Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 12. Mai Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 12.5

1100 - 1199
1160
Ibn al-Athir, muslimischer Historiker des Hochmittelalters
1300 - 1399
1325
Ruprecht II., Kurfürst von der Pfalz
1330
Wilhelm I., Graf von Holland, Seeland und Hennegau
1400 - 1499
1401
Shōkō, 101. Kaiser von Japan
1479
Pompeo Colonna, Kardinal
1500 - 1599
1515
Christoph von Württemberg, Herzog von Württemberg
1573
Henri de Bourbon, duc de Montpensier, französischer Heerführer
1590
Cosimo II. de Medici, Großherzog von Toskana
1600 - 1699
1606
Joachim von Sandrart, deutscher Maler, Kupferstecher und Kunsthistoriker
1670
August II., Kurfürst von Sachsen, König von Polen


1700 - 1799
1712
Karl Wilhelm Friedrich, Markgraf von Brandenburg-Ansbach
1725
Louis-Philippe, duc d' Orléans, Sohn des Herzogs Ludwig von Orléans
1729
Michael von Melas, österreichischer General
1732
Carl Friedrich Gerstlacher, Jurist, Publizist, Universitätsprofessor und Beamter
1739
Johann Baptist Vanhal, böhmischer Komponist
1742
Karl Heinrich Geisler, deutscher Rechtswissenschaftler
1754
Franz Anton Hoffmeister, Komponist aus Deutschland
1755
Giovanni Battista Viotti, Violinist, Komponist
1772
Heinrich Menu von Minutoli, Schweizer Entdecker und Altertumsforscher
1774
Friederike von Reden, Gattin des preußischen Ministers Friedrich Wilhelm von Reden
1778
Johann August Zeune, Pädagoge
1783
Caspar von Geismar, kaiserlich-russischer General-Adjutant des Zaren
1794
George Cathcart, britischer General
1797
Johann Hermann Kufferath, Komponist aus Deutschland
1799
Ferdinand Fellner, deutscher Maler
1800 - 1899
1800
Jean-Félix Adolphe Gambart, französischer Astronom
1802
Jean Baptiste Henri Lacordaire, französischer Dominikaner, Prediger und Theologe
1803
Alexandre Montfort, französischer Komponist
1803
Justus von Liebig, deutscher Chemiker
1806
Georg Adolf Erman, deutscher Physiker
1809
Robert Charles Winthrop, US-amerikanischer Politiker
1812
Edward Lear, britischer Maler, Illustrator und Schriftsteller
1812
Lorenzo Nina, Kardinal der römisch-katholischen Kirche
1812
Peter Hansborough Bell, US-amerikanischer Geschäftsmann und Gouverneur von Texas
1815
Louis Jules Trochu, französischer General und Präsident des Nationalen Verteidigungsrates
1817
Edmund Heusinger von Waldegg, deutscher Maschinenbau-Ingenieur und Eisenbahnpionier
1820
Josef Mánes, tschechischer Maler und Vertreter der Romantik
1820
Florence Nightingale, britische Erfinderin des Kriegslazaretts
1823
John Russell Hind, britischer Astronom
1828
Dante Gabriel Rossetti, britischer Maler
1830
Jean Conte, französischer Komponist
1842
Jules Massenet, französischer Opernkomponist
1845
Gabriel Fauré, französischer Komponist
1850
Robert Binswanger, Schweizer Psychiater
1851
Samuel Dickstein, polnischer Mathematiker
1851
Joseph Toole, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Montana
1853
Adam Karillon, deutscher Arzt und Schriftsteller
1854
Max Bernstein, deutscher Jurist, Kritiker und Dramatiker
1856
Andreas Franz Wilhelm Schimper, deutscher Botaniker
1856
Josef Neumann, deutscher Geistlicher und Pionier der Abstinenzbewegung
1857
Oskar Bolza, deutscher Mathematiker
1862
Johannes Poggenburg, Bischof
1862
