Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 11. Mai Geburtstag ?

Wer hat heute Geburtstag - 11.5

1300 - 1399
1366
Anne von Böhmen, erste Königsgemahlin Richards II. von England
1500 - 1599
1542
Jakob Christoph Blarer von Wartensee, Bischof von Basel
1568
Christian I., Fürst von Anhalt-Bernburg
1586
Angelo Giori, Kardinal der römisch-katholischen Kirche
1600 - 1699
1614
Balthasar Mentzer der Jüngere, deutscher Theologe
1680
Ignaz Kögler, deutscher Jesuit und China-Missionar
1694
Hieronymus Florentinus Quehl, deutscher Komponist und Organist
1700 - 1799
1715
Johann Gottfried Bernhard Bach, deutscher Organist
1720
Karl Friedrich Hieronymus Freiherr von Münchhausen, deutscher Adliger
1722
Peter Camper, niederländischer Mediziner
1728
Pierre Gaviniès, Violinist und Komponist
1738
Johann Melchior Birkenstock, österreichischer Politiker
1746
Sigismund Bettkober, deutscher Bildhauer
1751
Ralph Earle, US-amerikanischer Maler
1752
Johann Friedrich Blumenbach, deutscher Anatom und Anthropologe
1752
Johannes Albrecht, deutscher Arzt und Schriftsteller
1762
Johann Jakob Anckarström, schwedischer Attentäter
1764
Konrad Engelbert Oelsner, deutscher politischer Publizist
1765
Emil Friedrich I. zu Bentheim-Tecklenburg, Landesherr über die Grafschaft Bentheim
1777
Vincenz Eduard Milde, Erzbischof von Wien
1780
Charles Benoît Hase, deutscher Altphilologe und Bibliothekar
1787
Alfred I. zu Windisch-Graetz, österreichischer Feldmarschall
1791
Jan Václav Voříšek, böhmischer Komponist
1800 - 1899
1801
Henri Labrouste, Architekt aus Frankreich
1805
Friedrich Heinrich Eduard Kochhann, Berliner Politiker
1805
Philipp Foltz, deutscher Maler
1811
Jean-Jacques Challet-Venel, Schweizer Politiker
1815
Granville George Leveson-Gower, 2. Earl Granville, britischer Staatsmann, mehrfacher Minister
1817
John F. Potter, US-amerikanischer Rechtsanwalt, Richter und Politiker
1823
Alfred Stevens, belgischer Maler
1824
Engelbert August Anton, Herzog von Arenberg
1824
Jean-Léon Gérôme, französischer Historienmaler
1824
Louis Spangenberg, deutscher Architekt und Maler
1825
Wilhelm Bogler, deutscher Architekt
1827
Elisabeth Rosenthal, Gründerin der ersten privaten höheren Mädchenschule in Magdeburg
1835
Karlis Baumanis, lettischer Komponist und Dichter
1838
Friedrich Imhoof-Blumer, Schweizer Numismatiker
1838
Theodor Weber, deutscher Maler
1839
Nagakura Shinpachi, Korpsführer einer Einheit der Shinsengumi
1841
Ernst von Possart, deutscher Schauspieler
1847
Godefroid Kurth, belgischer Historiker
1848
Wilhelm Windelband, deutscher Philosoph
1850
Justus Friedrich Karl Hecker, deutscher Medizinhistoriker
1853
Benedetto Lorenzelli, Kardinal der römisch-katholischen Kirche
1853
Ludwig Baumann, altösterreichischer Architekt
1854
Léon Ehrhart, französischer Komponist
1854
Ottmar Mergenthaler, deutscher Uhrmacher und Drucker
1855
Anatoli Konstantinowitsch Ljadow, russischer Komponist
1856
Hermann Dietrich, Politiker der Deutschnationalen Volkspartei
1858
Carl Hauptmann, deutscher Dramatiker und Schriftsteller
1862
Franklin S. Billings, US-amerikanischer Politiker
1864
Ethel Lilian Voynich, britische Schriftstellerin
1871
Carl James Bühring, deutscher Architekt und Kommunalpolitiker
1871
Frank Schlesinger, US-amerikanischer Astronom
1872
Maximilian Bayer, deutscher Offizier, Pfadfinder
1874
Einar Jónsson, Bildhauer aus Island
