, algerisch-Fußballspieler aus Frankreich
1938
Klaus Wolf, Minister für Post- und Fernmeldewesen der DDR
1939
Claus Wilcke, Schauspieler aus Deutschland
1939
George Hamilton, US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler
1939
Helene Partik-Pablé, österreichische Politikerin
1939
Roy Romanow, kanadischer Politiker
1939
Margot Eskens, deutsche Schlagersängerin
1939
Pam Kilborn, australische Leichtathletin und Olympionikin
1940
Tony Oladipo Allen, nigerianischer Schlagzeuger, Komponist und Songschreiber
1940
Aleksandar Jossifow, bulgarischer Komponist
1941
Craig Douglas, britischer Popsänger
1941
Edwin Roberts, trinidader Leichtathlet und Olympiateilnehmer
1942
Wolfgang Huber, evangelischer Bischof und EKD-Ratsvorsitzender
1942
Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, deutscher Sportarzt
1942
David Munrow, englischer Musiker und Musikwissenschaftler
1942
Wolfgang Rückert, Politiker aus Deutschland
1942
Pat Rupp, US-amerikanischer Eishockeyspieler
1943
Christoph Grimm, Politiker aus Deutschland
1943
Herta Däubler-Gmelin, deutsche Politikerin und Bundesministerin
1943
Margit Bendokat, Schauspielerin aus Deutschland
1944
Francesco Morini, Fußballspieler aus Italien
1945
Jean Nouvel, Architekt aus Frankreich
1945
Ute Mora, Schauspielerin aus Deutschland
1946
Alain Pellegrini, französischer General
1946
Gerd Anthoff, deutscher Fernseh- und Theaterschauspieler
1947
Albie Donnelly, britischer Musiker und Sänger
1947
Stefano Benni, italienischer Schriftsteller, Journalist und Satiriker
1947
Waltraud Lehn, deutsche Politikerin und MdB
1948
Sam Neely, US-amerikanischer Country-Sänger
1949
Fernando Collor de Mello, Präsident Brasiliens
1949
Mark Knopfler, schottischer Musiker
1949
Terry Oldfield, britischer Komponist und Musiker
1950
Iris Berben, Schauspielerin aus Deutschland
1951
Klaus Toppmöller, deutscher Fußballspieler und -trainer
1951
Wolfgang Wulf, Politiker aus Deutschland
1952
Chen Kaige, chinesischer Regisseur und Autor
1952
Hans-Ulrich Treichel, Schriftsteller aus Deutschland
1953
Carlos Mesa, bolivianischer Staatspräsident
1953
Franz Posch, österreichischer Volksmusiker
1953
Randy Williams, US-amerikanischer Leichtathlet
1953
Wolfgang Franklin, deutscher Publizist
1954
François Hollande, Politiker aus Frankreich
1954
Karl-Heinz Wellmann, deutscher Wissenschaftsredakteur
1954
Max Straubinger, deutscher Politiker, MdB
1954
Pat Metheny, Musiker aus den USA
1954
Sam J. Jones, Schauspieler aus den USA
1955
Dietmar Schauerhammer, deutscher Bobfahrer
1955
Hanspeter Gass, Schweizer Kaufmann und Regierungsrat
1955
Heintje, niederländischer Sänger und Schauspieler
1956
Akimi Yoshida, japanische Manga-Zeichnerin
1956
Brigitte Kraus, deutsche Leichtathletin
1956
Bruce Greenwood, Schauspieler aus Kanada
1956
Dorothee Stapelfeldt, deutsche Kunsthistorikerin und Lokalpolitikerin
1957
Isaach De Bankolé, Schauspieler aus Frankreich
1957
Ulrich Neymeyr, deutscher Bischof von Mainz
1957
Wolfgang Schmid, Historiker aus Deutschland
1957
Wolfram Paulus, österreichischer Filmregisseur und Drehbuchautor
1959
Michael Andrejewski, Politiker aus Deutschland
1960
Laurent Fignon, französischer Radrennfahrer
1961
Andrea Maria Dusl, österreichische Filmregisseurin
1961
Gottardo Gottardi, Schweizer Großmeister im Fernschach
1961
Roy Hay, britischer Musiker (Culture Club)
