Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 11. August Geburtstag ?

Wer hat heute Geburtstag - 11.8

1400 - 1499
1472
Nikolaus von Schönberg, Erzbischof und Kardinal
1500 - 1599
1560
Theodosius Fabricius, deutscher lutherischer Theologe
1600 - 1699
1613
Christoph Kaldenbach, deutscher Dichterhumanist
1641
Adam Tribbechov, deutscher evangelischer Theologe, Historiker und Ethnologe
1698
Christian Heinrich von Watzdorf, sächsischer Hofbeamter und Mäzen
1700 - 1799
1713
Christlieb Ehregott Gellert, deutscher Metallurg und Mineraloge
1718
Jobst Anton von Hinüber, deutscher Jurist, Postmeister und Klosteramtspächter
1736
Thomas Heinrich Gadebusch, deutscher Staatsrechtler und Historiker in schwedischen Diensten
1743
David Roentgen, deutscher Kunsttischler und Kabinettmacher
1748
Joseph Schuster, deutscher Opernkomponist
1748
Friedrich Henneberg, braunschweigischer Staatsmann
1761
Jean-Victor Moreau, französischer General
1763
Louise Eleonore von Hohenlohe-Langenburg, Herzogin von Sachsen-Meiningen
1770
Joseph Mendelssohn, deutscher Bankier
1772
Eduard Joseph d’Alton, deutscher Anatom, Archäologe und Kupferstecher
1772
Rowland Hill, 1. Viscount Hill, britischer General
1777
Giuseppe Bossi, italienischer Maler und Gelehrter
1778
Friedrich Ludwig Jahn, deutscher „Turnvater“, Pädagoge und Pathologe
1787
Johann Gottlieb Nörrenberg, deutscher Physiker
1793
Samuel Birmann, Schweizer Landschaftsmalern der Romantik
1793
Hans Christian Petersen, norwegischer Jurist, Beamter und Politiker
1799
Joachim Barrande, französischer Geologe, Paläontologe und Ingenieur
1800 - 1899
1801
Heinrich Adolf von Zastrow, preußischer General
1801
Philipp Eduard Devrient, deutscher Schauspieler und Theaterleiter
1807
David Rice Atchison, Politiker aus USA
1809
Leopold Ladenburg, deutscher Jurist und Nationalökonom
1809
Nikolai Nikolajewitsch Murawjow-Amurski, russischer Staatsmann und Diplomat
1810
Alfred von Henikstein, österreichischer Feldmarschallleutnant
1815
Gottfried Kinkel, deutscher Theologe, Schriftsteller und Politiker
1816
Albert Cambriels, französischer General
1824
Martin Gropius, Architekt aus Deutschland
1826
Andrew Jackson Davis, US-amerikanischer Spiritist
1827
Ellsworth C. Phelps, US-amerikanischer Komponist und Organist
1833
Robert G. Ingersoll, US-amerikanischer Redner und Religionskritiker
1836
Cato Maximilian Guldberg, norwegischer Mathematiker und Chemiker
1837
Marie François Sadi Carnot, französischer Staatspräsident
1843
Ernst Becker, deutscher Astronom
1843
Louis Gathmann, deutsch-US-amerikanischer Ingenieur und Erfinder
1844
Stefan Popowitsch, serbischer Kultusminister und Pädagoge
1848
Hermann Knackfuß, deutscher Maler
1854
Felix von Luschan, österreichischer Arzt und Anthropologe, Forschungsreisender, Archäologe und Ethnograph
1854
Paul Hoecker, deutscher Maler
1855
Adelbert Düringer, Politiker aus Deutschland
1858
Anton Geiß, deutscher Politiker, badischer Staatspräsident
1858
Christiaan Eijkman, niederländischer Hygieniker, Nobelpreisträger
1860
Arthur von Weinberg, Chemiker aus Deutschland
1860
Ernst Anding, deutscher Astronom
1860
Ludwig Heck, deutscher Biologe und Zoodirektor
1860
Max Wappler, deutscher Heimatforscher
1861
Albert Boehringer, deutscher Industrieller
1861
Emil Zsigmondy, österreichischer Bergsteiger
1863
Árpád Szendy, Komponist aus Ungarn
1863
Gaston Doumergue, französischer Präsident
1863
Max Neubert, deutscher Unternehmer und Erfinder
1864
Duarte Leite Pereira da Silva, portugiesischer Politiker
