Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe M >> Maximilian Mauff

 

Biografie Maximilian Mauff Lebenslauf Lebensdaten

*3. Juli 1987 in Berlin

Maximilian Mauff ist ein deutscher Schauspieler, der durch Film- und Fernsehfilme wie „Erbsen auf halb 6“ (2004) von Lars Büchel, „Kombat Sechzehn“ (2005), „Absurdistan“ (2008) von Veit Helmer, „Die Welle“ (2008) von Dennis Gansel, „Der Vorleser" (2008) von Stephen Daldry, „Männerherzen“ (2009) von Simon Verhoeven, „Hannas Reise“ (2013), „Bridge of Spies - Der Unterhändler“ (2015) von Steven Spielberg und „Wir sind die Flut“ (2016) von Sebastian Hilger Bekanntheit erlangt hat. Der junge Schauspieler war bereits als Kind an Berliner Theatergruppen und Kurzfilmen beteiligt. Im Alter von vierzehn Jahren wurde er in eine Schauspielagentur aufgenommen. Seit er mit siebzehn Jahren seinen Realschulabschluss erlangt hat, hat er in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmproduktion mitgewirkt. 2013 wurde er mit dem Darstellerpreis des Filmfestivals Max Ophüls Preis ausgezeichnet.


Maximilian Mauff Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Maximilian Mauff Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Maximilian Mauff Filme

n.n.v.
Maximilian Mauff Bilder