Oskar Freiwirth-Lützow, deutscher Künstler
1863
Charles Bordes, französischer Komponist und Musikpädagoge
1864
Cäsar Flaischlen, deutscher Lyriker und Mundartdichter
1866
Gustav Adolf von Götzen, deutscher Offizier und Afrikaforscher
1868
Al Shean, Komödiant
1869
Carl Schuhmann, deutscher Olympiasieger
1870
Guido von Gillhaußen, deutscher Offizier und Kriegspoet
1875
Hans Richard Heinmann, Maler und Graphiker
1875
Mathias Kneißl, bayerischer Räuber
1877
Johannes Stelling, deutscher Reichstagsabgeordneter, NS-Opfer
1878
Massimo Bontempelli, italienischer Schriftsteller
1878
Ernst Thrasolt, katholischer Priester
1880
Lincoln Ellsworth, US-amerikanischer Polarforscher
1881
Achmed Abdullah, US-amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor
1882
Franz Ruttner, deutscher Limnologe
1883
Fredrik Böök, schwedischer Literaturprofessor, Kritiker und Schriftsteller
1884
Josef Brönner, deutscher Politiker
1885
Mushanokōji Saneatsu, japanischer Schriftsteller und Maler
1885
Mario Sironi, italienischer Maler
1886
Hermann Grabner, österreichischer Komponist
1887
Johan Wichers, Komponist aus Deutschland
1888
Egmont Colerus, österreichischer Schriftsteller
1888
Fritz Schäffer, deutscher Bundesfinanzminister
1888
Theodor Reik, Psychoanalytiker
1889
Abelardo L. Rodríguez, mexikanischer Staatspräsident
1889
Otto Heinrich Frank, Vater von Anne Frank
1890
Kurt Student, deutscher Luftwaffenoffizier
1891
Johannes Paul (Historiker), deutscher Historiker
1892
Fritz Kortner, deutscher Schauspieler und Theaterregisseur
1892
William Preston Lane, US-amerikanischer Politiker
1893
Otto Kühne, deutscher Kommandeur in der französischen Widerstandsbewegung Résistance
1894
Kuno Krissler, südtiroler Architekt und Zeichner
1895
William Francis Giauque, US-amerikanischer Chemiker
1895
Jiddu Krishnamurti, indischer Philosoph, Autor, Theosoph und spiritueller Lehrer
1896
Erich Correns, deutscher Chemiker und Politiker
1898
Marianne Holtz, deutsche Volkssängerin und Kabarettistin
1899
Maurice Carême, belgischer Schriftsteller


1900 - 1999
1900
Karl von Appen, deutscher Bühnenbildner
1900
Helene Weigel, deutsche Schauspielerin und Intendantin des Berliner Ensemble, Ehefrau Bertolt Brechts
1902
Heinrich Kirchner, deutscher Bildhauer
1903
Detlef Struve, deutscher Politiker
1903
Lennox Berkeley, englischer Komponist
1904
Chishū Ryū, japanischer Schauspieler
1905
Artur Becker, NS-Widerstandskämpfer
1906
Aurel von Milloss, ungarisch-italienischer Tänzer, Choreograf und Ballettdirektor
1906
Hans Ils, deutscher Politiker und NS-Widerstandskämpfer, MdB
1906
Maurice Ewing, US-amerikanischer Physiker
1907
Katharine Hepburn, US-amerikanische Schauspielerin
1907
Leslie Charteris, US-amerikanischer Krimi-Schriftsteller
1908
Alejandro Scopelli, argentinisch-italienischer Fußballspieler und -trainer
1910
Dorothy Mary Hodgkin, britische Biochemikerin, Nobelpreisträgerin
1910
Johan Ferrier, Gouverneur und 1. Staatspräsident von Suriname
1911
Wilhelm Leichum, deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner
1912
Archibald Cox, US-amerikanischer Jurist, Sonderermittler in der Watergate-Affäre
1913
Igor Sacharowitsch Bondarewski, sowjetischer Schachspieler
1914
Bertus Aafjes, niederländischer Schriftsteller
