Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 12. April Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 12.4

1400 - 1499
1481
Hieronymus Schurff, deutscher Jurist
1500 - 1599
1500
Joachim Camerarius der Ältere, deutscher Humanist, Universalgelehrter und Dichter
1526
Muretus, französischer Humanist
1530
Heinrich Moller, deutscher evangelischer Theologe
1577
Christian IV., König von Dänemark und Norwegen
1579
François de Bassompierre, französischer Diplomat und Marschall von Frankreich
1600 - 1699
1670
Gustav Samuel Leopold, letzter Herzog von Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg und Pfalz-Zweibrücken
1697
Anton Pichler, deutscher Gemmenschneider


1700 - 1799
1710
Caffarelli, italienischer Opernsänger (Kastrat)
1713
Guillaume Thomas François Raynal, französischer Schriftsteller
1722
Pietro Nardini, italienischer Komponist und Geiger
1723
Franz Anton Bustelli, Schweizer Bildhauer und Modellierer
1724
Lyman Hall, einer der Gründerväter der USA
1748
Antoine Laurent de Jussieu, französischer Botaniker
1752
Johann Alois Schneider, deutscher Bischof
1760
Franz Bühler, deutscher Benediktinermönch, Musiker und Komponist
1777
Henry Clay, US-amerikanischer Außenminister
1782
Christian Friedrich Spittler, Sekretär der Basler Christentumsgesellschaft
1787
Joseph Ignaz Ritter, deutscher katholischer Theologe und Kirchenhistoriker
1792
John George Lambton, 1. Earl of Durham, britischer Staatsmann der Whig-Partei
1794
Germinal Pierre Dandelin, belgischer Mathematiker
1799
Daniel-Henri Druey, Schweizer Rechtsanwalt, Philosoph, Politiker
1800 - 1899
1801
Joseph Lanner, österreichischer Komponist und Violinist
1803
Anton Wilhelm von Zuccalmaglio, deutscher Dichtermusiker
1810
Heinrich von Rustige, deutscher Maler
1812
Alexander von Villers, österreichischer Schriftsteller und Diplomat
1812
Girolamo d'Andrea, Kardinal
1812
Hermann Hunaeus, deutscher Architekt
1814
Franz von Wertheim, österreichischer Industrieller
1823
Alexander Ostrowski, russischer Dramatiker
1825
Ludwig Thiersch, deutscher Maler
1828
Charles Foster, US-amerikanischer Politiker
1829
François Nicolas Auguste Feyen-Perrin, Maler aus Frankreich
1829
Richard Lucae, deutscher Architekt; Direktor der Berliner Bauakademie
1830
Julius von Horst, österreichischer Generalmajor und Staatsmann
1831
Constantin Meunier, belgischer Bildhauer und Maler
1831
George Burgwyn Anderson, General der Konföderierten Staaten von Amerika
1835
Isidoro Errázuriz, Botschafter der Republik Chile in Brasilien
1838
Karl Julius Späth, deutscher Erfinder und Konstrukteur, Uhrmacher
1839
Nikolai Michailowitsch Prschewalski, russischer Forschungsreisender
1844
Franz Kullak, deutscher Pianist und Komponist
1846
Georg Oeder, deutscher Landschaftsmaler
1849
Albert Heim, Schweizer Geologe
1851
Edward Walter Maunder, englischer Astronom und Bibelforscher
1852
Agnes Sapper, deutsche Schriftstellerin
1852
Ferdinand von Lindemann, deutscher Mathematiker
1856
Ernst Maass, deutscher Altphilologe
1862
Jean-Baptiste Reboul, französischer Koch
1864
Theodor Rehbock, deutscher Wasserbauingenieur und Professor in Karlsruhe
1866
Viktoria von Schaumburg-Lippe, Tochter von Kaiserin Victoria und Kaiser Friedrich III.