1875
Harriet Quimby, US-amerikanische Pilotin
1875
Louis Weinert-Wilton, deutscher Schriftsteller
1878
Paul Schlesinger, Gerichtsreporter der Weimarer Republik
1881
Theodore von Kármán, ungarischer Pionier der Aerodynamik und Luftfahrtforschung
1882
Joseph Marx, österreichischer Komponist
1883
Johannes Maria Verweyen, deutscher Philosoph
1884
Charlot Strasser, Schweizer Psychiater und Schriftsteller
1885
King Oliver, US-amerikanischer Musiker
1885
Korbinian Aigner, katholischer Pfarrer und Pomologe
1886
August Klingenheben, bedeutender deutscher Afrikanist
1887
Paul Wittgenstein, österreichischer Pianist
1888
Irving Berlin, russisch-US-amerikanischer Komponist
1889
Paul Nash, englischer Maler
1890
William Applegarth, britischer Leichtathlet und Olympiasieger
1891
Henry Morgenthau, US-amerikanischer Politiker
1892
Margaret Rutherford, britische Schauspielerin
1893
Augustin Rösch, Jesuitenpater, NS-Widerstandskämpfer
1894
Martha Graham, US-amerikanische Tänzerin
1894
Komaki Ōmi, japanischer Schriftsteller
1895
Will-Erich Peuckert, deutscher Volkskundler und Schriftsteller
1895
William Grant Still, US-amerikanischer Komponist
1896
Paul Bäumer, deutscher Pilot des Ersten Weltkriegs
1896
Filippo De Pisis, italienischer Maler
1896
Josip Štolcer-Slavenski, kroatischer Komponist
1897
Kurt Gerron, deutscher Schauspieler und Regisseur
1897
Kurt Wehlte, deutscher Maler, Maltechniker, Restaurator
1899
Curt Courant, Kameramann und Experte für filmtechnische Angelegenheiten
1900 - 1999
1900
Pridi Banomyong, Premierminister von Thailand
1900
Elinor Hubert, deutsche Politikerin, MdB
1901
Rose Ausländer, deutsche Lyrikerin
1902
Friedrich Schmiedl, österreichischer Raketenpionier
1902
Kyrill Semjonowitsch Moskalenko, Marschall der Sowjetunion
1903
Charlie Gehringer, Baseballspieler aus USA
1904
Salvador Dalí, spanischer Maler des Surrealismus
1904
Willy Sommerfeld, Stummfilmpianist
1905
Joe McCoy, US-amerikanischer Blues-Gitarrist und Sänger
1905
Grete Weiskopf, Kinderbuchautorin
1905
Johann Bernhard Michael Schneider, deutscher Schachproblemkomponist
1906
Achmet Kujanowitsch Schubanow, kasachischer Komponist
1907
Albert Großhans, deutscher Schuhkaufmann und Politiker
1907
Eva Schulze-Knabe, deutsche Malerin, Widerstandskämpferin
1907
Hermann Behrends, Generalleutnant der Polizei und Gruppenführer der Waffen-SS
1907
Francisco „Pacho“ Rada Batista, kolumbianischer Akkordeonspieler, Komponist und Sänger
1908
Heinz Frölich, deutscher Schauspieler
1909
Georg von Holtzbrinck, deutscher Verleger und Buchhändler
1909
Kurt Großkurth, deutscher Schauspieler und Sänger
1911
Helmut Arndt, deutscher Nationalökonom
1911
Ludwig Kratz, deutscher Chemiker
1911
Mitchell Sharp, kanadischer Politiker
1911
Olga Iwanowna Skorochodowa, russische Autorin
1911
Phil Silvers, US-amerikanischer Schauspieler
1913
Robert Jungk, deutscher Publizist, Journalist und Zukunftsforscher
1913
Hellmut Brunner, deutscher Ägyptologe
1914
Onelio Jorge Cardoso, kubanischer Schriftsteller und Journalist
1915
Franz Berding, deutscher Politiker
1916
Camilo José Cela, spanischer Schriftsteller
1918
Leopoldo de Luis, spanischer Dichter
1918
Richard Feynman, US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger
1919
Dan O'Herlihy, irischer Schauspieler
1919
John Michael Hayes, US-amerikanischer Drehbuchautor
1920