1865
Gifford Pinchot, US-amerikanischer Forstwissenschaftler, Politiker und Umweltschützer
1873
Hans Goltz, deutscher Kunsthändler, Pionier der modernen Kunst
1873
Rudolf Maria Breithaupt, deutscher Komponist und Musikpädagoge
1874
Wilhelm Schussen, Schriftsteller aus Deutschland
1879
Alfrēds Kalniņš. lettischer Komponist
1879
Frieda von Richthofen, deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin
1880
Josef Wenter, Südtiroler Dramatiker und Schriftsteller
1882
Lorenz Breunig, Politiker aus Deutschland
1882
Rodolfo Graziani, italienischer General und Politiker
1883
Ernst Stadler, Schriftsteller aus Deutschland
1883
Harry Kahn, deutscher Journalist und Schriftsteller, Drehbuchautor und Übersetzer
1884
Friedrich Reck-Malleczewen, Schriftsteller aus Deutschland
1885
Constantin Bock von Wülfingen, deutscher Verwaltungsjurist und Politiker
1885
Sofia Jakowlewna Parnok, russische Dichterin und Schriftstellerin
1889
Joachim Tiburtius, deutscher Kulturpolitiker
1890
Eugène Maës, Fußballspieler aus Frankreich
1890
Heinrich Weitz, deutscher Politiker und Präsident des Deutschen Roten Kreuzes DRK
1891
Dé Kessler, Fußballspieler aus den Niederlande
1891
Edgar Zilsel, österreichischer Philosoph
1892
Eiji Yoshikawa, Schriftsteller aus Japan
1892
Gerrit Bouwmeester, Fußballspieler aus den Niederlande
1892
Władysław Anders, polnischer General und Politiker
1894
Ernst Angel, österreichisch-US-amerikanischer Dichter, Filmemacher und Psychologe
1895
Egon Pearson, britischer Statistiker
1897
Enid Blyton, britische Kinderbuchautorin
1897
Käthe Haack, Schauspielerin aus Deutschland
1898
Peter Mohr Dam, färöischer Politiker
1899
Jindřich Štyrský, tschechischer Maler und Photograph, Grafiker und Dichter
1900 - 1999
1900
Alexander Wassiljewitsch Mossolow, russischer Komponist
1900
Charlie Paddock, US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger
1900
Georges Limbour, Schriftsteller aus Frankreich
1901
Guido Agosti, italienischer Pianist
1901
Karl Schulz, Fußballspieler aus Deutschland
1902
Alfredo Binda, italienischer Radrennfahrer
1902
Christian Marie de Castries, französischer Offizier
1902
Lloyd Nolan, Schauspieler aus den USA
1905
Ernst Jaakson, estnischer Diplomat
1905
Erwin Chargaff, US-amerikanischer Biochemiker und Schriftsteller
1905
Kurt Gerstein, deutscher Hygienefachmann der Waffen-SS
1906
Sven Axel Hoflund, schwedischer Professor der Tiermedizin
1906
Paul Wirth, sorbischer Slawist und Sprachgeograph
1909
Alphons Silbermann, deutscher Sozialwissenschaftler und Publizist
1909
Gaston Litaize, französischer Komponist, Organist und Musikpädagoge
1909
Uku Masing, estnischer Lyriker, Theologe und Orientalist
1910
George C. Homans, US-amerikanischer Soziologe
1911
Thanom Kittikachorn, thailändischer General und Politiker
1912
Eva Ahnert-Rohlfs, deutsche Astronomin
1912
Otto Höxtermann, deutscher Fußballspieler und -trainer
1915
Jean Parker, Schauspielerin aus den USA
1916
Johnny Claes, belgischer Autorennfahrer
1917
Dik Browne, US-amerikanischer Comiczeichner
1917
Inge Aicher-Scholl, deutsche Kulturschaffende und Schriftstellerin
1918
Karl Heinz Jacoby, deutscher Weihbischof
1919
Ginette Neveu, französische Violinistin
1919
Reinhard Lauth, deutscher Philosoph
1921
Alex Haley, Schriftsteller aus USA
1921
Carl Möhner, österreichischer Schauspieler und Maler
1921
Frederick Mayer, deutscher Pädagoge und Autor
1922
Ron Grainer, australischer Komponist
1924
Arlene Dahl, Schauspielerin aus den USA