1870
Jakob Koch, deutscher Ringer, Welt- und Europameister aus Neuss
1871
August Endell, deutscher Architekt des Jugendstils
1871
Ioannis Metaxas, General und Politiker in Griechenland
1872
Georges Urbain, französischer Chemiker
1872
Karl Otto Uhlig, Innenminister von Sachsen
1873
Hippolyte Dreyfus-Barney, französischer Bahai
1874
Otto Hauser, Schweizer Vorgeschichtsforscher
1874
William Henry Foulke, englischer Fußballspieler und -trainer
1875
Hugo Sinzheimer, deutscher Rechtswissenschaftler
1876
Carl Heinrich Becker, deutscher Orientalist, Hochschulreformer, Politiker, preußischer Kultusminister
1876
Eduard Götz, deutscher Malermeister, Dekorationsmaler und Kunstmaler
1878
Richard Goldschmidt, deutscher Biologe und Genetiker
1878
Robert Pracht, deutscher Schulmusiker und Komponist
1879
Fred H. Brown, US-amerikanischer Politiker
1879
Ernst Wandersleb, deutscher Ballonfahrer, Fotograf, Physiker
1881
Rudolf Ramek, österreichischer Jurist und Politiker
1883
Otto Bartning, deutscher Architekt und Architekturtheoretiker
1883
Imogen Cunningham, US-amerikanische Fotografin
1884
Otto Fritz Meyerhof, deutsch-US-amerikanischer Biochemiker
1885
Ernst Beutler, deutscher Literaturhistoriker und Goethe-Forscher
1885
Fritz Schuler, deutscher CDU-Politiker und MdB
1885
Hermann Hoth, deutscher Offizier in der preußischen Armee
1885
Robert Delaunay, Maler aus Frankreich
1886
Christian Lahusen, Komponist aus Deutschland
1886
Fritz Henßler, deutscher Buchdrucker, Politiker und MdR
1886
Paul Buchner, deutscher Zoologe und Cytologe
1887
Harold Lockwood, US-amerikanischer Schauspieler
1888
Cecil Kimber, englischer Automobilkonstrukteur
1888
Heinrich Neuhaus, ukrainischer Pianist
1891
Hans Rothfels, deutscher Historiker
1892
Johnny Dodds, US-amerikanischer Jazz-Klarinettist
1894
Otto Arnholz, Politiker und MdB
1895
Giovanni Panico, Kardinal
1895
Robert Mulka, Adjutant des Kommandeurs im KZ Auschwitz, verurteilter Massenmörder
1898
Elzéar-Alexandre Taschereau, kanadischer Kardinal
1899
Qanysch Sätbajew, kasachischer Geologe


1900 - 1999
1900
Joe Lapchick, US-amerikanischer Basketballspieler und -trainer
1903
Arthur Geiss, deutscher Motorradrennfahrer
1903
Rudolf Hotzenköcherle, Schweizer Sprachwissenschaftler
1903
Jan Tinbergen, niederländischer Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler
1904
Paul Dahlke, deutscher Schauspieler
1905
Günther Sewald, deutscher Politiker
1905
Karl Brunner, deutscher Politiker
1907
Eugène Chaboud, französischer Formel-1- und Sportwagenrennfahrer
1907
Imogen Holst, britische Musikschriftstellerin, Komponistin und Dirigentin
1907
Joan Grant, britische Schriftstellerin
1909
Walter Schmiele, deutscher Schriftsteller und Übersetzer
1910
Hugo von Wallis, deutscher Jurist
1912
Georges Franju, französischer Filmregisseur
1914
Gretel Bergmann, deutsche Leichtathletin
1915
Ernst Wilhelm Julius Bornemann, deutscher Filmemacher
1915
Kurt Früh, Schweizer Filmregisseur
1915
Lujo Tončić-Sorinj, österreichischer Außenminister und Diplomat
1915
Wolfhart Burdenski, deutscher Richter am Bundessozialgericht
1915
Hound Dog Taylor, US-amerikanischer Sänger, Pianist und Gitarrist
1916
Russell Garcia, US-amerikanischer Komponist und Arrangeur
1916
Heinz Werner, deutscher Fußballspieler und -trainer
1917
Helen Forrest, US-amerikanische Sängerin
1917
Robert Manzon, französischer Formel-1-Rennfahrer
1918
Gustav Lübbe, deutscher Verleger
1919
Billy Vaughn, US-amerikanischer Bandleader
1920
Armin Mohler, Schweizer Publizist, Schriftsteller und Journalist
1920
Raymond Mhlaba, südafrikanischer Politiker und Bürgerrechtler
1921
