Biografie Romy Haag Lebenslauf

*1. Januar 1951 in Scheveningen (Niederlande)

Die deutsche Sängerin, Schauspielerin und Tänzerin Romy Haag – geboren als Edouard Frans Verba – verließ mit 13 Jahren ihre Familie, um im 'Circus Strassburger' ihre Karriere zu beginnen. Mit 16 Jahren debütierte sie als Schönheitstänzerin im Pariser Nachtclub 'Alcazar'. Während einer Tournee in den USA verliebte sie sich in einen Straßenmusiker, mit dem sie nach Berlin ging. Dort gründete sie 1974 den Nachtclub 'Chez Romy Haag', der in den folgenden Jahren verschiedene internationale Berühmtheiten zu Gast hatte. 1976 ging sie eine Beziehung mit David Bowie ein, der daraufhin nach Berlin zog.
1986 unterzog sich Romy Haag einer geschlechtsangleichenden Operation. Im selben Jahr tourte sie mit einem eigenen Programm durch Europa und die USA. Sie spielte in 26 Filmen mit und veröffentlichte 17 LPs. Für ihr filmisches Lebenswerk erhielt sie 1997 auf der Berlinale einen Ehrenpreis für Filme mit schwulen, lesbischen oder transsexuellen Schwerpunkten. 1999 erschien ihre Autobiographie 'Eine Frau und mehr'. Seit 2009 heißt ein vom deutschen Astronom entdeckter Asteroid offiziell 'Romyhaag'.


Romy Haag Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Romy Haag Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Romy Haag Filme

n.n.v.