Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe H >> Henry Hübchen

Biografie Henry Hübchen Lebenslauf Lebensdaten

*20. Februar 1947 in Berlin

Der deutsche Schauspieler Henry Hübchen wurde zwar im Stadtteil Charlottenburg geboren, siedelte mit der Familie aber 1949 nach Ost-Berlin über. Erste Erfahrungen als Schauspieler sammelte er 1965 in einer Nebenrolle des DEFA-Films "Die Söhne der großen Bärin". 1970 startete er seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". Nach dem Abschluss ging er ans Theater Magdeburg und 1974 an die Volksbühne Berlin. Dort gehörte er nach der Wiedervereinigung bis 2002 zum festen Ensemble.
Im DDR-Fernsehen war er in Rollen bei "Polizeiruf 110" zu sehen. Nach der Wiedervereinigung bekam er im gesamtdeutschen Fernsehen große Rollen wie 1992 die Hauptrolle in der Produktion "Karl May" beim ZDF. Ins Kino schaffte er es unter anderem 1993 mit der Verfilmung von Hera Linds Roman "Ein Mann für jede Tonart". Außerdem war er im "Tatort" sowie in den Mehrteilern "Der Schattenmann" und "Der König von St. Pauli zu sehen.


Henry Hübchen Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Henry Hübchen Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Henry Hübchen Filme

n.n.v.