1915
Frère Roger, Gründer des ökumenischen Männerordens von Taizé
1918
Alfred Bickel, Schweizer Fußballspieler und -trainer
1920
Hans Gottfried von Stockhausen, deutscher Glasmaler
1920
Josef Schrudde, deutscher Kiefer- und Plastischer Chirurg
1920
Vilém Flusser, jüdischer Kommunikations- und Medienphilosoph
1921
Farley Mowat, kanadischer Schriftsteller
1921
Giovanni Benelli, Erzbischof von Florenz und Kardinal
1921
Joseph Beuys, deutscher Künstler
1922
Roy Salvadori, englischer Rennfahrer
1924
Jürgen Dethloff, deutscher Erfinder
1925
Yogi Berra, Baseballspieler und Manager
1926
Helmut Bläss, deutscher Theaterintendant, Regisseur und Schauspieler
1926
James Samuel Coleman, US-amerikanischer Soziologe
1928
Burt Bacharach, US-amerikanischer Pianist und Komponist
1928
Hermann Regner, deutscher Musikpädagoge und Komponist
1929
Heino Falcke, deutscher evangelischer Theologe
1929
Heinrich Segur, Leiter des deutschen Dienstes von Radio Vatikan
1929
Samuel Shafishuna Nujoma, Staatspräsident von Namibia
1930
Jess Franco, spanischer Regisseur, Filmemacher und Schauspieler
1930
Manuel Marulanda, kolumbianischer Guerillaführer
1933
Andrej Wosnessenski, russischer Dichter und Schriftsteller
1933
Gerhard Riedmann, Südtiroler Schriftsteller und Dramaturg
1934
Werner Bräunig, deutscher Schriftsteller
1935
Gary Peacock, US-amerikanischer Jazz-Bassist
1935
Johnny Bucyk, kanadischer Eishockeyspieler
1935
Juri Wlassow, sowjetrussischer Gewichtheber
1936
Frank Stella, US-amerikanischer Maler und Bildhauer
1936
Guillermo Endara Galimany, Staatspräsident von Panama
1936
Klaus Doldinger, deutscher Musiker und Saxophonist
1937
George Carlin, US-amerikanischer Komiker, Schauspieler und Autor
1937
Susan Hampshire, britische Schauspielerin
1939
Uta Hallant, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
1939
Ron Ziegler, US-amerikanischer Pressesprecher im Weißen Haus
1940
Peter Huckauf, deutscher Schriftsteller
1941
Erik Zimen, schwedischer Biologe
1942
Barry B. Longyear, US-amerikanischer SF-Autor
1942
Billy Swan, US-amerikanischer Country-Musiker
1942
Friedhelm Hofmann, Bischof von Würzburg
1942
Heinz Köhler, deutscher Politiker
1942
Ian Dury, britischer Sänger und Songschreiber
1942
Klaus Solmecke, Alt-Bürgermeister von Gevelsberg
1942
Michel Fugain, Sänger und Komponist
1943
Jacky Haran, französischer Autorennfahrer
1944
Ada Isensee, deutsche Malerin
1944
Chris Patten, britischer Politiker, Gouverneur Hongkongs und EU-Kommissar
1944
Eva Demski, deutsche Schriftstellerin
1944
Hans-Peter Kemper, Politiker und MdB
1944
Wilfried Woyke, deutscher Fußballspieler
1945
Alan Ball, englischer Fußballspieler und -trainer
1945
Ian McLagan, britischer Rockmusiker
1945
Diana Raznovich, argentinische Schriftstellerin, Theatermacherin und Karikaturistin
1945
Pascal Clément, französischer Politiker
1946
Daniel Libeskind, Architekt, Vertreter des Dekonstruktivismus
1946
Horst Schnellhardt, Europaabgeordneter
1947
Georg von Rauch, deutscher Terrorist
1947
Rolf Zuckowski, deutscher Gitarrist, Komponist, Produzent und Autor
1948
Steve Winwood, britischer Musiker
1948
Lindsay Crouse, US-amerikanische Schauspielerin
1949
Hans Leyendecker, deutscher Journalist
1949
Harry Wijnvoord, niederländischer Fernsehmoderator
