Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe S >> Erwin Steinhauer

 

Biografie Erwin Steinhauer Lebenslauf Lebensdaten

* 19. September 1951 in Wien (Österreich)

Zunächst studierte Erwin Steinhauer Germanistik und Geschichte. Allerdings entschied er sich, mit seinen Freunden Kabarett zu spielen. 1974 gründeten sie das Kabarett „Keif“. Von 1977 bis 1978 trat Spielhauer außerdem im Kabarett „Simpl“ (Wien) auf. 1979 spielte er im „Düsseldorfer Kom(m)ödchen“. Es folgte ein Engagement am Wiener „Theater der Courage“ (1980). Ab 1982 stand er nicht nur mit verschiedenen Soloprogrammen auf der Bühne. Bis 1988 war er auch am Wiener Burgtheater engagiert. Nachdem Steinhauer 1978 in der amerikanischen TV-Serie „Holocaust - die Geschichte der Familie Weiss“ sein Kameradebüt gegeben hatte, folgten - insbesondere seit den 1990er Jahren - zahlreiche weitere Fernsehproduktionen. Erwin Steinhauer wurde mehrfach ausgezeichnet. So erhielt er 2002 in der Kategorie „Beliebtester Schauspieler“ die „Goldene Romy“. 2017 wurde der auch als Buchautor tätige Steinhauer vom österreichischen Bundespräsidenten zum „Kammerschauspieler“ ernannt.


Erwin Steinhauer Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Erwin Steinhauer Homepage / Facebook Seite

Movies Erwin Steinhauer Filme

 
Erwin Steinhauer Bilder