Michele Sindona, italienischer Rechtsanwalt und Bankier
1921
Herbert Giersch, deutscher Volkswirt
1921
Geoffrey Crossley, Autorennfahrer aus England
1921
Hildegard Hamm-Brücher, deutsche Politikerin
1924
Eugene Dynkin, russischer Mathematiker
1924
Antony Hewish, britischer Physiker und Nobelpreisträger
1924
Jörg Mauthe, österreichischer Journalist, Schriftsteller und Kulturpolitiker
1924
Luděk Pachman, tschechisch-Schachspieler aud Deutschland
1924
Werner Creutzfeldt, deutscher Internist
1925
Rubem Fonseca, brasilianischer Schriftsteller
1925
Edward J. King, US-amerikanischer Politiker
1925
Max Morlock, deutscher Fußballspieler
1925
Günther Simon, Filmschauspieler der DDR
1926
Roberto Escobar-Budge, chilenischer Komponist und Philosoph
1926
Rob Schroeder, US-amerikanischer Autorennfahrer
1927
Traugott Bender, deutscher Politiker
1928
Christopher Bird, US-amerikanischer Botaniker und Schriftsteller
1928
Marco Ferreri, italienischer Filmregisseur
1928
Frank Wolff, US-amerikanischer Schauspieler
1929
Gerhard Klingenberg, österreichischer Theaterregisseur und Intendant
1929
Arturo Yamasaki, peruanisch-mexikanischer Fußballschiedsrichter
1930
Xiomara Alfaro, kubanische Sängerin
1930
Edsger Wybe Dijkstra, niederländischer Informatiker
1930
Hans Mohr, deutscher Biologe
1930
Konrad Kruis, Richter am Bundesverfassungsgericht
1930
Kurt Morawietz, deutscher Schriftsteller
1932
Dieter Honisch, deutscher Kunsthistoriker und Museumsdirektor
1932
Sigrid Heuck, deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin
1933
Dieter Heß, deutscher Botaniker
1933
Joe Hembus, deutscher Filmkritiker
1933
Louis Farrakhan, afroamerikanischer Führer der Bewegung Nation of Islam
1934
Jack Twyman, US-amerikanischer Basketballspieler
1934
Thomas Buergenthal, Mitglied des Internationalen Gerichtshofes in Den Haag
1934
Jim Jeffords, US-amerikanischer Politiker
1935
Doug McClure, US-amerikanischer Schauspieler
1935
Francisco Umbral, spanischer Schriftsteller
1935
Kurt Bergmann, österreichischer Journalist und Politiker
1936
Hinrich John, deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer
1936
Carla Bley, US-amerikanische Musikerin und Komponistin
1937
Dieter Grimm, deutscher Jurist und Richter am Bundesverfassungsgericht
1939
Henning Boëtius, deutscher Schriftsteller
1940
Niklaus Meienberg, Schweizer Schriftsteller und Journalist
1940
Volker Röhricht, Richter am deutschen Bundesgerichtshof
1941
Eric Burdon, britischer Rocksänger (The Animals)
1942
Elisabeth Gehrer, österreichische Politikerin
1943
Dieter Böhmdorfer, österreichischer Justizminister
1943
Dieter Hennig, Maler, Grafiker und Objektkünstler
1943
Nancy Greene, kanadische Skirennläuferin
1944
Roy Blumenfeld, US-amerikanischer Rockmusiker
1945
Ingelore Lohse, deutsche Leichtathletin
1945
Niels Birbaumer, deutscher Psychologe und Neurobiologe
1946
Jürgen Rieger, deutscher Rechtsanwalt und Politiker
1946
László Polgár, ungarischer Pädagoge
1947
Elisabeth Käsemann, deutsche Soziologin
1947
Hansjürgen Garstka, Datenschutzbeauftragter Berlins
1947
Latif Nazemi, afghanischer Dichter, Literaturkritiker und Schriftsteller
1951
Ed Stelmach, kanadischer Politiker
1952
Shohreh Aghdashloo, iranische Schauspielerin
1952
Frances Fisher, britisch-US-amerikanische Schauspielerin
1952
Hallur Ellingsgaard, färöischer Lehrer, Schulbuchautor und Parteivorsitzender
1952
