Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe R >> Kim Riedle

 

Biografie Kim Riedle Lebenslauf Lebensdaten

*15. Januar 1982 in Starnberg (Deutschland)

Die Schauspielerin Kim Riedle ließ sich von 2002 bis 2005 an der Internationalen Schule für Schauspiel und Acting in München ausbilden und war in der Saison 2006/07 am Westfälischen Landestheater engagiert. 2006 feierte sie in einer Folge der Serie „Soko Köln“ ihr Fernsehdebüt. Danach wirkte sie in einigen Fernsehfilmen („Passagier 23 – Verschwunden auf hoher See“, „Kühn hat zu tun“ und andere) sowie in zahlreichen Fernsehserien mit. 2014 verkörperte sie in knapp achtzig Folgen der Telenovela „Verbotene Liebe“ die Rolle des Models Giselle Schulz. Darüber hinaus war sie in diversen Kinofilmen zu sehen. Für ihre darstellerische Leistung in dem von Mia Spengler inszenierten Kinofilm „Back for Good“ erhielt sie 2017 den Nachwuchsdarstellerpreis beim Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern.


Kim Riedle Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Kim Riedle Homepage / Facebook Seite

Movies Kim Riedle Filme

 
Kim Riedle Bilder