1925
Carl Rowan, US-amerikanischer Journalist und Autor
1925
Floyd Curry, kanadischer Eishockeyspieler
1925
Michael Argyle, britischer Sozialpsychologe
1925
Mike Douglas, Schauspieler aus den USA
1925
Rune Andréasson, schwedischer Comic-Zeichner und Trickfilmer
1926
Aaron Klug, britischer Molekularbiologe, Nobelpreisträger
1926
Wera Frydtberg, deutsche Bühnen– und Filmschauspielerin
1927
Stuart Rosenberg, US-amerikanischer Regisseur
1927
William Rubin, US-amerikanischer Kunsthistoriker und Präsident des Museum of Modern Art
1928
Stan Kesler, US-amerikanischer Studiomusiker und Komponist
1928
Joachim Zschocke, Schauspieler aus Deutschland
1929
Adalbert Seipolt, deutscher Benediktinermönch und Buchautor
1929
Lothar Löffler, deutscher Politiker, MdB
1929
Raymond Cicci, Fußballspieler aus Frankreich
1931
Francis Méano, Fußballspieler aus Frankreich
1932
Fernando Arrabal, spanisch-französischer Schriftsteller und Filmregisseur
1932
Peter Eisenman, US-amerikanischer Architekt
1934
Schang Hutter, Schweizer Bildhauer
1935
Anneli Granget, Schauspielerin aus Deutschland
1935
Friedrich Wilhelm Haack, deutscher Theologe und Sektenkenner
1936
Karl Hoche, Schriftsteller aus Deutschland
1936
Rolf Krenzer, deutscher Kinderbuch-, Kinderlieder- und Musicalautor
1937
Alan Borwell, schottischer Präsident des Weltfernschachbundes ICCF
1938
Heinz Höher, deutscher Fußballspieler und -Trainer
1938
Ingomar Grünauer, österreichischer Komponist
1939
Attila Bozay, Komponist aus Ungarn
1939
Helmar Müller, deutscher Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
1940
Lennie Pond, Rennfahrer aus den USA
1941
Georg Untergaßmair, Südtiroler Abt und Universitätsprofessor
1941
Hartmut Scheer, deutscher Diplomat
1941
John Simon, US-amerikanischer Rockmusikproduzent
1943
Boaz Davidson, israelischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Produzent
1943
Herbert Laumen, Fußballspieler aus Deutschland
1943
Kenny Gamble, US-amerikanischer Soul-Produzent und Songwriter
1943
Krzysztof Meyer, Komponist aus Polen
1943
Pervez Musharraf, pakistanischer Offizier und Staatspräsident
1944
Frederick W. Smith, US-amerikanischer Unternehmer
1944
Ian McDiarmid, Schauspieler aus England
1944
Klaus Beckmann, Politiker aus Deutschland
1944
Peter Schmidt, deutscher Autor
1945
Dominique Perben, französischer Minister
1945
Hans-Jürgen Bombach, Leichtathlet aus Deutschland
1945
Rudolf Nafziger, Fußballspieler aus Deutschland
1946
Gerhard Wächter, deutscher Politiker, MdB
1946
Marilyn vos Savant, US-amerikanische Zeitungskolumnistin
1946
Norbert Thom, deutscher Wirtschaftswissenschaftler
1946
Óscar Berger Perdomo, guatemaltekischer Staatspräsident
1947
Alois Schloder, deutscher Eishockeyspieler
1947
Diether Krebs, deutscher Schauspieler und Kabarettist
1947
Stuart Gordon, US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor
1948
David Gemmell, britischer Fantasy-Schriftsteller
1948
Jan Palach, tschechoslowakischer Student, verbrannte sich aus Protest gegen die Niederschlagung des Prager Frühlings
1948
Laila Dåvøy, norwegische Politikerin
1948
Mario Scheuermann, deutscher Sachbuchautor
1948
Willi Piecyk, deutscher Politiker, MdEP
1949
Eric Carmen, US-amerikanischer Musiker, Sänger und Songschreiber
1949
Hans-Martin Haller, Politiker aus Deutschland
1950
Alwin Wagner, Leichtathlet aus Deutschland
1950
Andrei Iwanowitsch Golowin, russischer Komponist
1950
Elmar Kraushaar, deutscher Journalist und Schriftsteller
1950