Günter Gerhard Lange, deutscher Schriftentwerfer, Typograf und Lehrer
1921
James Dougherty, erster Ehemann von Marilyn Monroe
1921
Slim Dortch, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker
1921
Shakey Jake Harris, US- amerikanischer Bluessänger
1923
Ann Miller, US-amerikanische Schauspielerin und Tänzerin
1923
Ernst Aust, deutscher Politiker
1924
Peter Safar, US-amerikanischer Anästhesist
1924
Raymond Barre, französischer Politiker
1925
Alfred Beck, deutscher Fußballspieler
1926
Said Ramadan, ägyptischer muslimischer Aktivist
1928
Hardy Krüger, deutscher Filmschauspieler
1930
Bruno Benthien, deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Minister für Tourismus in der DDR
1930
Gustav Scholz, deutscher Boxer
1930
Vladimír Skalický, tschechischer Botaniker
1932
Lakshman Kadirgamar, sri-lankischer Politiker
1932
Tiny Tim, US-amerikanischer Sänger
1933
Günther Eisenreich, deutscher Mathematiker
1933
Michael Petzet, deutscher Denkmalpfleger
1933
Anicetas Uogelė, litauischer Schachspieler
1933
Montserrat Caballé, spanische Opernsängerin
1934
Michael Grzimek, deutscher Tierfilmer und Zoologe
1935
Jimmy Makulis, griechischer Schlagersänger
1936
Anthony S. Earl, US-amerikanischer Politiker
1936
Charles Napier, US-amerikanischer Schauspieler
1937
Igor Petrowitsch Wolk, sowjetischer Kosmonaut und Pilot
1938
Ernst Halter, Schweizer Schriftsteller, Übersetzer und Herausgeber
1938
Norman Paech, deutscher Völkerrechtler, Professor und MdB
1939
Alan Ayckbourn, britischer Dramatiker
1939
Heinz Friedrich Benner, deutscher Politiker
1939
Peter Giger, Schweizer Percussionist und Bandleader
1940
Herbie Hancock, US-amerikanischer Musiker
1941
Bobby Moore, Fußballspieler aus England
1941
Dieter Auch, deutscher Politiker
1942
Carlos Reutemann, argentinischer Formel-1-Rennfahrer und Politiker
1942
Jacob Zuma, südafrikanischer Politiker
1942
Peter Sünnenwold, Stadtpräsident in der Hansestadt Lübeck
1943
Gerd Udo Feller, deutscher Schauspieler
1943
Lothar Kobluhn, deutscher Fußballspieler
1943
Michael Otto, deutscher Manager beim Otto-Versand
1944
Karel Kryl, tschechischer Liedermacher und Dichter
1944
Patric Schmid, US-amerikanische Gründer der „Opera Rara“
1945
Miller Anderson, britischer Rockmusiker, Gitarrist und Sänger
1945
Rainer Feist, deutsche Militärperson im NATO-Hauptquartier SHAPE
1945
Sigrid Skarpelis-Sperk, deutsche Politikerin
1946
Ed O'Neill, US-amerikanischer Schauspieler
1946
Ria Endres, deutsche Schriftstellerin
1947
David Letterman, US-amerikanischer Talkmaster
1947
Tom Clancy, Schriftsteller aus USA
1948
Joschka Fischer, deutscher Politiker
1949
Anke Eymer, deutsche Politikerin, MdB
1949
Scott Turow, US-amerikanischer Jurist und Autor
1950
David Cassidy, US-amerikanischer Schauspieler und Sänger
1950
Flavio Briatore, italienischer Formel-1-Manager
1950
Joachim Knape, deutscher Professor für Allgemeine Rhetorik
1950
Werner Boschmann, deutscher Autor, Übersetzer und Verleger
1950
Emilio Del Guercio, argentinischer Rockgitarrist und -bassist
1952
Hellmut Hattler, deutscher Musiker
1952
Christof Wetterich, deutscher theoretischer Physiker
1953
Anne Abernathy, Rennrodlerin von den Jungferninseln
1953
Reinhard Gerer, österreichischer Koch
1953
Michaela Scheday, österreichische Schauspielerin und Regisseurin
1954
Steve Stevaert, belgischer Politiker
1954
Pat Travers, kanadischer Blues-Rock Gitarrist
1955
Jean-Louis Aubert, französischer Sänger und Komponist
1955
Nils Gaup, norwegischer Filmregisseur
1955
Viktor Arnar Ingólfsson, isländischer Schriftsteller
1956
Andy Garcia, US-amerikanischer Schauspieler
1956
Herbert Grönemeyer, deutscher Musiker und Schauspieler