1949
Moto Hagio, japanische Mangaka
1949
Otto Kapfinger, österreichischer Architekt, Autor und Publizist
1950
Bruce Boxleitner, US-amerikanischer Schauspieler
1950
Gabriel Byrne, irischer Filmschauspieler
1950
Renate Stecher, deutsche Leichtathletin und Olympiasiegerin
1951
Vic Stanfield, Eishockeyspieler
1953
Günther Lohre, Leichtathlet aus Deutschland
1954
Friðrik Þór Friðriksson, isländischer Filmregisseur und Filmemacher
1954
Rafael Yglesias, US-amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor
1956
Greg Phillinganes, US-amerikanischer Session-Keyboarder
1957
Aribert Günzler, deutscher Pianist und Dirigent, Autor und Komponist
1958
Massimo Briaschi, italienischer Fußballspieler und Spielervermittler
1958
Danny Krausz, österreichischer Spielfilm-Produzent
1958
Niki Reiser, Schweizer Musiker und Komponist
1958
Eric Singer, US-amerikanischer Schlagzeuger
1959
Ving Rhames, US-amerikanischer Schauspieler
1960
Lisa Martin-Ondieki, australische Langstreckenläuferin, Olympiamedaillengewinnerin
1961
Paul Begala, Berater von Bill Clinton
1961
Thomas Dooley, US-amerikanischer Fußballspieler
1961
Billy Duffy, britischer Gitarrist
1962
Emilio Estevez, Filmschauspieler
1962
April Grace, US-amerikanische Schauspielerin
1962
Tonino Tesei, italienischer Komponist
1963
Heinz Rother, deutscher Fußballspieler
1963
Deborah Kara Unger, kanadische Schauspielerin
1964
Brett Gurewitz, Gitarrist und Songschreiber
1965
Renée Toft Simonsen, dänisches Model und Kinderbuchautorin
1966
Annette Bulfon, deutsche Politikerin
1966
Bebel Gilberto, brasilianische Sängerin und Liedermacherin
1968
Falilat Ogunkoya, nigerianische Leichtathletin
1968
Tony Hawk, Profiskateboarder
1969
Ramón Ramírez, mexikanischer Fußballspieler
1970
Samantha Mathis, US-amerikanische Schauspielerin
1971
Chris Snell, kanadischer Eishockeyspieler
1975
Jonah Lomu, neuseeländischer Rugbyspieler
1975
Miriam Pielhau, deutsche Moderatorin
1976
Daniel Newman, britischer Filmschauspieler und -produzent
1977
Graeme Dott, schottischer Snooker-Spieler
1977
Norbert Grudzinski, deutscher Fußballschiedsrichter
1978
Hossein Reza Zadeh, iranischer Gewichtheber
1978
Jason Biggs, US-amerikanischer Schauspieler
1979
Joaquim Rodríguez, spanischer Radrennfahrer
1979
Aaron Yoo, US-amerikanischer Schauspieler
1982
Tom Reichelt, deutscher Skilangläufer
1983
Alicja Bachleda-Curus, deutsch-polnische Schauspielerin
1983
Igor de Camargo, brasilianisch-belgischer Fußballspieler
1983
Anahí Kaufmann, Schweizer Popsängerin
1983
Baykal Kulaksızoğlu, schweizerisch-türkischer Fußballspieler
1983
Charilaos Pappas, griechischer Fußballspieler
1985
Dániel Tőzsér, ungarischer Fußballspieler
1986
Ondřej Vaculík, tschechischer Skispringer
1986
Emily VanCamp, kanadische Schauspielerin
1987
Markus Palionis, litauisch-deutscher Fußballspieler
1987
Robbie Rogers, US-amerikanischer Fußballspieler
1988
Marcelo da Silva Júnior, brasilianischer Fußballspieler
1988
Babett Peter, deutsche Fußballspielerin
1989
Benjamin Bara, deutscher Schauspieler
1992
Malcolm David Kelley, US-amerikanischer Schauspieler
1993
Wendy Holdener, Schweizer Skirennläuferin

<< Geburtstage 11. Mai

Geburtstage 13. Mai >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen