Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 11. April Geburtstag ?

Wer hat heute Geburtstag - 11.4

0100 - 0199
0146
Septimius Severus, römischer Kaiser
1300 - 1399
1348
Andronikos IV., byzantinischer Kaiser
1357
Johann I., König von Portugal
1370
Friedrich I., Fürst aus dem Hause Wettin
1400 - 1499
1492
Margarete von Angoulême, Königin von Navarra
1493
Georg I., Herzog von Pommern
1500 - 1599
1569
Georg Carolides, tschechischer Humanist und Dichter
1592
John Eliot, englischer Politiker
1598
Wilhelm IV., deutscher Herzog
1600 - 1699
1611
Joachim Ernst von Görzke, kurbrandenburgischer Generalleutnant
1661
Antoine Coypel, Maler aus Frankreich
1672
Johann Christian Bucke, deutscher lutherischer Theologe
1675
Johann Daniel Herrnschmidt, deutscher lutherischer Theologe
1700 - 1799
1713
Luise Adelgunde Victorie Gottsched, deutsche Schriftstellerin
1715
Jacob Rodrigues Pereira, der erste Gehörlosenlehrer von tauben Schülern in Frankreich
1738
Anton Fürst Esterházy, sechster Fürst der Magnatenfamilie Esterházy
1741
Johann Heinrich Merck, deutscher Schriftsteller
1749
Adélaïde Labille-Guiard, französische Porträtmalerin
1749
Johann Emanuel Samuel Uhlig, deutscher Strumpfwirker und Organist
1755
James Parkinson, britischer Arzt, Apotheker und Paläontologe
1767
Jean-Baptiste Isabey, Maler aus Frankreich
1769
František Vladislav Hek, tschechischer Patriot, Dichter und Publizist
1770
George Canning, britischer Politiker und Premierminister
1779
Burkhard Wilhelm Seiler, deutscher Mediziner
1780
Léon Dufour, französischer Arzt und Naturforscher
1790
George Gilmer, US-amerikanischer Politiker
1791
Désiré Beaulieu, französischer Komponist
1794
Edward Everett, US-amerikanischer Politiker der Whig-Partei und Außenminister
1800 - 1899
1801
Claude Tillier, französischer Schriftsteller
1803
Johann Wilhelm Zinkeisen, deutscher Historiker
1806
Friedrich Constantin von Beust, deutscher Geologe und Jurist
1806
Pierre Guilleaume Fréderic Le Play, französischer Ingenieur, Ökonom und Sozialreformer
1808
Anastasius Grün, österreichischer Dichter
1808
Anton Martin Schweigaard, norwegischer Jurist, Wirtschaftswissenschaftler und Politiker
1810
Henry Creswicke Rawlinson, britischer Archäologe, Assyriologe und Diplomat
1810
Johann Rudolf Kutschker, österreichischer Erzbischof und Kardinal
1810
Karl Georg Winkelblech, deutscher Nationalökonom
1813
Auguste de Meuron, Schweizer Architekt
1813
Carl Friedrich Jänisch, russischer Schachspieler
1815
Friedrich Wilhelm Schwarz, Begründer der Apostolischen Zending und Neuapostolischen Kirche
1818
Constantin von Wurzbach, österreichischer Bibliothekar, Lexikograph und Schriftsteller
1819
Charles Hallé oder auch Karl Halle, deutscher Pianist und Dirigent
1820
Hermann Knoblauch, deutscher Physiker
1825
Emanuel Hoffmann, österreichischer Altphilologe
1825
Ferdinand Lassalle, deutscher Begründer der deutschen Sozialdemokratie und Arbeiterbewegung
1827
James Augustus Grant, britischer Offizier und Afrikareisender
1827
Hermann Julius Grüneberg, deutscher Erfinder und Unternehmer
1830
Paolo Serrao, italienischer Komponist und Musikpädagoge
1833
Fredrik Wilhelm von Otter, deutscher Admiral, Ministerpräsident