Monika Kaserer, österreichische Skirennläuferin
1952
Renaud, französischer Musiker
1953
Helma Orosz, deutsche Politikerin
1953
Thomas Middelhoff, Vorstandsvorsitzender der KarstadtQuelle AG
1955
Thomas Rühmann, deutscher Schauspieler
1955
J. J. Jeczalik, britischer Keyboarder und Programmierer
1955
Gary Langan, britischer Toningenieur und Plattenproduzent
1956
Jella Teuchner, deutsche Politikerin und MdB
1957
Hans-Günter Henneke, Honorarprofessor und Präsidialmitglied des Deutschen Landkreistages (DLT)
1957
Manfred Hausleitner, österreichischer Schlagzeuger
1957
Peter North, US-amerikanischer Schauspieler und Pornodarsteller
1958
Tim Bollerslev, dänischer Ökonom
1960
Heike Ulrich, deutsche Schauspielerin
1960
Jürgen Schult, deutscher Leichtathlet und Olympiasieger
1962
Grega Benedik, slowenischer Skirennläufer
1962
Luca Drudi, italienischer Autorennfahrer
1963
Ingbert Liebing, deutscher Politiker
1963
Michael Hartmann, deutscher Politiker
1963
Natasha Richardson, britische Filmschauspielerin
1964
John Parrott, englischer Snookerspieler
1965
Marty Chan, kanadischer Schriftsteller
1965
Stefano Domenicali, Italiener, Teamchef der Scuderia Ferrari
1966
Christoph Schneider, Schlagzeuger der Band ‚Rammstein‘
1966
Nancy Hower, US-amerikanische Film-, Theaterschauspielerin und Musikerin
1967
Alberto García Aspe, mexikanischer Fußballspieler
1968
Hendryk Schamberger, deutscher Eiskunstläufer und Eiskunstlauftrainer
1968
Pavel Gross, Eishockeytrainer und ehemaliger Eishockeyspieler
1969
Simon Vroemen, niederländischer Leichtathlet
1970
Harold Ford Jr., US-amerikanischer Politiker
1970
Nicky Katt, US-amerikanischer Schauspieler
1971
Markus Meyer, deutscher Burgschauspieler
1972
Jenny Elvers-Elbertzhagen, deutsche Schauspielerin und Moderatorin
1972
Tomáš Dvořák, tschechischer Leichtathlet
1973
Britta Becker, deutsche Feldhockeyspielerin
1973
Sabine Völker, deutsche Eisschnellläuferin
1973
Tsuyoshi Ogata, japanischer Marathonläufer
1974
Simon Aspelin, schwedischer Tennisspieler
1974
Benoît Magimel, französischer Schauspieler
1974
Zany, niederländischer DJ und Musikproduzent
1975
Danny Schwarz, deutscher Fußballspieler
1975
Patrick Simon, deutscher Rennfahrer
1976
Kardinal Offishall, kanadischer Rapper
1976
Aesop Rock, US-amerikanischer Hip-Hop-Musiker
1977
Janne Ahonen, finnischer Skispringer
1977
Nikolai Bolschakow, russischer Skilangläufer
1977
Pablo García, uruguayischer Fußballspieler
1977
Victor Matfield, südafrikanischer Rugbyspieler
1978
Antonio Colóm, spanischer Radrennfahrer
1978
Laetitia Casta, französisches Fotomodell
1980
Nevio Passaro, deutsch-italienischer Musiker
1981
Austin O'Brien, US-amerikanischer Filmschauspieler
1982
Cory Monteith, kanadischer Schauspieler
1983
Holly Valance, neuseeländische Schauspielerin und Sängerin
1983
Matt Leinart, US-amerikanischer Footballspieler
1984
Andrés Iniesta, spanischer Fußballspieler
1984
Arttu Lappi, finnischer Skispringer
1984
Diego Rottensteiner, österreichischer Fußballspieler
1986
Abou Diaby, französischer Fußballspieler
1988
Oscar Carlén, schwedischer Handballspieler
1988
Severin Freund, deutscher Skispringer
1989
Giovani dos Santos, mexikanischer Fußballspieler
1990
Florian Hart, österreichischer Fußballspieler
1990
Julian Leal, kolumbianischer Rennfahrer
<< Geburtstage 10. Mai

Geburtstage 12. Mai >>


 

Share
Popular Pages