1961
Kristin Krohn Devold, norwegische Ministerin und Ökonomin
1961
Dieter Landuris, deutscher Tänzer und Schauspieler
1961
Andreas Suchanek, deutscher Wirtschaftsethiker
1961
Tetjana Samolenko-Dorowskych, ukrainische Leichtathletin, Olympiasiegerin
1963
Futahaguro Kōji, japanischer Sumōringer, Yokozuna
1963
Susanne Wenzel, deutsche Tischtennisspielerin
1964
Dirk Mierau, Schauspieler aus Deutschland
1964
Hanno Settele, österreichischer Radio- und Fernseh-Journalist
1965
Peter Krause, US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler
1966
Uwe Abel, Fußballspieler aus Deutschland
1966
Daniel Simmes, Fußballspieler aus Deutschland
1966
Heinz Wöstmann, deutscher Lehrbeauftragter und Richter am Bundesgerichtshof
1967
Emil Kostadinow, bulgarischer Fußballspieler
1969
Tanita Tikaram, britische Sängerin und Songschreiberin
1970
Ellory Elkayem, neuseeländischer Regisseur
1971
Michael Ian Black, US-amerikanischer Schauspieler und Drehbuchautor
1971
Rebecca Gayheart, Schauspielerin aus den USA
1971
Pete Sampras, Tennisspieler aus USA
1972
Del Tha Funkee Homosapien, US-amerikanischer Rapper
1972
Demir Demirkan, türkischer Musiker und Schauspieler
1972
Takanohana Kōji, japanischer Sumōringer, Yokozuna
1973
Isabel Arlt, deutsche Schauspielerin und Chansonsängerin
1973
Joseba Beloki, spanischer Radrennfahrer
1973
Mark Iuliano, Fußballspieler aus Italien
1973
Mark Zabel, deutscher Kanusportler
1973
Richard Reid, britischer Terrorist
1975
Casey Affleck, Schauspieler aus den USA
1975
Robert Burås, norwegischer Gitarrist und Songschreiber
1975
Patrick Joswig, Schauspieler aus Deutschland
1975
Steven Elm, niederländische Eisschnellläuferin
1976
Lina Rafn, dänische Songschreiberin, Produzentin und Popsängerin (Infernal)
1976
Mikko Viljami Lindström, finnischer Gitarrist, Mitbegründer von HIM
1976
Norman Bordin, deutscher Neonazi und Politiker
1976
Tina Angel, deutsches Erotik-Modell
1976
Manuel Jiménez Soria, andorranischer Fußballspieler
1976
Wednesday 13, Musiker aus den USA
1977
Iva Majoli, kroatische Tennisspielerin
1977
Jesper Grønkjær, dänischer Fußballspieler
1977
Richard Spiegelburg, Leichtathlet aus Deutschland
1978
Hayley Wickenheiser, kanadische Eishockey- und Softballspielerin
1979
Austra Skujytė, litauische Leichtathletin
1979
Cindy Klassen, kanadische Eisschnellläuferin
1979
Zlatan Bajramović, bosnischer Fußballspieler
1980
Dominique Swain, Schauspielerin aus den USA
1980
Jessica Ginkel, deutsche Fernsehschauspielerin
1981
Djibril Cissé, französischer Fußballer
1981
Emiliano Ariel Dudar, Fußballspieler aus Argentinien
1981
Steve Talley, Schauspieler aus den USA
1982
Daniel McMillan, britischer Handball- und American-Footballspieler
1982
Alexandros Tzorvas, griechischer Fußballspieler
1983
Klaas Jan Huntelaar, Fußballspieler aus den Niederlande
1984
Martin Goeres, Schauspieler aus Deutschland
1984
Sherone Simpson, jamaikanische Leichtathletin, Olympiasiegerin
1986
Peggy Kuznik, Fußballspielerin aus Deutschland
1986
Even Wetten, norwegischer Eisschnellläufer
1986
Nicola Etzelstorfer, Schauspielerin aus Österreich
1988
Frederic Löhe, Fußballspieler aus Deutschland
1989
Marc Schuh, deutscher Rollstuhlleichtathlet, Juniorenweltmeister
1992
Jacinta Wawatai, neuseeländische Schauspielerin
<< Geburtstage 11. August

Geburtstage 13. August >>


 

privacy policy