1838
Hermann Vogelsang, deutscher Geologe
1824
Johanna von Puttkamer, Ehefrau Otto von Bismarcks
1845
Johann Berger, österreichischer Schachspieler und -theoretiker
1845
Otto Hense, deutscher Altphilologe
1852
Bérenger Saunière, französischer Pfarrer in Rennes-le-Château
1855
Ettore Ximenes, italienischer Bildhauer
1860
Ferdinand Boberg, schwedischer Architekt
1861
Émile Bouichère, französischer Organist
1862
Charles Evans Hughes, Politiker der USA
1862
Heinrich Cunow, deutscher Politiker
1864
Ernst Karl August Klemens Ritter von Mann, deutscher Vizeadmiral
1867
William Edwin Haesche, US-amerikanischer Komponist
1869
Gustav Vigeland, norwegischer Bildhauer
1871
Theodor Pallady, rumänischer Maler
1873
Gustav Böß, deutscher Politiker, Oberbürgermeister von Berlin
1876
Iwane Dschawachischwili, georgischer Historiker
1878
Heinrich Altherr, Schweizer Maler
1878
Kathleen Clarke, irische Politikerin
1882
Rudolf Egger, österreichischer Althistoriker und Archäologe
1889
Nick LaRocca, US-amerikanischer Kornettist, Bandleader und Jazzpionier
1893
Dean Gooderham Acheson, US-amerikanischer Politiker
1894
Lev Blatný, tschechischer Dichter, Autor, Theaterkritiker und Dramaturg
1896
Wieland Herzfelde, deutscher Publizist, Autor und Verleger
1896
Ralph Hepburn, US-amerikanischer Motorrad- und Automobilrennfahrer
1897
Caspar Neher, deutsch-österreichischer Bühnenbildner
1897
Jakob Franz Alexander Kern, deutscher Prämonstratenser, Seliger
1899
Albrecht Aschoff, deutscher Politiker und MdB
1900 - 1999
1900
Sándor Márai, ungarischer Schriftsteller
1901
Donald Menzel, US-amerikanischer Astronom
1901
Theodor Rogalski, rumänischer Komponist
1902
Max Abegglen, Schweizer Fußballspieler
1902
Kobayashi Hideo, japanischer Literaturkritiker und Schriftsteller
1904
Werner Berg, deutscher Maler
1904
Erich Bödeker, deutscher Bildhauer
1905
Attila József, ungarischer Lyriker
1905
Joseph Platz, deutsch-US-amerikanischer Schachspieler
1906
Dale Messick, US-amerikanische Comic-Zeichnerin
1906
Renato Cesarini, argentinisch-italienischer Fußballspieler und -trainer
1907
Erwin Levy, deutscher Psychologe
1907
Minoru Mochizuki, japanischer Begründer des Yoseikan Budo
1908
Georg Brauer, deutscher Chemiker
1908
Josef Hermann Dufhues, deutscher Politiker
1908
Karel Ancerl, tschechischer Dirigent
1908
Robert O’Brien, US-amerikanischer Autorennfahrer
1908
Theodor Schieder, deutscher Historiker
1909
Werner Braune, deutscher Kriegsverbrecher
1910
António de Spínola, portugiesischer General und Politiker
1910
Klaus-Joachim Zülch, deutscher Neurowissenschaftler
1911
Leopold Hawelka, österreichischer Gründer des Café Hawelka
1911
Stanisława Walasiewicz, polnisch-US-amerikanische Leichtathletin
1912
Gusti Wolf, österreichische Kammerschauspielerin
1913
Egon Franke, deutscher Politiker
1913
Oleg Cassini, französischer Modeschöpfer
1914
Manja Behrens, deutsche Schauspielerin
1916
Alberto Ginastera, argentinischer Komponist
1916
Hartwig Zürn, deutscher Prähistoriker und Landeskonservator
1920
Marlen Haushofer, österreichische Schriftstellerin
1920
René Carol, deutscher Schlagersänger, Schauspieler und Entertainer
1922