1956
Andreas Hejj, deutscher Professor
1956
Walter Salles, brasilianischer Film-Regisseur
1957
Wolfgang Baasch, deutscher Politiker
1957
Vince Gill, US-amerikanischer Country-Musiker
1957
Tama Janowitz, Schriftstellerin aus USA
1957
Alex Lauzon, österreichischer Buchautor und Pokerspieler
1957
Wolfhard Pencz, deutscher Klarinettist und Hochschullehrer
1958
Roland Dalhäuser, Schweizer Leichtathlet
1958
Ginka Sagortschewa, bulgarische Leichtathletin
1958
Klaus Tafelmeier, deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer
1959
Andy Bausch, luxemburger Filmregisseur
1960
Wiktor Moskalenko, ukrainischer Schachgroßmeister
1961
Lisa Gerrard, australische Musikerin und Sängerin
1961
Christophe Rousset, französischer Cembalist und Dirigent
1962
Sepp Daxenberger, deutscher Politiker
1962
Reinhold Mathy, deutscher Fußballspieler
1962
Carlos Sainz, spanischer Rallye-Fahrer
1963
R. S. Stone, deutscher Autor
1964
Claudia Jung, deutsche Sängerin
1964
Pandora Peaks, US-amerikanische Stripperin und Fotomodell
1964
Ray van Zeschau, deutscher Sänger, Fotograf, Filmemacher und Journalist
1965
Kim Bodnia, dänischer Filmschauspieler
1965
Ellen Lohr, deutsche Motorsportlerin
1966
Rigmor Gustafsson, schwedische Jazzsängerin
1966
Nils-Olav Johansen, norwegischer Jazzgitarrist und -sänger
1968
Guido Schiefen, deutscher Cellist
1971
Nicholas Brendon, US-amerikanischer Schauspieler
1971
Shannen Doherty, US-amerikanische Schauspielerin
1971
Christophe Moreau, französischer Radrennfahrer
1972
René Cattarinussi, italienischer Biathlet
1972
Şebnem Ferah, türkische Künstlerin der Pop- und Rockmusik
1973
Roberto Ayala, argentinischer Fußballspieler
1973
Ryan Kisor, US-amerikanischer Jazztrompeter
1973
Christian Panucci, italienischer Fußballspieler
1974
Belinda Emmett, australische Schauspielerin und Moderatorin
1974
Roman Hamrlík, tschechischer Eishockeyspieler
1974
Antje Rávic Strubel, deutsche Schriftstellerin
1974
Sylvinho, brasilianischer Fußballspieler
1975
Stefan Stankalla, deutscher Skirennläufer
1977
Tobias Angerer, deutscher Skilangläufer
1977
Giovanny Espinoza, ecuadorianischer Fußballspieler
1977
Sarah Monahan, australische Schauspielerin
1977
Sven Schuhmacher, deutscher Redakteur, Moderator und Sänger
1978
Guy Berryman, schottischer Musiker
1978
Ercandize,deutscher Rapper
1978
Max Schradin, deutscher TV-Moderator
1979
Claire Danes, US-amerikanische Schauspielerin
1979
Mateja Kežman, serbischer Fußballspieler
1979
Jennifer Morrison, US-amerikanische Schauspielerin
1979
Sergio Pellissier, italienischer Fußballspieler
1980
Brian McFadden, irischer Popsänger
1980
Erik Mongrain, französisch-kanadischer Gitarrist und Komponist
1981
Juri Michailowitsch Borsakowski, russischer Leichtathlet
1981
Nicolás Burdisso, argentinischer Fußballspieler
1982
Tamer Bayoumi, ägyptischer Taekwondoin
1982
Ryan Dalziel, britischer Rennfahrer
1983
Jelena Dokic, australische Tennisspielerin
1984
Tilman Lucke, deutscher Kabarettist
1985
Şhriyar Mammadyarov, aserbaidschanischer Schachgroßmeister
1986
Blerim Džemaili, Schweizer Fußballspieler
1986
Marcel Granollers, spanischer Tennisspieler
1986
Jonathan Pitroipa, burkinischer Fußballspieler
1987
Brendon Urie, US-amerikanischer Sänger der Band „Panic! at the Disco“
1988
Tone Damli Aaberge, norwegische Sängerin
1988
Nicolás Andrés Burdisso, argentinischer Fußballspieler
1988
Miquel Julià Perello, spanischer Autorennfahrer
1994
Saoirse Ronan, irische Schauspielerin
2000
Suzanna von Nathusius, polnischer Kinder-Fernsehstar

<< Geburtstage 11. April

Geburtstage 13. April >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen