Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe P >> Uwe Preuß

 

Steckbrief Uwe Preuß Lebenslauf


*1961 in Dresden (Sachsen)

Uwe Preuss kam 1985 nach West-Berlin und absolvierte an der dortigen Hochschule der Künste ein Schauspiel-Studium. Während dieser Zeit bekleidete er erste Rollen im Theater und Hörspielen. Am Staatsschauspiel Dresden hatte Preuss ab 1990 sein erstes festes Engagement. 1995 wechselte er an das Berliner Ensemble, und hatte Gastauftritte an der Schaubühne am Lehniner Platz, dem Maxim-Gorki-Theater und der Volksbühne Berlin. Seit 2002 ist er als freier Schauspieler tätig. Sein Fernsehdebüt gelang ihm 2003 in der Fernsehserie „Boomtown Berlin“. Einem breiteren Publikum bekannt wurde er durch verschiedene Rollen in Krimi-Reihen wie „Soko“, „Tatort“ und „Polizeiruf 110“. So spielte er beispielsweise die Rolle des korrupten LKA-Beamten Bruno Hollmann in „Im Angesicht des Verbrechens“ (2010) sowie die des Kriminalhauptkommissars Henning Röder in der ARD-Reihe „Polizeiruf 110“ (seit 2010).
2013 erhielt er eine Auszeichnung beim European Independent Film Festival in Paris als bester Darsteller für seine Rolle als "Berger" im Film „Hiob“. Uwe Preuss lebt in Wandlitz bei Berlin.

Uwe Preuss Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Uwe Preuß Homepage / Facebook Seite

Movies Uwe Preuß Filme

 
Uwe Preuß Bilder