Alexandar Iwanow Raitschew, bulgarischer Komponist
1923
Klaus Franke, deutscher Politiker
1925
Emil Mangelsdorff, deutscher Musiker
1925
Hubert Nyssen, französischer Verleger und Schriftsteller
1925
Viola Gregg Liuzzo, US-amerikanische Bürgerrechtlerin
1926
Victor Bouchard, kanadischer Pianist und Komponist
1926
Pete Lovely, US-amerikanischer Autorennfahrer
1926
Erna Spoorenberg, niederländische Sopranistin
1927
Dieter Thoma, deutscher Journalist, Moderator und Buchautor
1927
Klaus Harpprecht, deutscher Journalist
1928
Johann Staber, österreichischer Architekt
1929
Hans Joachim Hirsch, deutscher Rechtswissenschaftler
1930
Nicholas F. Brady, US-amerikanischer Politiker
1930
Anton Szandor LaVey, US-amerikanischer Gründer der Church of Satan
1930
Bernhard Sutor, deutscher Politikwissenschaftler
1930
Josef Schädler, Liechtensteiner Maler und Zeichner
1931
Sergio Sebastiani, italienischer Kardinal
1931
Johnny Sheffield, US-amerikanischer Filmschauspieler
1932
Joel Grey, US-amerikanischer Schauspieler
1932
Walter Krüger, deutscher Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
1934
Helmut Janz, Leichtathlet aus Deutschland
1934
Norma Beecroft, kanadische Komponistin
1936
Jocy de Oliveira, brasilianische Pianistin und Komponistin
1937
Gerd Osenberg, Leichtathlet aus Deutschland
1937
Gertrud Zelinsky, deutsche Schriftstellerin
1937
Horst Seemann, deutscher Filmregisseur und Drehbuchautor
1937
Jill Gascoine, britische Schauspielerin
1937
Wolfgang Lüder, deutscher Kommunalpolitiker
1938
Eckart Kuhlwein, deutscher Politiker
1938
Franz Nuscheler, deutscher Politologe
1938
Kurt Moll, deutscher Opernsänger
1939
Louise Lasser, US-amerikanische Schauspielerin
1940
Władysław Komar, polnischer Leichtathlet
1941
Karsten Voigt, deutscher Politiker
1941
Lewis E. Platt, US-amerikanischer Manager
1942
Anatoli Nikolajewitsch Beresowoi, sowjetischer Kosmonaut
1943
Poul Nielson, dänischer Politiker
1944
John Milius, US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent
1944
Nicoletta, französische Chansonsängerin
1945
Christian Quadflieg, deutscher Schauspieler, Regisseur und Rezitator
1946
Teresa Pérez Frangie, dominikanische Opernsängerin
1947
Hartmut Barth-Engelbart, deutscher Autor
1947
Uli Edel, deutscher Filmregisseur
1948
Anke Maggauer-Kirsche, deutsche Lyrikerin und Aphoristikerin
1948
Marcello Lippi, italienischer Fußballtrainer
1948
Wolf-Dieter Wichmann, deutscher Sportlehrer
1949
Dorothy Allison, Schriftstellerin aus USA
1949
Bernd Eichinger, deutscher Filmproduzent und Regisseur
1950
Paul Fromin, französischer Komponist und Dirigent
1950
Gerhard Stadelmaier, deutscher Journalist und Theaterkritiker
1953
Andrew Wiles, britischer Mathematiker
1953
Elvira Possekel, deutsche Leichtathletin und Olympiamedaillengewinnerin
1953
Guy Verhofstadt, belgischer Politiker und Regierungschef
1955
Michele Scarabelli, kanadische Schauspielerin
1955
Piers John Sellers, britischer Astronaut
1955
Rudolf Kriszeleit, deutscher Jurist und Politiker
1956
Liliana Komorowska, polnisch-kanadische Schauspielerin
1957
Jim Lauderdale, US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter
1958
Alex Yermolinsky, US-amerikanischer Schachspieler
1958
