Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Reese Witherspoon

 

Biografie Reese Witherspoon Lebenslauf Lebensdaten

Die US-amerikanische Schauspielerin Reese Witherspoon wurde am 22. März 1976 als Tochter eines Militärarztes und einer Universitätsprofessorin in New Orleans im Bundesstaat Louisiana geboren. Die zierliche Blonde mit dem markanten Kinn und dem strahlenden Lächeln gilt als eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen des 21. Jahrhunderts.

Kindheit und Jugend
Witherspoons Vater John arbeitete in den späten 70ern und Anfang der 80er Jahre als Arzt bei der US Air Force, weshalb sie ihre ersten Lebensjahre im deutschen Wiesbaden verbrachte. Die Familie kehrte jedoch später in die USA, nach Nashville, zurück. Schon im zarten Alter von nur sieben Jahren wurde die Südstaatenschönheit für ihren ersten Auftritt vor die Kamera eines Blumenhändlers gebeten, in dessen Werbespots sie im Mittelpunkt stand. In ihrer frühen Jugend gewann sie schließlich einen Talentwettbewerb. Einige Jahre später schloss sie die Harpeth Hall School, eine private Mädchenschule ab und begann ein Studium der englischen Literatur an der renommierten Stanford University. Ihr Interesse an der Schauspielerei blieb jedoch erhalten und so entschied sich die junge Reese Witherspoon dazu, ihr Studium abzubrechen und in die Filmbranche einzusteigen.

Durchbruch und Karriere
Ihre erste Filmrolle bekam die Schauspielerin, deren vollständiger Vorname eigentlich Laura Joanne
Reese lautet, ihre erste Filmrolle in „Der Mann im Mond“ und wurde für ihre hervorragende Leistung in diesem Erfolgsdrama prompt für den Young Artist Award nominiert. Ihr Motto „Selbstbewusstsein ist alles im Showbusiness“, ihr Kampfgeist und ihre eiserne Disziplin brachten ihr in den folgenden Jahren mehrere Rollen in Filmen wie „Fear – wenn Liebe Angst macht“, „Im Zwielicht“ und „Pleasantville“ ein. 1999 wurde Witherspoon für ihre Rolle im Film „Election“ sogar für einen Golden Globe Award nominiert. Der endgültige Durchbruch jedoch gelang ihr durch ihre hervorragende Leistung in dem auf dem Roman „Gefährliche Liebschaften“ basierenden Film „Eiskalte Engel“ (1999), der international sehr positiv aufgenommen wurde.
Aber Reese Witherspoon sollte erfolgreicher denn je in das neue Jahrtausend starten – die Komödie „Natürlich Blond“ lockte weltweit Millionen von Zuschauern in die Kinos. Witherspoon meinte zwar, dass man als blonde Frau aus dem Süden oft nicht ernst genommen wird, aber ihr schauspielerisches Können bewies ihren Kritikern das Gegenteil. 2002 gründete sie darüber hinaus ihre eigene Produktionsfirma namens „Type A Films“, die unter anderem „Natürlich Blond 2“ produzierte. Mit der Verfilmung des Lebens des Countrysängers Johnny Cash im Jahr 2005 erklomm Reese Witherspoon eine weitere Sprosse auf der Karriereleiter. Ihre fabelhafte Leistung in „Walk the Line“ an der Seite von Joaquin Phoenix wurde mit einem Golden Globe, sowie mit dem Oscar für die beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Nach 2005 war sie beispielsweise in den Filmen „Machtlos“, „Mein Schatz, unsere Familie und ich“ und „Wasser für die Elefanten“ auf der Kinoleinwand zu bewundern.

Reese Witherspoon privat
Witherspoon ist Mutter zweier Kinder – ihre Tochter wurde im September 1999 geboren, ihr Sohn kam im Oktober 2003 zu Welt. Die beiden stammen aus der Ehe mit Witherspoons Schauspielkollegen Ryan Phillippe, mit dem sie acht Jahre verheiratet war. Nach der Scheidung im Jahr 2007 führte sie bis 2009 eine Beziehung mit ihrem Kollegen Jake Gyllenhaal, den sie jedoch für den Schauspielagenten Jim Toth verließ., mit dem sie seit 2011 verheiratet ist.
Reese Witherspoon Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
www.rwitherspoon.com - Die offizielle Reese Witherspoon Homepage
Autogramm Reese Witherspoon Autogrammadresse
Bilder Reese Witherspoon Poster Fotos Kunstdrucke etc.
     
Movies Reese Witherspoon Filme
1991 - Der Mann im Mond
1993 - Die Spur des Windes – Das letzte große Abenteuer
1993 - Mein Vater – Mein Freund
1994 - 36 Tage Terror
1996 - Freeway
1996 - Fear – Wenn Liebe Angst macht
1998 - Im Zwielicht
1998 - Liebe per Express
1998 - Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein
1999 - Eiskalte Engel
1999 - Election
1999 - Best Laid Plans
2000 - American Psycho
2000 - Little Nicky – Satan Junior
2001 - Natürlich blond
2002 - Ernst sein ist alles
2002 - Sweet Home Alabama – Liebe auf Umwegen
2003 - Natürlich blond 2
2004 - Vanity Fair – Jahrmarkt der Eitelkeit
2005 - Walk the Line
2005 - Solange du da bist
2006 - Penelope
2007 - Machtlos
2008 - Mein Schatz, unsere Familie und ich
2010 - Woher weißt du, dass es Liebe ist
2011 - Wasser für die Elefanten
2012 - Das gibt Ärger
Reese Witherspoon Filme
Reese Witherspoon Filme