Steve Wozniak, US-amerikanischer Informatiker und Unternehmer, Mitbegründer von Apple Computer
1951
Róža Domašcyna, sorbische Lyrikerin und Übersetzerin
1951
Jürgen Raps, deutscher Chefpilot der Lufthansa
1952
Curt Cress, deutscher Schlagzeuger
1952
Tabea Blumenschein, deutsche Schauspielerin und Schriftstellerin
1953
Hulk Hogan, US-amerikanischer Wrestler und Schauspieler
1953
José Rodríguez Carballo, spanischer Generalminister des Franziskanerordens
1954
Joe Jackson, Musiker aus England
1954
Roland Reber, deutscher Regisseur, Autor und Schauspieler
1954
Tilo Braune, Politiker aus Deutschland
1957
David Henry Hwang, US-amerikanischer Bühnenschriftsteller
1957
Hans-Peter Martin, Politiker aus Österreich
1957
Ian Stuart Donaldson, Musiker aus England
1957
Renate Habinger, österreichische Grafikerin und Bilderbuch-Illustratorin
1957
Richie Ramone, US-amerikanischer Schlagzeuger
1958
Conrad Seidl, österreichischer Redakteur und Buchautor
1960
Raphaëla le Gouvello, französische Windsurferin
1960
Rudolf Berger, schweizerisch-österreichischer Theaterintendant
1961
André Hoffmann, deutscher Eisschnellläufer
1961
Frederick Wilford Sturckow, US-amerikanischer Astronaut
1961
Sunil Shetty, indischer Schauspieler
1964
Carlos Martínez, venezolanischer Baseballspieler
1964
Jim Lee, US-amerikanischer Comiczeichner und -verleger
1964
Miguel A. Nunez junior, Schauspieler aus den USA
1964
Uwe Ampler, deutscher Radrennfahrer
1965
Ernesto Hoost, niederländischer K1-Kämpfer
1965
Shinji Mikami, japanischer Erfinder der populären Resident Evil-Reihe
1965
Thomas Alkier, deutscher Jazz-Schlagzeuger
1966
Duff Gibson, kanadischer Skeletonfahrer
1966
Donny McCaslin, US-amerikanischer Jazzsaxophonist
1966
Juan Maria Solare, argentinischer Komponist und Pianist
1966
Maria Theurl-Walcher, österreichische Skilangläuferin und Sportfunktionärin
1966
Nigel Martyn, englischer Fußballtorwart
1967
Jędrzej Jędrych, Politiker aus Polen
1967
Monika Wogrolly, österreichische Philologin und Schriftstellerin
1967
Wolfgang Fasching, österreichischer Extremsportler
1968
Enrique Bunbury, spanischer Komponist und Sänger
1968
Mabel Wisse Smit, Prinzessin von Oranien-Nassau
1969
Dru Berrymore, deutsche Erotikdarstellerin
1969
Vanderlei de Lima, brasilianischer Marathonläufer
1970
Andy Bell, Musiker aus England
1970
Gianluca Pessotto, Fußballspieler aus Italien
1972
Agnes Samaria, namibische 800-Meter-Läuferin
1972
Wjatscheslaw Sagorodnjuk, ukrainischer Eiskunstläufer
1973
Nigel Harman, Schauspieler aus England
1974
Audrey Mestre-Ferreras, französische Apnoetaucherin
1976
Gernot Kulis, österreichischer Comedian
1976
Iván Córdoba, kolumbianischer Fußballspieler
1977
Gemma Hayes, irische Sängerin und Songtexterin
1978
Gerhard Trampusch, österreichischer Radsportler
1978
Jermain Taylor, US-amerikanischer Boxer
1979
Nemanja Vučićević, serbischer Fußballspieler
1980
A-lusion, niederländischer Hardstyle-DJ und Produzent
1980
José Antonio Castro, mexikanischer Fußballspieler
1980
Dawit Margoschwili, georgischer Judoka
1980
Monika Pyrek, polnische Leichtathletin
1980
Sébastien Squillaci, Fußballspieler aus Frankreich
1980
Jason Williams, kanadischer Eishockeyspieler
1981
Sandi Thom, britische Sängerin und Songschreiberin
1982
Jasmin Schwiers, belgische Schauspielerin
1983
Jurij Krymarenko, ukrainischer Leichtathlet
1984
Carina Breunig, Fußballspielerin aus Deutschland
1993
Alyson Stoner, Schauspielerin aus den USA
<< Geburtstage 10. August

Geburtstage 12. August >>


 

privacy policy