Ljudmila Andrejewna Kondratjewa, russische Leichtathletin
1958
Luc Luycx, belgischer Designer von Münzen (Münzgestalter)
1958
Luisa Diogo, mosambikanische Ministerpräsidentin
1958
Stuart Adamson, schottischer Musiker und Gründer mehrerer Bands
1959
Barbara Köhler, deutsche Lyrikerin
1960
Armin Schlechter, deutscher Philologe und Bibliothekar
1960
Jeremy Clarkson, britischer Moderator
1962
Alois Stadlober, österreichischer Skilangläufer, Jurist und Sportfunktionär
1962
Franz Heinzer, Schweizer Skirennläufer
1962
Matthias Beller, deutscher Chemiker und Leibniz-Preisträger
1963
Chris Ferguson, US-amerikanischer Pokerspieler
1963
Jörg Woithe, deutscher Schwimmsportler
1964
Dirk Leun, deutscher Handballtrainer
1965
Birgit Homburger, deutsche Politikerin und MdB
1965
Simone Thomalla, deutsche Fernsehschauspielerin
1966
Andreas Brucker, deutscher Schauspieler
1966
Andreas Fischer, bayerischer Politiker
1966
Lisa Stansfield, britische Sängerin
1966
Peter Stöger, österreichischer Fußballspieler
1967
Joop Stokkel, niederländischer Schwimmer und Reiter
1967
Mambo Kurt, deutscher Musiker und Alleinunterhalter
1968
Sergei Wassiljewitsch Lukjanenko, russischer Science-fiction- und Fantasy-Autor
1969
Chalee Tennison, US-amerikanische Country-Sängerin
1969
Caren Miosga, deutsche Moderatorin
1969
Michael von Grünigen, Schweizer Skirennläufer
1970
Whigfield, dänische Sängerin
1971
Tomasz Gollob, polnischer Bahnsportler
1971
Oliver Riedel, deutscher Musiker
1972
Annemette Jensen, dänische Langstreckenläuferin
1973
Blake Brockermeyer, US-amerikanischer American-Football-Spieler
1973
Jennifer Esposito, US-amerikanische Schauspielerin
1974
Álex Corretja, spanischer Tennisspieler
1974
Thomas Häberli, Schweizer Fußballspieler
1974
Mario Cantaluppi, Schweizer Fußballspieler
1974
Natacha Régnier, belgische Schauspielerin und Sängerin
1974
Stefanie Stappenbeck, deutsche Schauspielerin
1974
Tricia Helfer, kanadisches Mannequin, Fotomodell, Schauspielerin
1974
Mirai Yamamoto, japanische Schauspielerin
1976
Kotomitsuki Keiji, japanischer Sumo-Ringer
1976
Antonio Pacheco, uruguayisch-italienischer Fußballspieler
1976
Ruth Moschner, deutsche Fernsehmoderatorin
1977
Jiří Magál, tschechischer Skilangläufer
1977
Guy Tuneh, israelischer Kontrabass-Virtuose
1978
Ariel Javier Rosada, argentinischer Fußballspieler
1979
Michel Riesen, Schweizer Eishockeyspieler
1980
Keiji Tamada, japanischer Fußballspieler
1981
Alessandra Ambrosio, brasilianisches Model
1981
Jerome James, belizischer Fußballspieler
1982
Nadine Warmuth, deutsche Schauspielerin
1983
Nicky Pastorelli, niederländischer Rennfahrer
1984
Felix Petermann, deutscher Eishockeyspieler
1984
Nikola Karabatić, französischer Handballspieler
1985
Lance Davids, südafrikanischer Fußballspieler
1986
Angelica Wallén, schwedische Handballspielerin
1987
Joss Stone, britische Soulsängerin
1987
Jonathan Fana Frías, dominikanischer Fußballspieler
1988
Stefan Hickl, deutscher Fußballspieler
1990
Ville Larinto, finnischer Skispringer
1995
Ryan Hanson Bradford, US-amerikanischer Schauspieler
2000
Morgan Lily, US-amerikanische Schauspielerin
<< Geburtstage 10. April

Geburtstage 12. April >>


 

privacy policy